Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Ailsbachtal » Pornowand » Lost and Found
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Lost and Found (10+)

 

Bisher 4 Kommentare zu "Lost and Found"Hochgeladen von: Christopher
08.11.2001 - mkAdmin
@wt: das haette ja auch keiner gedacht, dass du noch mal zu einem LITERARISCHEN Vorbild wirst...
08.11.2001 - AnonymAdmin
habbi scho ´83 t.r. gflääscht... gruss.. harri
08.11.2001 - AnonymAdmin
Keine Angaben zur Tour, sondern nur Gemecker: Christopher, cooler wirst Du durch das versuchte Kopieren WTs Codes auch nicht, deshalb versuch´s doch lieber in 0815-Parataxe.
07.11.2001 - ChristopherAdmin
Die Route befindet sich nicht am B4U,sondern weiter rechts an dem hohen (rötlichen) Massiv das man von der Strasse aus sieht(die linke Tour am Fels).Altes Projekt von HJC,dieses Jahr im Mai oder so von MB erstbegangen.Super Kletterei,16m lang und zieml. kleingriffig.Die ersten 10m hinklettern,ca. 8a+, dann kurzmal nachchalken in soner leicht geneigten Gufel an 2 Seitgriffen und dann kommt die eigentl. Schlüsselstelle an 2 Mikro-3finger-stellern.
Das größte Problem war bei meinen paar Go´s dass beim Erreichen der Gufel die finger zieml.taub warn (nich nur wegen der Kälte).Also lieber erst näxtes Jahr probiern!

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (4)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen6
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivPornowand
GebietAilsbachtal
AusrichtungK.A.
Absicherung
(Anonym)
Gut
SchattenK.A.
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Anonym)
sikaunterstützte Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 16 Meter
Charakter
(Anonym)
Fingerkraft
Technik
Erstbegeher
(Anonym)
Markus Bock
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
2001
Zugang