Deutschland » Frankenjura » Pegnitztal » Ankatalwand » Omaha Beach
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Omaha Beach (9+)

 

Bisher 28 Kommentare zu "Omaha Beach"Hochgeladen von: Anonym
04.09.2007 - bilboAdmin
Hallo Webmaster, bitte auf 9+ abwerten. Da mein ursprünglicher Bewertungsvorschlag 9 war ( fiel mir etwas leichter als Flugkontrolle ), habe ich mich natürlich über 10- gefreut, aber man sollte die Kirche vielleicht doch im Dorf lassen. 9+ geht jedochsicher aufgrund diverser Griff- und Trittausbrüche seit der Erstbegehung in Ordnung. Gruß vom Erstbegeher
05.06.2007 - PeerAdmin
Geile Plattenschleicherei, super Route.
Crux war für mich direkt am 3. zum 4. Haken.
Der Rest ist Sahneschnitte, ich klettere aber sehr gerne PLATTEN. Die Bewertung ist verdammt hoch gesetzt. Ich glaube, dass man hier eine solide 9+ geklettert ist.
Die Route ist durchwegs gut zu stehen.
23.10.2006 - achtminusAdmin
also, 9 ist´s ja wohl nicht, so kommts wohl nur einem Platten schleichgott vor. 9+/10- könnte hinkommen, die schwerste Stelle ist am Übergang ins Flache:

Seichtes 1 Fingerloch für R und mit Links zu einem Seitgriff, wo bei mir genau der kleine Finger reinpasst. Dann noch in die Platte eiern und es ist fast gelaufen.
19.07.2006 - mkAdmin
Ups, hab mich wohl missverstaendlich ausgedrueckt... MEIN Bewertungsvorschlag waere auch nicht 9, sondern 9+ (siehe auch mein Kommentar von 2003). DIESE Aenderung waere wohl auch im Sinne der inzwische 20(!) Leute, die fuer Abwerten gestimmt haben...
19.07.2006 - arthurAdmin
Also ich würd als Bewertungsvorschlag mal 9- abgeben
(aber auf mich hörrt ja eh niemand!!)
19.07.2006 - B.OnzaiAdmin
also mal im Ernst:
erst 10- auswerfen nach dem Motto "was für eine harte Platte" und dann (hä? 5 Jahre später) sagen, ich meinte 9 - das Ding fiel mir ja sooooooo leicht, weil ich soooo fit bin.

Unterstufen ist ja ok, aber so´n understatement muss schon glaubwürdig sein.
19.07.2006 - SebastianAdmin
@Obbi: Yetisports habe ich bei Regen geklettert, sie kam mir wohl deshalb wie 9 vor. Inzwischen würde ich 9- sagen. So steht sie auch in der 3.+ 4. Auflage drin.
19.07.2006 - obbiAdmin
@sebastian....das würde ja heißen,dass deine Yetisports,die du mal mit 9 angegeben hast,genau so schwer sein soll wie omaha. da liegen welten dazwischen. omaha deutlich schwerer. einige wiederholer hatten ja damals für 8a plediert,also wird es mit 9+ schon richtig bewertet sein.
19.07.2006 - SebastianAdmin
fand´s auch eher 9, vor allem im Vergleich zu den anderen Routen an der Wand. Genauso schwer wie Internet und deutlich leichter als die Flugkontrolle.
18.07.2006 - webmasterAdmin
@mk: Bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Nie im Leben eine glatte 9. 9+ OK, aber keine 9. Noch Vorschläge? ;)
18.07.2006 - mkAdmin
Hab jetzt auch persoenlich aus dem Mund des Erstbegehers vernommen, dass sein urspruenglicher Bewertungsvorschlag 9(!) lautete! Woher stammt dann eigentlich der 10minus-Vorschlag?

@webmaster: waere das nicht mal ein Fall, zur Tat (=Bewertungskorrektur) zu schreiten???
07.07.2006 - DKAdmin
wäre es nicht realistischer die route mit 9+ zu bewerten?
schlagt mich halt, aber die route ist doch auf keinen fall schwerer als die Flugkontrolle! ich finde sie eher dankbarer.
Übrigens, selbst der uwe (der arme, den ich mal wieder versuche unterzu kriegen) hat zu mir mal gesagt, das er die route nie mit 10- bewertet hat.
Grüße Dicki
18.10.2005 - tilleAdmin
Hallo zusammen,
ich hab die Route am Wochenende (15./16.okt.05) geklettert.

Mein Sicherungssklave ;) war schon mehrmals in der Route und hat gemeint, dass in der Crux zwischen der dritten und vierten Exe ein Tritt oder Griff ausgebrochen ist! Ich hab des mal genauer angeschaut und des sieht echt so aus. Die Stelle ist ziemlich direkt an der dritten Exe (links daneben).
Anscheinend konnte man dann viel leichter mit Links aufhocken als das jetzt der Fall ist. (ca.30cm höher)
Weiß einer von euch was?
Wär cool wenn jemand der die Route im Originalzustand kennt was dazu sagen könnte.

Das war meine erste 10- und ich war im übrigen auch überrascht, dass die Route relativ leicht ist. Ich habs mir schwerer vorgestellt ;)

Til
10.08.2005 - dirkAdmin
geht auch bei 25grad und sonne aufn arsch. hat spass gemacht
20.05.2004 - fnAdmin
oweh, das ist ja desillusionierend: grad dacht ich noch ich wär der große plattenmeister, dann les ich mir hier die ganzen kommentare durch, und was ist, ich bin ein DÜNNBRETTBOHRER.
ernsthaft: so geschenkt find ich die route nicht. ist aber natürlich auch nicht grad meine lieblingskletterei und ich kann mir vorstellen (und habs mit eigenen augen gesehen) wie die richtigen spezialisten in dieser neigung da einfach hochspazieren.
für mich persönlich muß da schon alles passen, damit es klappt: sonne raus aus der wand, abend, kühl. dann noch vorm einsteigen 5 min "oben ohne" rumsitzen, um so richtig schon auszukühlen. schuhe müssen bockelhart und nagelneu sein, die haut auf den fingern auch noch komplett.
auch wenns mir schwerfällt, bin ich für abwerten (welch geniales wortspiel ;)).
die tour ist echt extraklasse (wie überhaupt die ankatalwand), da macht mir sogar das "kratzen" wieder so richtig spaß.
07.07.2003 - mkAdmin
Coole Plattenkletterei! Glatt 10- kommt sicher nicht hin, schwierigkeitsmäßig ungefähr wie die Flugkontrolle. Letztere scheint jetzt -- nach den Chalkmengen zu schließen -- gar niemand mehr zu klettern, wenn man sich mit dem gleichen Aufwand eine dankbare Möchtegernzehnminus abholen kann... Sehr empfehlenswert!
29.06.2003 - obbiAdmin
coole route.
leichte 10- wenn man gut kratzen kann ;-)
05.06.2003 - B.OnzaiAdmin
Schöne Tour mit coolen Bewegungen, die leider viel zu kurz ist. Die Haken stecken genau richtig. Ziemlich Hautfressend. Bewertungsvorschlag: 9+/10- (8a).
26.04.2003 - webmasterAdmin
Fit ist sicherlich was anderes ;) Aber wenigstens stehle ich mich Freitags Nachmittags und Sonntags heimlich für ein paar Stündchen aus dem Haus und mache mit der Steigklemme die Fränkische unsicher... *g*
22.04.2003 - SebastianAdmin
ja phett! unser Webmaster geht wieder mehr klettern und wird richtig fit! grats!!
22.04.2003 - webmasterAdmin
Scharfe Leisten - sicherlich nichts für den Sommer. Ansonsten sehr schönes Steh- und Knirbelgelände. Wie fast alles an der Ankatalwand kommt es auf die Tritte an - Fuss falsch gesetzt und man darf noch einmal anfangen. Für schmale Waden und enge Schuhe ist der (No Hand?)-Rest nach der Schlüsselpassage (3ter / 4ter Haken) die Hölle! Danach verlangt ein Zug an einem 3Fingersteller noch einmal die volle Aufmerksamkeit. Klasse Route!
07.04.2003 - Schlafend-BoyAdmin
Hi Juergen,

Meine Email-Adresse: Andreas_Falkner2001@yahoo.de
05.04.2003 - JürgenKollertAdmin
Hallo Andi, kannst Du mir mal´ deine Mailadresse zukommmen lassen, habe noch einige Infos......mfG Jürgen
05.04.2003 - Schlafend-BoyAdmin
Halloechen Uwe,
War supergute Empfehlung von Dir. Hat mir wahnsinnig Spass gemacht. Richtig tricky um den 4. Haken. Ausserdem die Routenfuehrung gut erkannt. Koennt vielleicht ne einfachere zehn minus sein. Auf jedenfall die beste Tour die ich bis jetzt von Dir wiederholen durfte.
P.S.
Geht oben auch ohne unterstuetzten Griff.
02.04.2003 - F.F.Admin
Servus alle miteinander
hab die Tour letzten Samstag (29.3.2003) geklettert. Das war meine erste 10-, trotzdem ging sie im 1. Versuch. Die schwersten Passagen sind am 2. und 3. Haken. Nach dem No-Hand muss man noch mal kräftig zupacken, ist aber keinProblem. Die Leisten in der Schlüsselpassage sind recht klein, in meinen Augen aber für 10- zu gut. Ich habe schon ne 9+ und ne 9+/10- mit ätzenderen Zügen geklettert. Diese sind aber in den Tölzer Voralpen, wo die Bewertung insgesamt recht hart ist.
Insgesamt ist die Route ganz nett, man hat auf alle Fälle seinen Spaß.
02.10.2000 - uwe gellersenAdmin
hallo ms tut mir leid wegen des no hand rests, hatte mir überlegt, ihn wegzusprengen.... . spaß beiseite. vielen dank für deinen kommentar. als ich die tour gemacht habe, waren alle griffe bis zum abschlußhenkel über dem umlenker sauber, aber wahrscheinlich läuft bei regen der dreck vom band in die oberen griffe.
01.10.2000 - msAdmin
Ich hab´s schon gemacht. Bewertung kann ich keine abgeben. Jedenfalls sehr nette Route. Wenn der no-hand nicht wäre, dann wär´s ganz schon schwer. Man hätte die großen Griffe über dem Umlenker besser putzen können.
29.09.2000 - uwe gellersenAdmin
frage an alle: wer hat bisher " omaha beach " schon wiederholt und möchte dazu eine meinung, kommentar, bewertungsvorschlag o.ä. abgeben. würde mich sehr darüber freuen ! der erstbegeher.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivAnkatalwand
GebietPegnitztal
Ausrichtung
(B.Onzai)
Westen
Absicherung
(umg)
Gut
Schatten
(tille)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(umg)
Nein
Neigung
(umg)
Senkrecht
Anforderung
(umg)
Maximalkraft
Lange Feucht
(umg)
Nein
Keile erforderlich:
(umg)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(umg)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(umg)
sikaunterstützte Griffe/Tritte
Höhe
(umg)
ca. 18 Meter
Charakter
(umg)
Fingerkraft
Technik
Erstbegeher
(umg)
Uwe Gellersen
Jahr der Erstbegehung
(umg)
1999
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0