Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Hirschbachtal » Sprungstein (Talseite) » Direttissima
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Direttissima (10-)

 

Bisher 7 Kommentare zu "Direttissima"Hochgeladen von: webmaster
04.06.2009 - bilboAdmin
Links ins Fingerloch für kleinere Menschen, ab ca. 1,90m kann man auch mit rechts hinziehen und dann mit links gleich ins Clip-Loch. Gruss, Uwe
02.06.2009 - OlliAdmin
Nur eine Frage: Das entscheidende Einfingerloch besser mit rechts oder links?
16.03.2008 - dedAdmin
Seit heut (15.03.08) hat die alte Dame ein neues, silberglänzendes Gewand und wenn man so an ihr hochsieht, dann macht sie auch richtig an. Kein Grund mehr also nicht doch mal drüber zu steigen ;) Die alten Rostis kommen der Optik halber demnächst noch raus, zwischen den Klebehaken bleiben an zwei, drei Stellen aber die alten Dinger(dann jedoch besseren), damit sie weiterhin im Technostil begangen werden kann.
Für freiklettertechnische Zwecke ist die Direttissima jetzt aber von unten bis oben perfektmit IG-Klebehaken (Danke!) abgesichert, auch das Plättchen in der Schlüsselstelle wurde ersetzt. An ihrem klettertechnisch logischen Ende funkelt ein IG Ringhaken als Umlenker, ca. 4 m unterhalb des Gipfels.
Viel Spass beim klettern!!
09.09.2006 - mkAdmin
Naja, weiss nicht ob die Haken mit Imbus-Schraube was mit der Techno-Tour zu tun haben. Oder doch eher mit halbherzigem Sanieren...
08.09.2006 - StefanReinAdmin
Die Haken waren halt schon immer in der Tour, weils eine alte Techno-Rumpel ist, deswegen würde ich nicht von "durch die Absicherung verschandelt" sprechen. Aber vielleicht erbarmt sich einer mal, ein paar von den Dingern zu sanieren, dann sicher auch eine lohnende Freikletterei ohne Dünnpfiff in den Hosen ;-)
05.09.2006 - mkAdmin
Ein Klassiker, der durch die Absicherung ziemlich verschandelt ist: 14(!) Haken auf ca. 20 Metern, wovon der Grossteil so schrottig ist, dass man moeglichst alle davon einhaengen will (nach dem Motto: irgendeiner wird schon halten).
Kletterei: bissiger Drei-Zug-Boulder ueber den Bauch in ca. 3 bis 4 Meter Hoehe, dann noch im 8er-Gelaende rausklettern.
07.09.2001 - fnAdmin
war frueher eigentlich immer 9+ oder 9+/10-

ist da was rausgebrochen oder einfach falsch eingetippt?

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (4)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen4
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivSprungstein (Talseite)
GebietHirschbachtal
Ausrichtung
(Tomsky)
Süden
Absicherung
(bilbo)
Vorbildlich
SchattenK.A.
Zwergentod
(bilbo)
Nein
Neigung
(mk)
Leicht Überhängend
Anforderung
(mk)
Maximalkraft
Lange Feucht
(bilbo)
Nein
Keile erforderlich:
(mk)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(mk)
Mitte
Routenmanipulation
(fn)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 30 Meter
Charakter
(mk)
Fingerkraft
Tricky
Erstbegeher
(fn)
Wolfgang Güllich
Jahr der Erstbegehung
(fn)
1986
Zugang