Deutschland » Frankenjura » Würgau » Nürnberger Turm » Hammerschlag
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Hammerschlag (9-)

 

Bisher 13 Kommentare zu "Hammerschlag"Hochgeladen von: webmaster
07.11.2011 - mh_x86Admin
Der Weg sieht toll aus, aber die Linie ist leider etwas schwach. Im Frühjahr bin ich es rechts der Haken geklettert, wobei man zur Hälfte die Griffe der Zieglerkante mitbenutzt. Nicht so der Hit. Gestern dann bin ich es mal vom Rest weg gerade über die Haken geklettert und fand es sogleich viel lohnender, zumal es nach wenigen Zügen kaum noch nach möglich ist, nach rechts auszubüchsen. Erst am letzten ZH habe ich relativ weit nach links an eine Untergriffschuppe gegriffen, um dann mit rechts einen guten Seitgriff zu erreichen. Hier noch direkter zu gehen wäre möglich, aber auch deutlich schwerer als 9-! Jeder Wiederholer suche sich also seine Variante...
28.02.2007 - FrankenjoggerAdmin
Damals beim bohren (Mammut Bohrkronenhalter) hörte sich das so an: bing, bing, bing, bing, pflscht, bing. Dann lies ich mich ab und nach Scheßlitz ins Krankenhaus bringen. Ich hatte mir voll auf den Daumen gedroschen und einen ca. 1 cm klaffenden stark blutenden Schlitz in der Kuppe. Deshalb auch der Name: "Hammerschlag".
25.02.2006 - FrankenjoggerAdmin
Der Einstieg erfolgt in direkter Linie zum ersten Haken (sieht schwerer aus als es ist). Im Querriss kann ein Keil gelegt werden. Vom letzten Haken bin ich damals gerade zur Rissspur geklettert. Mittlerweile wird es auch mit einer Rechtsschleife geklettert, wodurch die Abwertung auf 8+/9- zustande kommt.
14.04.2003 - matAdmin
ich bin ebenfalls über zieglerkante eingestiegen, leichte querung, dann anhaltend weite züge an leisten, zwar schwerer, aber auch offensichtlicher und nicht so technisch wie in der zieglerkante. der hund liegt ab dem letzten haken begraben..wenns gedacht ist den umlenker direkt anzuklettern, dann ists die absolute eierei, voll wackelig, weit überm haken, keine linie zu erkennen ....dagegen einen m weiter rechts logisch schön und der würdige abschluß einer gott-tour am schwierigkeitsgrad rüttelt dasnicht, direkt ists nur einfach sooooooo unlogisch, das die hauptkunst darin liegt, sich nicht nach rechts ziehen zu lassen ;)
06.12.2000 - Jürgen-KremerAdmin
Das Bild ist tatsächlich irreführend, weil der Umlenker (ist top-rope) von Zieglerkante geklinkt wurde.
06.12.2000 - mikeyAdmin
da is für mich nix bisi definiert, wenn du deine bühler einhängen willst und nicht in der zieglerk und auch nicht im naturfreunde/südriss rauskommen willst, dann endets an der rissspur zwischendrin. dazwischen is nix mehr. netmol a bisi (oder doch?)
05.12.2000 - oLdskOoLAdmin
Na ja is halt vom Krämer
So nebenbei is die tour net n bisi definiert oben ?
d.h. ohne den riß ?
05.12.2000 - SchwarzbartAdmin
das Bild sieht nicht nur nach Zieglerkante aus, der Kletterer ist in der Zieglerkante!!
So ein Witz!
05.12.2000 - mikeyAdmin
weiß nicht, ich hab die route letzte woche mal probiert und bin gut zwei meter weiter links über ziemlich lange züge an den riss oben gekommen, wo auch ein umlenker steckt. das bild sieht eher nach zieglerkante aus (oder geht der ausstieg vom hammerschlag da hin??)
auf die frage zum einstieg: bins übern naturfreunderiss gegangen.
03.12.2000 - Jürgen-KremerAdmin
Das Bild ist genau 10 Jahre alt. Damals plagte ich mich noch mit dem Südriß genau daneben ab. Als ich Kurt sah, dachte ich, irgendwie kommt er Dir bekannt vor! Er schnorrte als erstes eine Zigarette von uns, als ich Ihn fragte: Sind Sie nicht Kurt Albert? Seine Antwort war eher trocken, als er sagte: Erstens laß das mit dem Sie, zweitens hast Du auch Feuer und drittens, ja ich bin der Kurt. Dabei hatte ich ziemlich lange daran gezweifelt, denn er stand die ganze Zeit rum und nörgelte: Ziemlich kalt hier,laßt uns doch mal einen Kaffee trinken gehen (es war Ende November).
Sieht man mal, was Motivation ausmacht, siehe nur seine hervorragenden Erstbegehungen in Patagonien oder Baffin Island. Dort war es bestimmt auch "kühl".
09.11.2000 - AnonymAdmin
und wie verläuft die linie?
08.11.2000 - StefanlöwAdmin
1.Rp durch Clemens Nicklaus
08.11.2000 - AnonymAdmin
kann mir jemand sagen, wie die linie gedacht ist? von unten gerade einsteigen, sieht aber sehr kritisch aus, oder, wie im thum beschrieben, einstieg zieglerkante und dann erst nach links? wer hat die als erster rotpunkt geklettert?

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivNürnberger Turm
GebietWürgau
Ausrichtung
(Tomsky)
Südwest
AbsicherungK.A.
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
Neigung
(Frankenjogger)
Senkrecht
AnforderungK.A.
Lange Feucht
(Frankenjogger)
Nein
Keile erforderlich:K.A.
(Teilweise) Brüchig
(Frankenjogger)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Frankenjogger)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 22 Meter
Charakter
(Frankenjogger)
Fingerkraft
Technik
Erstbegeher
(Frankenjogger)
Klemens Nicklaus
Jahr der Erstbegehung
(Frankenjogger)
1990
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0