Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Frankreich » Buoux » Bout du Monde » Chouca
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Chouca (8a+)

 

Bisher 5 Kommentare zu "Chouca"Hochgeladen von: webmaster
02.12.2005 - stoffelAdmin
hallo tomtom
tip: wenn du deine füße mitbewegst gehts einfacher!;)
30.11.2005 - tom-tomAdmin
Und Des schöne ist die Route ist jetzt so abgeschmiert das die Platte schier unmöglich ist.Des ist die absolute Schlüsselstelle. Ich hab,s beim ausbouldern nur ein einziges Mal hingekriegt und da hat ich glaub Seilzug.
28.01.2001 - OlliFAdmin
Eine wesentliche Erleichterung wurde mal eine Zeitlang praktiziert: Das Große Loch, von dem man den Dynamo macht, war mal ene Sanduhr. Also zwei Finger in die Sanduhr, linkes Bein bis zum Knie über den rechten Unterarm und dann mit dem Unterarm den ganzen Körper hochschieben. Dann, wenn man mit links den nächsten Griff hat, den Knoten wieder auflösen. Fallen darf man dabei aber nicht, da man die Finger nicht aus der Sanduhr bekommt. Dauert zwar zeimlich lang und ist anstrengend, dafür aber eine sichere Lösung, wenn man es raus hat.
Irgedeine Trotttel hat dann mal die Sanduhr gefädelt und ist reingebomt. Ob´s noch ohne Sanduhr geht, weis ich nicht.
Die Platte oben ist mehr als unangenhem. Bin da zig mal runtergedonnert. Rekord: 5 mal an einem Tag;-)

Olli
12.01.2001 - ludabrudaAdmin
Mit Sicherheit eine der geilsten Touren was sowohl Optik als auch Kletterei angeht - aber gscheit schwer! Dicke Props an Nicki für die Begehung und dafür, den Dyno bei einer Fotosession mit M.M. ca. 20 mal hintereinander gemacht zu haben !!!
12.01.2001 - webmasterAdmin
Was soll man hier schreiben? Wie alle Routen an der "Bout du Monde" ein Megaklassiker. Unten hangeln (keine Cheaterstones erlaubt - hehe), dann der schon legendäre Dynamo, kleine Rechtsquerung, Ruhepunkt, unangenehme Stelle am Einfingerloch in der Senkrechten, dann wieder ein Schüttelpunkt (Nerven sammeln), noch ein Rechtsquergang, wieder schütteln und die bitterer Ausstiegsplatte hocheiern. Normal geht man da leicht rechts hoch, doch das war mir viel zu unsicher. Also: Neue Variante ausgebouldert, die leicht links hochgeht. Im toprope eine sichere Bank, aber im Durchstieg konnte ich den Haken in der Platte leider ums verrecken nicht klippen. Die Freunde brüllten sich die Seele aus dem Leib ich solle einfach weiterklettern. Das tat ich dann auch - Augen zu und durch. Ging alles glatt - wäre ein ziemlicher Abflug geworden wenn nicht ;-) Die Platte hat schon so manchen abgeworfen. Also: nicht unterschätzen beim Ausbouldern!

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (7)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen8
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBout du Monde
GebietK.A.
AusrichtungK.A.
Absicherung
(Anonym)
Gut
Schatten
(Anonym)
Nachmittags Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(Anonym)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Ausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
RoutenmanipulationK.A.
Höhe
(Anonym)
ca. 20 Meter
Charakter
(Anonym)
Athletik
Technik
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang