Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Wannbach » Röthelfels » Welzenbach Ged.-Weg
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Welzenbach Ged.-Weg (9+)

 

Bisher 9 Kommentare zu "Welzenbach Ged.-Weg"Hochgeladen von: webmaster
27.05.2002 - SebastianAdmin
ne der ganze Sektor ist voraussichtlich bis 15.7. gesperrt, da oben ein Wanderfalke brütet. Es hängt auch ein Schild auf dem Weg vom Depot rüber. Und das Geschrei vom Vogel ist auch nicht zu überhören, wenn man sich nur dem Sektor nähert.
26.05.2002 - ColtAdmin
Ich check´s grad nicht. Darf man zur Zeit dort klettern oder nicht? Danke.
22.11.2000 - AnonymAdmin
Nö, hab mich auch nicht richtig drin bewegen geschweige denn klettern können. Aber leider wird doch eine Tour meißtens gerade dann richtig miesgemacht wenn man sie nicht hochkommt, hingegen Touren, egal wie mies, die man abdrückt werden doch i.a. nicht zur kompletten Scheiße degradiert. Es klang halt bei Dir danach...sorry, aber der Welzenbach hat nunmal seine eigene spezielle Charakteristik und ist wohl doch ohne einen Steinschlag auszulösen , wie f.n. berichtet, mit der notwendigen Technik relativ schmerzfrei kletterbar. Also cool bleiben... Gruss ms
22.11.2000 - mkAdmin
Sorry, ms, hab nicht gewusst, dass man eine Tour erst rotpunkt gemacht haben muss, um sie dann rechtmäßigerweise Scheiße finden zu können (so nach dem Motto "Keine Begehung -- keine Meinung"). Aber mal ehrlich: Etwas komplexer als du vermutest läuft meine Meinungsbildung schon ab. Gruß, mk.<br>
P.S.: Du hast den Welzenbach bestimmt geklettert, und findest ihn jetzt AUSSCHLIESSLICH DESHALB gut... :-)
21.11.2000 - fnAdmin
rechter fuss rechts vom riss, linker fuss links vom riss. beide haende im riss, mal klemmen, mal piazen. dann klappts auch mit der tour, die griffe tun nicht mehr weh und es sollte nix wegbrechen... als (ex-)sachse fand ichs eher leicht, crux ist oben rauspumpen, wos in herkoemmliche wandkletterei uebergeht. supertour, leider sehr vernachlaessigt.liegt wohl am roethel, da passt sie einfach schwierigkeitsmaessig nicht hin...
ne schoene alternative ist PEACEMAKER!!!!
20.11.2000 - AnonymAdmin
Hast du es denn geklettert oder meckerst du hier nur rum weil du es nicht hochgekommen bist? Ist halt mal was anderes wie w.t. schon angemerkt hat. ms
20.11.2000 - mkAdmin
Soviel ich weiß, fliegen da bei JEDER Begehung ein halbes Dutzend Griffe raus! Auf die Gefahr hin, vom Verteidiger der klassischen fränkischen Touren gesteinigt zu werden: Kann mich nicht erinnern, in der Fränkischen schon mal so einen miesen Bruchhaufengeklettert zu haben. Schotter von oben bis unten, und das noch nach so vielen Jahren. Die Felscharakteristik, die beim Anderland in der Datenbank steht, würde wunderbar hierher passen, bloß dass es einem beim Welzenbach von so manchem bestimmt als Blasphemie ausgelegt werden würde...
Und der Teil der Griffe, der hält, tut dann wenigstens ordentlich weh...
13.11.2000 - wtAdmin
soviel ich weis ist da EIN großer klemmblock rausgeflogen und jetzt solls ne "ungewöhnliche" 9+ sein.
Als ich das ding 87 gemacht hab war es zwar mit 9- bewertet aber selbst für die zeit schon sau hart.
Es war auch früher keine (...)rennbahn.
Damals warsn mieser 9er, heut wohln mieser 9+er.
Dennoch für jeden der mal nicht 2finger loch links, 2 finger loch rechs, ausprobieren will empfehlenswert !
(aber nicht frusten lassen)
13.11.2000 - AnonymAdmin
Stimmt es eigentlich das diese Route mal ne 9- war und durch Trittausbrüche immer schwerer wurde? Ist sie eigentlich immer "noch" mit 9+ bewertet oder aufgrund zusätzlicher Begehungen schon wieder schwerer geworden? jk

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (10)
Hart für den Grad (6)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen16
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRöthelfels
GebietWannbach
Ausrichtung
(Tomsky)
Süden
AbsicherungK.A.
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
NeigungK.A.
AnforderungK.A.
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:K.A.
(Teilweise) BrüchigK.A.
RoutenmanipulationK.A.
Höhe
(Tomsky)
ca. 30 Meter
CharakterK.A.
Erstbegeher
(Anonym)
Wolfgang Güllich
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
1981
Zugang