Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Wiesenttal 1 » Obere Schlossbergwand » Monster Magnet
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Monster Magnet (10)

 

Bisher 3 Kommentare zu "Monster Magnet"Hochgeladen von: Anonym
22.09.2008 - FelixF.Admin
Hi, also so weit ich mich erinnern kann hab ich das große markante Loch (3. Haken) mit der rechten Hand auf Schulter genommen (etwas seltsam reinzustopfen) und bin dann mit links recht weit gerade aus hoch in ein Flaches 2 Fingerloch (kann mann auch so ein bischen auf Zange nehmen) nun die füße irgendwie in den löchern verkeilen dann clippen oder auslassen u8nd noch einen Zug weiter in den guten Seitgriff machen...... Hoffe des hilft aber ich glaub bei der tour gibts unzählbar viele varianten...
22.09.2008 - soeroAdmin
Wie weit klettert man denn eigentlich von dem großen Loch nach links. Muss mer des Loch mit rechts als Seitgriff nehmen und dann auf des 2-Fi-Loch mit links von MonsterAG. Dagegen ist der Boulder ja eher leicht. Weiß vielleicht einer noch wie er´s gemacht hat(Hooktrick oder dgl.). Danke Ro.
07.05.2007 - FelixF.Admin
ganz coole tour wenn mal wieder gesäubert ist und es nicht zu sehr feuchtelt ! kurzer einstiegsboulder, danach kräftige abgefahrene züge und ein rausschmeißer wenns flacher wird.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivObere Schlossbergwand
GebietWiesenttal 1
AusrichtungK.A.
AbsicherungK.A.
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
NeigungK.A.
AnforderungK.A.
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:K.A.
(Teilweise) BrüchigK.A.
RoutenmanipulationK.A.
HöheK.A.
CharakterK.A.
Erstbegeher
(Anonym)
Lukas Biere
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
2001
Zugang