Deutschland » Frankenjura » Würgau » Steinfelder Turm und Wand » Westwand
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Westwand (7+)

 

Bisher 10 Kommentare zu "Westwand"Hochgeladen von: webmaster
02.08.2005 - jensibAdmin
Auf jeden fall lohnende schöne Route!
03.07.2003 - thomas-zilchAdmin
...besonders genußreich im Licht der schwindenden Sonne, die alles in glühendes Rot taucht.

...starke Gegend dort... wer hat eigentlich den "neuen" P angelegt? Sauber, Sauber...
03.09.2001 - Jürgen-KremerAdmin
Zur Route an Anonym: Heißt "Ottonium" (Bier aus Steinfeld, der Wirt heißt Otto und der braut dieses Ottonium), bewertet hatte ich sie mit 8, allerdings habe ich, die Kante wirklich wegdefiniert. Ich war allerdings der Ansicht, sie nicht unbedingt wegdefinieren zu müssen, denn die Haken stecken so, daß man die Kante nicht erreicht, wenn man auf Hakenlinie bleibt, anders weicht man (richtig gesagt) in den 6er aus. Ich bin der Ansicht, daß man die Tour noch reinquetschen konnte, da man, wenn man nach rechts geht, halt einfach nicht die Linie macht, sondern eine andere.
Zu meiner Person: Ist das hier eigentlich Strip-Poker oder was?: Ich klettere eben, nicht mal besonders gut, also nicht so, daß man sich über mich aufregen müßte. Schlage keine Haken umund bin auch sonst so recht friedlich, tut mir leid, die Aufregung um meine Person ist in diesem Fall nun wirklich nicht berechtigt, ich kann mich auch nicht erinneren, daß ich den Leuten, die mich oft wegen irgendwelchen Kommentaren hier beleidigen, malin den Garten gekotzt hätte oder sonst irgendwelche Schandtaten begangen hätte. Halte mich auch sonst für einigermaßen umgänglich und habe in die Datenbank hier noch nie irgendwelche Beleidigungen oder sowas reingeschrieben, wie es viele andere schon recht oft gemacht haben, denke, das ist zum Sport geworden, siehe die Kommentare zu Stübig: "Kurze Zeit Unendlichkeit" oder jüngst zu "Chicken Modul" an der Klinge.
Ich weiß auch nicht, woher das kommt, das immer auf einen Kommentar von mir 10 Leute mirantworten, daß ich das dümmste Schwein sei, das da rumläuft. Vielleicht das ich mal ein paar Touren versucht habe anständig abzusichern, z.B. mit Bühlern, aber da gibt es ja auch schon wieder Diskussionen, siehe: Nikita an der Holzgauer. Die Löcher habe ich gebohrt, aber dann kam ja auch schon die Diskussion, besser vielleicht an alten Rost-Bohrlaschen klettern oder nicht?
Ich bin heute der Meinung, man soll die Leute halt so lassen, wie sie sind, irgendwann regelt sich das dann schon von selbst.
Ach ja, habe übrigens auch eine stümperhafte Homepage mal ins Internet gestellt, nennt sich www.kletterphoto.de und den Namen, den mußte ich mir auch noch von Jochen Mayer klauen, der nennt sich www.kletterfotos.de (er hat es mir erlaubt, meine Seite so zu nennen).
Man sieht also: Keine eigenen Ideen, alles nur geklaut. Gruß Jürgen
03.09.2001 - AnonymAdmin
Wie schwer ist die eigentlich? Kam mir ein bischen leichter als Westwand vor. Name? Aber so eigenständig ist sie nicht, da man sonst unten nach dem ersten Haken die rechte Kante wegdefinieren müsste. Da ist man schon gut in dem 6er. Für sich gesehen schöne Tour, hätte man aufgrund der vorhandenen nicht mehr reinquetschen müssen. Ist halt alles a bisserl eng jetzt. Wer ist eigentlich Jürgrn Kremer? Von dem liest man ziemlich oft was bei euch im Norden. Wieso zieht ihr den eigentlich so oft über den her? Schreibt doch ganz sinnvolle sachen und liefert coole Bilder.
02.09.2001 - Jürgen-KremerAdmin
Gesperrt wird die Wand bestimmt nicht wegen der neuen Route, sondern höchstens, weil es die meisten immer noch nicht lassen können, die letzten 50m auch noch hinter zu fahren, obwohl da ausdrücklich ein Verbotsschild steht. Wir (Michael Renner und ich) haben mal mit dem Bürgermeister von Steinfeld gesprochen (war gerade, als wir die neue Route eingebohrt haben). Der hat prinzipiell nichts gegen Kletterer, hat aber das Schild dort aufstellen lassen, weil der Feldweg oft derartig zugeparkt war, daß die Bauern, die dort mit ihren Traktoren vorbeimüssen, durch parkende Kletterer erheblich gestört wurden. Als ich letztes Wochenende dort gerade vorbeigefahren bin, standen wieder vier Autos genau dort unten und mitten im Weg, die hatten es nicht mal nötig, wenigstens ein wenig in die Wiese reinzufahren, daß da noch jemand vorbeikommt. Und das mitten in der Erntezeit, wirklich ein Geniestreich! Und das, obwohl an der Straße ein ausreichend großer Parkplatz, wie gesagt, nur 50m vom Fels entfernt, zur Verfügungsteht. Anonym hat schon recht, hat sich wahrscheinlich nicht gelohnt, hier eine neue Route zu bohren! Wenns mit der Parkerei so weitergeht, ist der ganze Fels bald gesprerrt!
01.09.2001 - AnonymAdmin
die route "westwand" zieht durch dieselbige von links nach rechts. diese von rechts nach links. die route ist (bis auf den zwangsläufigen kreuzer am 5. haken der westwand) total eigenständig. du wirst in deinem "wahrzeichen" doch von diesen haken nicht gestört und du wirst sie von dort aus auch nicht einhängen können. so viel zur nähe. hast dus eigentlich mal geklettert? oder nur hingschaut, für scheisse befunden und gschimpft? gruss..Hirni
01.09.2001 - AnonymAdmin
Das war Jürgen Kremer!
31.08.2001 - AnonymAdmin
Welcher Hirni hat da eigentlich noch eine Route durchgequetscht? Für uns war die Westwand immer ein Wahrzeichen, aber jetzt ist die ganze Sache versaut. Muss denn eigentlich jeder seine eigene Route eingebohrt haben. Unten sind gerade mal 1m nach links und rechts zu den anderen Sachen. Macht nur so weiter und die Felssperrer haben noch mehr Argumente. Beifall für so wenig Weitsicht.Mfg Michael
02.07.2001 - eremitAdmin
für mich der schönste weg in dieser ecke. wandkletterei vom feinsten an scharfkantigen , meist kleinen löchern. ausdauer, fingerkraft und sauberes stehen sind gefragt.
30.08.2000 - jmAdmin
This route definitely kicks ass. Eine der Besten in der Gegend. Unbedingt machen bevor der Turm umkippt .. Dann isses nen Quergang ) .. Laut Otto(Bier!!!) konnte man früher die "Schlucht" mit einem großen Schritt überqueren. Naja einsteigen/abchecken.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen4
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivSteinfelder Turm und Wand
GebietWürgau
Ausrichtung
(Tomsky)
Osten
Absicherung
(eremit)
Vorbildlich
Schatten
(thomas-zilch)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(eremit)
Nein
Neigung
(eremit)
Leicht Überhängend
Anforderung
(eremit)
Ausdauer
Lange Feucht
(thomas-zilch)
Nein
Keile erforderlich:
(eremit)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(eremit)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(eremit)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 18 Meter
Charakter
(eremit)
Fingerkraft
Technik
Erstbegeher
(thomas-zilch)
K. Hollfelder
Jahr der Erstbegehung
(thomas-zilch)
1972
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0