Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Ziegenfelder Tal » Ziegenfelder Wände » Herbstweg
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Herbstweg (10-/10)

 

Bisher 6 Kommentare zu "Herbstweg"Hochgeladen von: webmaster
16.04.2013 - JSAdmin
Siehst du Michael, deshalb mag ich es nicht unbedingt im Internet über ein Thema zu kommunizieren- Man wird einfach falsch verstanden.
Vielleicht sollten wir uns mal treffen z.B. an der besagten Tour, darüber sprechen und dann entscheiden.

Hier nun aber ein paar Dinge zur Richtigstellung!

Herbstweg: Ich habe mich nicht über die Sache/ Aktion oder über die Route geäußert! Du schreibst beim Herbst weg von: "Nach den Problemen hier (und deren Beseitigung)...."- was wurde den beseitigt??? Die Route existiert und zählt sicher mit zu den derzeit häufigst versuchten/ gekletterten Routen an der Wand.
Was mir beim Herbstweg persönlich nicht gefällt, sind die umgeschlagenen Haken! Daher wäre es sicher nicht angebracht, bzw. banal, die Haken meines Projektes umzuschlagen (sieht ja auch nicht besser aus- im Gegenteil)! Wenn dann schlag die Griffe raus und flex die Haken weg!

Deine Worte waren auch:

"Andere Griffekleber als Rechtfertigung des eigenen Tuns anzuführen..."
Ich habe Dich lediglich auf eine minimale Angabe andere Route hingewiesen, bei denen gleich gehandelt wurde! Einige dieser Routen sind dennoch sehr angesehen und sehr lohnend!
Ich verstecke mich ebenfalls nicht hinter deren Handeln, sonder weiße auf vergleichbares/ gleiches hin.Hier stelle ich mir dann die Frage ob Du auch in deren Routen/ Projekte die Haken umschlagen willst?

..."Herausforderung durch einen Überforderten zerstört..."
Ich habe schon einige Routen eingbohrt, bei denen ich "überfordert", zu schwach..... war und habe diese ganz einfach an starke abgegeben und ihnen die EB überlassen.
Bei diesem Projekt wäre ohne die fixierten Griffe ein klettern definitiv nicht möglich!

Also Michael, vielleicht sieht man sich mal am Fels und kann sogar ganz sachlich über Meinungen, Ansichten miteinander reden! Und vielleicht ändert sich ja auch die ein oder Ansicht- egal von welcher Seite! Vielleicht helf ich ja dann auch beim flexen.

Aber zum Schluss noch- Danke für deine Anerkennung einiger meiner Routen!

Julian
16.04.2013 - michaelkAdmin
Bei Bruch gibt es 3 Möglichkeiten:man lässt es,man schlägt so lange weg, bis nichts Brüchiges mehr da ist (wenn es dann nicht mehr geht lässt man es oder erschafft künstliche Griffe mittels Bohrens oder Modelierens) oder man schlägt so lange Bruch weg, bis der Rest meinen Fähigkeiten entspricht und verstärkt dann den porösen Rest mit Sika und definiert die ganze Sache als natürliche Struktur-es brach ja nicht mehr ab beim Putzen. Zu den coolen Zügen hab ich mich schon geäußert. Andere Griffekleber als Rechtfertigung des eigenen Tuns anzuführen ist mir persönlich zu banal. Folglich ist es für dich O.K., wenn ich deine Haken umschlage? Wurde im Herbstweg ja auch gemacht und deinen Ausführungen zu Folge geht das dann ja in Ordnung. Kleb ruhig weiter wenn du das brauchst, das entwertet nur die echt guten, natürlichen Linien, die du schon erschlossen hast.
14.04.2013 - JSAdmin
Hallo Michael,

das linke Projekt ist von mir und ist schon im vergleich zum Herbstweg nicht künstlich erschaffen worden. Wie du schon erkannt hast und was auch kein Geheimnis ist, gibt es hier ein paar Griffe die verstärkt werden mussten. Wie sichtbar hat die Felsqualität leider es nicht anders zugelassen. Mir war auch klar dass auch hier die Meinungen auseinander gehen, dennoch will ich nochmals sagen d. lediglich die Griffe (die sich sonst verabschiedet hätten) fixiert wurden! Es gibt bereits einige Routen bei denen die Felsqualität ein klettern nur ermöglicht bzw. auf dauer ermöglicht, wo der Erstbegeher die vorhandenen Griffe fixiert hat.
Routen wie z.B. Rais the Roof, Super Skunk, the Elderstatesman.......
In diesen Routen haben die EB, wie ich mich, dafür entschieden die Arbeit zu verrichten und die Routen zu ermöglichen, in dem Mann Griffe fixiert!
Das es sich auch hier um keinen Augenschmaus handelt, ist mir auch klar- aber hey die Züge sind echt gut :-)

Schöne Grüße

Julian Söhnlein
10.04.2013 - michaelkAdmin
Nach den Problemen hier (und deren Beseitigung) passiert nun links daneben das gleiche: ein Kunstroute. Vom Boden erkennbarer Sikahenkel, komplett hingeschmierte Bruchschuppen. Ich höre schon wieder die Stimmen: "...mir sind schöne Bewegungen wichtiger...,...kletter sie halt nicht.."! Schraubt doch einfach Kunstgriffe an die Wand. Schaut man die letzten News durch gibt es scheinbar superstarken Nachwuchs,der die dann entfernen kann und wirklich frei klettert. So ist wieder eine Herausforderung durch einen Überforderten zerstört worden.Vielleicht sollte man rückbauen wie einst beim Herbstweg.
05.09.2012 - ludabrudaAdmin
Echt mal eine coole Tour mit erstaunlich großen Griffen für den Grad. Eine gewisse Reichweite ist allerdings nicht ganz von Nachteil... .
17.05.2009 - hockiAdmin
Die Route wurde nun von mir saniert und frei geklettert. Die haken sitzen so, dass auch die Technokletterer ihren Herbstweg wieder klettern können. Die künstlichen Löcher wurden soweit es mir möglich war wieder zu gemacht.Der Sprung im unteren Drittelist mir recht schwer gefallen. Hier sollte der Sichernde gut Seil geben, da schon beim geringsten Seilzug der Sprung an Wert verliert. Ima Abschlussdach wartet noch ein schöner Boulder. Ganz oben darf gehangelt werden.
Die Schwierigkeiten schätze ich auf 10-/10.
Viel Spaß mit dem Herbstweg.
Thomas Hocke

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen2
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivZiegenfelder Wände
GebietZiegenfelder Tal
Ausrichtung
(Tomsky)
Südost
Absicherung
(hocki)
Gut
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
Neigung
(hocki)
Stark Überhängend
AnforderungK.A.
Lange Feucht
(hocki)
Nein
Keile erforderlich:
(hocki)
Nein
(Teilweise) BrüchigK.A.
Routenmanipulation
(hocki)
zugeschmierte Griffe/Tritte
sikaunterstützte Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 20 Meter
Charakter
(hocki)
Athletik
Erstbegeher
(hocki)
Thomas Hocke
Jahr der Erstbegehung
(hocki)
2009
Zugang