Deutschland » Frankenjura » Püttlachtal 1 » Bärenschluchtwände » Göttner Ged.-Weg
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Göttner Ged.-Weg (8)

 

Bisher 16 Kommentare zu "Göttner Ged.-Weg"Hochgeladen von: webmaster
01.11.2006 - prAdmin
Dem Hemmer sein Kreuzzug wider dem Main Stream...
30.10.2006 - mh_x86Admin
Ich möchte an die Worte meines Vorredners anknüpfen und die berechtigte Frage aufwerfen: Warum hat eine solche Tour fünf Sterne? Weil´s der Göttner ist und das Ding schon jeder gemacht hat? Seien wir doch mal ehrlich und halten fest, was diese Tour wirklich ausmacht:
- schlechter Fels (gelber Ausbruchsfels à la Freudenhaus & Amibotschaft, nur eben abgeklettert
- total abgespeckt (wie man´s sonst nur aus 6ern kennt)
- keine sonderlich tollen Kletterstellen

- Die etwas besseren Klettermeter obenraus in besser werdendem Fels machen das auch nicht mehr wett.
- Fazit: Unlohnend, kein Stern!
14.11.2005 - mdAdmin
Nette Route - aber 5 Sterne?? Hab das Ding eher als etwas scharf in Erinnerung. Zum Aufwärmen aber besser geeignet als die anderen Routen an der Bärenschlucht.
26.09.2005 - Climbing ElefantAdmin
Sehr gute Route aber als Aufwärmtuor nicht zu empfehlen.
Verschneidung geht bis zur Mitte gut dann kommt der Schlüsszug ungefähr in der Mitte der Verschneiung.
Danndranbleiben und Griff beim Umlenker halten.
Rp auf alle 8.
20.07.2005 - roniAdmin
Im Vergleich mit anderen 8er wegen sicherlich schwerer. Rotpunkt pumpt das Teil extrem, deswegen nach meiner Meinung eher 8+, die einzelstellen sind aber nicht schwerer als 8-, obwohl es am 3. Bolt schon ziemlich schwer zu geht.
20.04.2004 - schlottiAdmin
8. Superschön. Mit alpinistischem Piaz- und Klemmanspruch am seichten Riss :-)
Zum Geierblick (s.u.): einfach schwerer als Abendspaziergang, d.h. ?
Alles mit Anspruch auf absolute Wahrheit. Punkt ;-)
17.11.2003 - J.L.Admin
Sind halt nicht alle so stark wie du...
Ich finds nicht leicht...
12.11.2003 - Petren_NabirAdmin
DIE Aufwaermtour schlechthin an der BS. Wer hier faellt, faellt auf. Jedesmal, wenn man das Teil ein weiteres 100 mal gemacht hat wirds so ca. einen halben Grad leichter. Fuer mich ists so etwa 5+, also leicht fuer den Grad, wenn Ihr wisst was ich meine.
Gruesse an den Campingwart,

PN
11.11.2003 - HoffiAdmin
Also sicher nicht 8- (nachdem ich heute sogar Nachwuchstalent Julian vorm Umlenker rauskippen sehen durfte ;) ).
Aber schwerer als Fight Gr. wohl auch sicher nicht. Die Wahrheit liegt wohl, wie so oft, in der Mitte also bei 8, wie er auch schon seit Jahren bewertet ist, soweit ich weiß.
27.10.2003 - StefanReinAdmin
Ich hab nix dagegen, Göttner bei 8 zu lassen (aber gegen 8- schon ;-)), und den GB auf 8+ zu stufen, kommt ganz gut hin. Ich habe die Göttner im Kommentar unten halt mit den beiden Routen am Wagner verglichen, weil ich die damals alle drei am gleichen Tag gemacht habe und sie alle in etwa ähnlich schwer fand.
27.10.2003 - RolfAdmin
Wie wäre es wenn wir die Route bei glatt 8 belassen, was meiner Meinung nach auch sehr gut hinkommt, und den benachbarten Geierblick auf 8+ aufwertet. Die 8- wird oftmals mit der starken Diskrepanz gegenüber dem GB begründet. Die Aufwertung des GB istdaher für mich eine logische Konsequenz, zumal er für 8 wirklich extrem schwergängig ist.

just my 2 cent
27.10.2003 - StefanReinAdmin
Genau! Und weil so viele Leute anderer Meinung sind, denke ich, dass man sie nicht auf 8- runterwerten kann. Ich denke eher, dass die Originalbewertung mit 8/8+ am besten hinkommt. Leichter ist sie vielleicht, wenn man sie schon 50 oder 100 mal zum aufwärmen gemacht hat. Für Otto-Normalverbraucher ist sie schon verdammt ätzend am Wulst, v.a. wenn man sie über den seichten Riß angeht. Rechtsrum mit den weiten Blockierern an den 2-Fi-Löchern auch nicht gerade banal und oben raus an jedem Griff schütteln??? Nicht für Otto-Normalverbraucher! Oder nur nicht für mich?
Ich fand sie damals ähnlich schwer wie Fight Gravity oder die direkte W-Kante am Richard-Wagner. Meine Meinung ...
25.10.2003 - ODeAdmin
Weil es eigentlich nur eine schwere Stelle am Wulst ist. Danach kann man sich praktisch an jedem Griff runterschütteln. Im On Sight sicherlich undankbar, wenn man aber mal seine Variante gefunden hat (und es gibt wohl für jeden eine passende), nicht schwerer als 8-. Auch wenn viele Leute anderer Meinung sind.
23.10.2003 - StevenAdmin
Warum wurde die im Schwertnerführer abgwertet? Auf jeden Fall ne gute Tour.(Man muß sich halt durch Toperopes durchkämpfen)
04.09.2000 - jmAdmin
Auf dem Foto ist die Variante für kleine Leute zu sehen (direkt über den Bauch). Andernfalls geht man in der direkten Linie der Verschneidung nach .. UNBEDINGT KLETTERN .. Links davon durch den Bauch gehen Deasaster(10+) und der Bärentöter(9+) .. ) ..
02.09.2000 - DaniAdmin
Tolle Route! Nach einigen leichten Metern im Riss gibst dann zwei Möglichkeiten: Die Grossen nach links, die kleinen direkt übers Dächlein. Oben dann rechtsschwenk marsch und auf Höhe des Umlenkers, der gar nicht so leicht zu klinken ist, zurück nach links queren. Viel Spass! ( Bewertung O.K.)

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (6)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (9)
Leicht für den Grad (2)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen22
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBärenschluchtwände
GebietPüttlachtal 1
Ausrichtung
(Tomsky)
Südost
Absicherung
(lustiger-purzel)
Gut
Schatten
(Steven)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(roni)
Nein
Neigung
(Anonym)
Senkrecht
Anforderung
(Anonym)
Ausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(lustiger-purzel)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Steven)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(roni)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 18 Meter
Charakter
(Anonym)
Fingerkraft
Tricky
Erstbegeher
(StefanRein)
Rudi Borschert
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0