Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Leinleitertal » Luisenwand » Volk Heckmann Ged.-Weg
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Volk Heckmann Ged.-Weg (9)

 

Bisher 5 Kommentare zu "Volk Heckmann Ged.-Weg"Hochgeladen von: webmaster
22.05.2011 - justiceAdmin
Bin auch dagegen. Die paar Fixkeile in der Fränkischen kann man an einer Hand abzählen; da braucht man sich nicht verkünsteln und nen gut gelegten rausschlagen. Hat doch nen gewissen Reiz und ist mal originell, so zu sichern wie in den 80´ern.
18.05.2011 - FrankenjoggerAdmin
Ja Uwe,
so hatte ich das auch verstanden, und da bin ich degegen. Der fixe Keil sollte belassen werden. Wenn jemand ein erweitertes Sicherheitsbedürfnis hat, könnte er ggf. den von Michael erwähnten Keil legen. Vielleicht sollte man erwähnen, dass die von Micheal erwähnte Keilstelle ein wichtiger Griff ist (so wars zumindest für mich). Ich weis nicht, in wie weit man sich mit einem Keil diesen Griff verbaut.
17.05.2011 - bilboAdmin
Servus Klemens
So wie ich den Michael verstanden habe, will er den Keil nicht durch einen Haken ersetzen, sondern lediglich entfernen und darauf hinweisen, dass zukünftige Aspiranten einen passenden Keil dabei haben.
Gruß, Uwe
17.05.2011 - FrankenjoggerAdmin
Ich bin dagegen. Lass ihn drinnen, auch wenn er noch so gammelig aussieht. Der Fixkeil gehört schon immer zur Absicherung des frei gekletterten VH. Ich jedenfalls war froh, dass er da war. Das mit dem Tausch gegen einen Haken hatten wir ja schon mal in einem anderen Forum diskutiert.
16.05.2011 - mh_x86Admin
Damit´s keine bösen Überraschungen gibt: Ich werde beim nächsten Besuch (muss das edle Gerät noch rp durchsteigen) den Fixkeil oberhalb der Crux entfernen, da mir das Kabel schon recht angegammelt scheint und es etwa 1-2cm oberhalb ein noch besseresPlacement gibt (8er Stopper). Keile sollte ein VH-Aspirant ja ohnehin mit sich führen, denn direkt am Eingang zum Schlund legt man besser auch nochmal eine Sicherung (10er Stopper und/oder 0,75er cam)

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivLuisenwand
GebietLeinleitertal
Ausrichtung
(Tomsky)
Norden
Absicherung
(mh_x86)
Vorbildlich
Schatten
(mh_x86)
Immer Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(mh_x86)
Leicht Überhängend
Anforderung
(mh_x86)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(mh_x86)
Ja
Keile erforderlich:
(mh_x86)
Ja
(Teilweise) Brüchig
(mh_x86)
Kein Bruch
RoutenmanipulationK.A.
Höhe
(Tomsky)
ca. 20 Meter
Charakter
(mh_x86)
Athletik
Fingerkraft
Technik
Tricky
Erstbegeher
(fn)
Wolfgang Güllich
Jahr der Erstbegehung
(fn)
1985
Zugang