Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Püttlachtal 1 » Bärenschluchtwände (Sektor Subway) » Im Rausch der Tiefe
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Im Rausch der Tiefe (9+/10-)

 

Bisher 22 Kommentare zu "Im Rausch der Tiefe"Hochgeladen von: webmaster
22.09.2008 - waldmenschAdmin
hallo hr fell,
weiß ja nicht was dein problem ist..das loch war vor 6 jahren als ich die tour gemacht hab auch schon da..dann nehm ich das ding halt mit!für mich war das loch halt charakteristisch..was du von DEINER tour hältst interessiert mich eigentlich wenig..von mir aus schmier das ding zu, oder besser noch, kleb dir nen neuen griff hin, am besten einen, der Dir so richtig gut gefällt;)
mann,mann!
die tour ist auch über das mono gut!
16.09.2008 - OlliFAdmin
@PL: Aus meiner schwachen Erinnerung raus machst du das oben richtig.

@ Waldmensch und andere: Wer das Ding mit dem Einfingerloch rechts klettert, klettert irgendwas. "Rausch der Tiefe" ist es jedenfalls "dank" eines Menschen mit Grifföffnungstendenzen nicht.
Wenn ich mal wieder dort bin, schmier ich das Loch mal zu...

Olli
16.09.2008 - PLAdmin
Hey Phil! Nee ich nehm das Mono auch, aber eben als 2-Finger-Bündler und dann Schnapper an die Kelle, also nix mit auskneifen ;) cu im flaggschiff =)
13.09.2008 - waldmenschAdmin
für mich gehört die stelle mit dem mono zu der tour, der zug ins mono und der zug an den henkel sind für die tour charakteristisch..schade dass man da auskneifen kann und direkt hoch ziehen kann!an der kelle wars eigentlich vorbei, weiß nur noch dassman gute leisten in der hand hatte und mal so´n scharfes untergriffloch anlaufen musste!gutes ding und 8a passt (jedenfalls wenn man über das mono kletter)
peace
13.09.2008 - PLAdmin
Der dynamische Zug geht für mich mit kleinen Tritten links und rechts sogar ohne Füße kommen. Schwer ist´s für mich irgendwie oben... Hab die Kelle mit rechts, geh links auf Schulter dazu, rechts in 2-Fi-Loch, links auf Kelle in die Mitte dann mit rechts hoch auf Schulterleiste (kann man auch als Zange greifen), dann mit links auf so eine komische runde Leiste, mit dem linken Fuss in Kelle und dann hochblocken in Untergriff (bei Bedarf noch so ein Mini-Fi-Loch als Zange für links dazwischen nehmen).
Wer weiss was? Merci! =)
10.09.2008 - FelixF.Admin
Also wer mit dem kleinen schmierenden 3fingersteller bzw. dem ätzenden Loch nicht zurechtkommt der nehme mal das gute dreifingerloch unter dieser Stelle mit rechts und hüpfe einfach mal los gen oben. Nach etwas Flugzeit erreicht man auch schon den guten Griff.
26.04.2002 - webmasterAdmin
Um das mit den Nicknamen mal etwas transparenter zu machen, habe ich eine Änderung bei den Kommentaren vorgenommen:
Wer an der "Rangliste" teilnimmt, der muss ja seinen richtigen Vor- und Nachnamen eintragen. Also sind diese Infos für jeden zugänglich. Bei den Kommentaren lasse ich nun zusätzlich zu den Nicknamen, die Vor- und Zunamen anzeigen, falls diese vorhanden sind. Es werden also keinen "geheime Infos" preisgegeben, sondern lediglich die etwas schwierig zu findenden, aber für jeden einsehbaren Angaben, an dieser Stelle gezeigt.
Ich denke das ist nur fair und es sollte nichts dagegen sprechen.

Gruss,
vom webmaster
26.04.2002 - obbiAdmin
@anonym: immer die gleichen schwachsinnigen argumente von anonymus. klar kennen wir die meisten nicknamen. außerdem,wenn jemand zehn kommentare unter seinem nicknamen postet,ist das immer noch greifbarer als mit anonymus.
26.04.2002 - SebastianAdmin
@anonym: ich kenne colt, olliF und ein paar andere schon und freu mich jedesmal wenn wieder ein guter Kommentar drin steht. Auch wenn ich den betreffenden nicht persönlich kenne, so kenn ich doch sein/ihr Pseudonym und sie sind für mich dadurch nichtunbekannt. Aber bleib Du ruhig unerkannt.
:roll:
26.04.2002 - AnonymAdmin
Wenn du selbst was neues einbohrst wirst du dir schon deine Haken selbst kaufen müssen, bei Sanierungen kannst du Material von der IG bekommen. Wenn Erstbegeher für den Zustand ihrer Haken verantwortlich wären, würden viele bestimmt nix mehr einbohrn.gruss...yo. zum anonym-schreiben: für mich sind fast alle die unter nicknamen schreiben genauso anonym wie unter anonym auch...ich kenn keinen colt,pr,brain,nico..etc.
26.04.2002 - OlliFAdmin
@Nico,
bevor das eskaliert, mal zur Klarstellung:
Die Route ist etwa 10 Jahre alt. Die Haken waren damals in Ordnung und wurden von mir ordentlich gesetzt. Leider ist das Hakenmaterial doch für den weichen Fels der Fränkischen nicht geeignet.
Wenn ich a) noch klettern würde und b) nicht 200 km weg wohnen würde, würde ich die Haken ersetzen, aber unter diesen Umständen ist es dann doch etwas zuviel Aufwand.
Haken bekommst Du bei der IG und von mir ein Danke fürs Sanieren.
Kleiner Einwurf am Rande:Wieviele Touren muss Oskar Bühler erstbegangen haben, damit er so viel sanieren konnte????

Olli
26.04.2002 - obbiAdmin
hi nico
die ig (herr kollert) verteilt kostenlos haken für sanierungen.
25.04.2002 - NicoAdmin
Vielen Dank für die Belehrung, toller Anonymus! Hab selber auch einige Sachen gebohrt,aber wenn mir jemand erzählt, dass Haken locker sind oder ewig rausschauen dann kümmer ich mich drum! Vielleicht kannst mir ja nen Tip geben, wo ich Haken für umsonst herbekomm!
25.04.2002 - AnonymAdmin
Ich finde schon , das der Erstbegeher eine gewisse Verantwortung für seine installierten Bolts hat. Wenn diese schon nach der Einrichtung Mängel zeigen , MUSS er für notwendige Korrekturen sorgen. Immerhin vertraut jeder spätere Kletterer diesen Sicherungspunkten. Berliner
25.04.2002 - AnonymAdmin
vollkommen recht, ollif: es gibt inzwischen so viel motzer über haken u deren zustände. immer der gleiche tenor: gehört mal saniert. kauft selbst haken oder lasst euch welche geben und legt selbst hand an, wenn euch die tour so viel wert ist. der erstbegeher ist grundsätzlich nicht für den zustand seiner haken verantwortlich.
24.04.2002 - OlliFAdmin
Hallo Nico,
tu Dir keinen Zwang an. Kannst gerne das Ding sanieren. Ich werde es nicht tun, da der Aufwand für mich dann doch etwas zu groß wäre...

Olli
24.04.2002 - NicoAdmin
...und so schnell scheinen auch die Bolts reingekommen zu sein! Sorry, aber so wie der zweite Haken rausschaut! Wenn Du schon keine Zeit für Training und solche Geschichten aufwenden musst, vielleicht würde eine Sanierung der Tour ja mal in den Zeitplan passen????
21.10.2000 - AnonymAdmin
Ha, wußt ich´s doch noch. Für die Leute, die sich richtig langweilen, mal die Story der Erstbegehung:<br>Hab das Teil im Früjahr eingebohrt und dann etwas die Lust verloren. Im Sommer war ich dann 8 Wochen mit dem Rad weg. Zurüch hatte ich zwar wieder Lust zum Klettern, hatte aber 2 Monate keinen Fels in der Hand und war fett wie ein Otter. Am ersten Klettertag nach dem Urlau war ich an der Püttlacher. Bin dann abends mal mit Chris rüber, um zu schauen, ob das Teil noch steht. Nach kurzem Rumpopeln ein Versuch und schnups, den Henkel in der Hand. Soviel zu Diät, Training, Vorbereitung.<br>Olli
20.10.2000 - AnonymAdmin
Hallo Olli, dein Gedächtnis hat dich nicht im Stich gelassen, genauso ist gemeint (Schmierleiste mit zwei Fingern und dann geschnappt). Servus
13.10.2000 - OlliAdmin
Meinst Du mit "linker Varante" den Schnapper von der Schmierleiste in den Henkel oder geht das nochmal irgendwie anders? Olli (ist halt schon ein paar Jahre her)
10.10.2000 - roAdmin
Für die linke Variante benötigt man das Aua-Fingerloch nicht.
23.08.2000 - Oliver FellAdmin
Das Einfingerloch, von dem man in den Henkel schnappt, wurde nachträglich aufgebohrt!<br>Olli

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (2)
Normal für den Grad (4)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen10
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBärenschluchtwände (Sektor Subway)
GebietPüttlachtal 1
Ausrichtung
(Tomsky)
Osten
AbsicherungK.A.
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
NeigungK.A.
AnforderungK.A.
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:K.A.
(Teilweise) BrüchigK.A.
RoutenmanipulationK.A.
Höhe
(Tomsky)
ca. 8 Meter
CharakterK.A.
Erstbegeher
(fn)
Oliver Fell
Jahr der Erstbegehung
(fn)
1991
Zugang