Deutschland » Frankenjura » Gößweinstein » Breitenberg Nordwand » Verlassen des Weges verboten
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Verlassen des Weges verboten (8/8+)

 

Bisher 45 Kommentare zu "Verlassen des Weges verboten"Hochgeladen von: webmaster
21.08.2007 - irmiAdmin
Wunderschön, für Kleinere eher maximalkräftig an 2 Fingerlöchern, Ausstieg dann leichter.
18.06.2002 - stoffelAdmin
...und wenn du bei den letzten Zügen angekommen bist, schon ein bißchen fett, setzt du rechts im letzten Henkel einen Foothook, und die kleinen Löcherchen verwandeln sich in kleine Henkelchen und du denkst: ach ist das geil das ich so lang bin! (1,96) ;)
21.08.2001 - LoboAdmin
Ein Hammer! Congenialer Überachter (yep, Colt!) mit smartem Warmschleichen bis zum Band. Danach fette, steile Züge bis an den letzten Haken, dann linke Variante für Statomanen trittarm über 2bis3fingerlöcher zum Umlenker oder quasi eine Phase nach rechts verschoben für die dynamischeren Vertreter von gutem Starttritt an die Kelle rechts neben dem Umlenker. Pull&fly as u like it! Großartigst!!!
25.07.2001 - Team_ColodriAdmin
Habt Ihr eigentlich Lack gesoffen? Das geschieht Colt aber ganz Recht! Er hat nämlich eine meiner Erstbegehungen in Climbing.de auch schon mal umbenannt. Uns was soll den dieser Lokalpatriotismus überhaupt? Klettern ist für alle da, überall. Wenn es so ca. Ende September im fränkischen anfängt zu schneien, flüchtet Ihr doch auch alle über die Alpen und nervt monatelang Franzosen und Italiener. War mal einer von Euch Witzbolden Weihnachten in Finale. Da spricht keiner mehr italienisch. Da heißen Routen"Brezen" und "Erdinger Hefeweizen" teilweise sogar in bayrischer Mundart geschrieben oder mit Umlauten im Namen - das können die in Ihren Kletterführern nicht mal korrekt drucken, und wer hat die wohl eingebohrt? Jetzt stellt Euch mal vor die Italiener würden deswegen genauso rumheulen wir Ihr fränkischen Bierbrauer!!! Witzig ist vor allem, daß die einzigen wirklich konkreten Angaben zu der Route ganz, ganz weit unten in dieser zugemüllten Liste von Norddeutschen stammen, hä, hä. Und Colt, stell Deinen Browser besser mal auf "read-only" ;-)
21.07.2001 - ColtAdmin
sorry webmaster, bin wohl irgendwie verantwortlich für diese komplette peinlichkeit. @ludabruda: wir sind schon ganz schön verrohte und unverschämte seelen...
19.07.2001 - klausbaierAdmin
also ich nehm die einladung vom herrn kollert an und komm zur oma eichler
18.07.2001 - ludabrudaAdmin
Ich wollte mich zu dieser Absurdität ja eigentlich nicht äußern, aber unsere hochgeschätzte Frau "Äffelmann" lässt mir ja keine andere Wahl als mich und meine wahrscheinlichen Kumpel zu verteidigen.
Frau "Äffelmann" kritisiert in ihrem Beitrag jene von uns, sowie unsere Personen als hirnlos, unrelaxed, unlocker, egoistisch, verrückt und unnormal.
1. Mich würde die Begründung für solch eine Behauptung
interessiern.
2. Dieser Kommentar ist persönlich beleidigend
3. Sie führt sich eben durch ihren eigenen Beitrag ad
absurdum, da sie in ihm genau jene Eigenschaften an den
Tag legt, die sie eigentlich anprangert.

Also junge Dame : Wenn sie ein persönliches Problem mit uns haben, dann ist das hier sicher nicht die geignete Plattformdafür. Dies gilt im übrigen auch für die gesamte Diskussion. Der Martin hat seine DB sicher nicht ür diese Zwecke geschaffen - also respektiert das doch bitte mal.
18.07.2001 - JürgenKollertAdmin
Nachdem ich mit einem m.M.n. harmlosen Kommentar zum Namen einer Route zum Enstehen dieser chaotischen Diskussion beigetragen habe, mein letzter Versuch die Gemüter zu beruhigen: Jeder der über die angesprochenen Themen diskutieren will ist hiermit herzlich eingeladen am 28.7.01 ab 20°° bei der Oma Eichler seine Meinung zu vertreten. Bei entsprechender Rückmeldung per mail ( und nur dann) werde ich nicht nur kommen, sondern auch einen Kasten Bier und ein paar Flaschen Wein, wenns sein muß auch noch ein paar Flaschen Wasser, Müsliriegel und Salatblätter,spendieren.

Zur Frage des letzten Anonymus: Die Route links von Verlassen des Weges.... heißt Leni Rübensahl Ged. Weg, wurde von Tom Heinze 1992 eingebohrt und ist auch ganz nett. Weitere Kommentare spar´ ich mir!
18.07.2001 - webmasterAdmin
Noch ein geistloser, beleidigender, niveauloser Kommentar an dieser Stelle und ich mach hier die Schoten dicht...
18.07.2001 - AnonymAdmin
Um mal wieder zum Ausgangspunkt der Diskussion zurückzukommen: In meinem Führer Thum 6. Aufl. steht die Tour auch mit Namen drin. Ein Fragezeichen steht bei der Tour links daneben. Wie heißt die denn?
18.07.2001 - motherAdmin
so isses! und die steigerung von localigger ist dann der localnigger. das sind dann diejenigen, die den abfall der auswärtigen kletterhorden im rahmen von kletterkonzepten, die sie sich in ihrer freizeit aus den rippen schneiden, auch noch aufräumen dürfen. localniggers sind ihren sahibs treu ergeben, sanieren noch den letzten misthaken und - da im ackerbau erfahren - bauen gerne zustiegswege damit die effendis und memsahibs eine gute zeit haben. localniggers unter naturschutz !!
18.07.2001 - AnonymAdmin
Also Leute, seid ihr jetzt alle verrückt? Bitte benehmt euch mal!!!! Außerdem dieser "Colt" geht mir jetzt echt schon länger auf die Mu....!!!Außer ein paar Fischen kann der ja echt nichts im Hirn haben. Stell echt mal deine wahnsinniglustigen Sprücheab, ColT!!! Genauso seine warscheinlichen Kumpels Ludenbruder und P.Z.! Ihr seid echt gute Kletterer, aber bleibt mal relaxed Jungs, denkt mal net so egoistisch und und vor allem bleibt normal!!! <br>
Auch der komische, kuriose "wt" ist ein ganz pfiffiges kerlchen. In manchen Kommentaren kommt er richtig arrogant rüber, meistens auch abwertend und was es sonst so gibt. Der Mensch muss wohl irgendwie nicht wirklich zufrieden sein, wenn man sich mal seine Kommenmtare vom letzten halben Jahr genauer durchcheckt! Also auch hier einmal die bitte: Bleib locker Junge, du magst ja auch doch so gut Klettern, ab deshalb muss su noch lange nicht abwertend werden, klaro? <br>
Lass dir das von einer Frau gesagt sein! Du bist echt viel zu(!) lässig!! <br>
Gruß Daniela Äffelmann, Erlangen
18.07.2001 - AnonymAdmin
Hallo Jürgen-Kremer, Du solltest schon ein bischen differenzieren: Der Weg der Arbeit wurde umbenannt nachdem er erstmalig "frei" geklettert worden war, ich kann mir nicht vorstellen, dass Colt die Route um die es geht technisch geklettert hat (frei geklettert war sie ja schon)und ihr deshalb einen anderen Namen gegeben hat! Aber interessant ist Dein Ansatz schon, jeder gibt der Route die er gerade geklettert hat einen beliebigen Namen, dann braucht man keine Datenbanken und keine Führer mehr und weilkein Mensch weiß, von was gerade geredet wird, brauchen man auch keine sinnlosen Kommentare zu sinnlosen Routen in eine sinnlose Datenbank schreiben?!
P.S. Nett, dass Du Dich als Franke geoutet hast, hoffentlich hat das keine Folgen!
18.07.2001 - LoboAdmin
Wann nimmt das hier endlich ein Ende!!! Bitte setzt das unter "Was ich schon immer sülzen wollte" fort! Bedankt!!!
18.07.2001 - AnonymAdmin
Geburtenglück hin oder her, wer sagt mal endlich was über die Qualität von Routen, die Streuung zwischen gut und sch... ist bei beiden Gruppen (F oder NF) sicher ähnlich, man sollte auch vielleicht diesen Zusatz (F oder NF) oder nach Nummernschild (ER, ERH, K, B ...) in der Datenbank bei Erstbegeher aufnehmen (jeder kann ja dann entsprechend auswählen), viel Spas s dabei
17.07.2001 - Jürgen-KremerAdmin
Also Jungs, nur daß ihr´s wisst, ich darf hier klettern, ich bin nämlich echter Frange (so spricht man das hier), alle anderen dürfen nicht! Ich bin 15km vom nächsten Felsen geboren und jetzt wohne ich 8km vom nächsten Felsen weg. Ergo: Ich habe recht, denn localigger als ich kann ja wohl niemand sein! Außerdem darf ich alles versauen, was geht, denn sonst machens ja die Auswärtigen!
Und andere Namen geb ich den Routen jetzt auch gleich! Schließlich hat sich über die Umbenennung vom Weg der Arbeit inSpace Invader ja auch keiner aufgeregt!
17.07.2001 - AnonymAdmin
@Anonym: Mich würde mal interessieren, was eigentlich ein Local ist? Sind das Leute, die in einer Höhle unter den Felsen wohnen oder wie weit reicht der Radius um zu diesem erlauchten Kreis gehören zu dürfen? Und warum sind von Deinem Vorwurf Güllich,Köstermeyer und co. ausgenommen? Gelten für Topkletterer bei Dir andere Regeln. Dieses ganze Localgeschwätz ist doch höchst albern. Allerdings sollte sich schon jeder an die jeweiligen Regeln halten, ob so genannter Local oder wer auch immer!
17.07.2001 - prAdmin
Guter Standpunkt! Aber ich denke, es ist nicht das Problem, dass Leute von Außerhalb kommen und Routen bohren oder besser klettern oder sonstwas. Es stinkt den Franken nur, wenn dadurch Probleme entstehen, die sie dann zu büßen haben.
17.07.2001 - AnonymAdmin
Ruhig Blut Leute! Vielleicht sollte man sich nochmal Gedanken über den Ausgangspunkt der Diskussion machen und da möchte ich dem Jürgen durchaus zustimmen, dass eine Route die "eigentlich" schon einen Namen hat, "eigentlich" auch keinen anderen Namen braucht(hättest es vielleicht anders formulieren müssen, Colt ?!). Was die Geschichte mit den "auswärtigen" Kletterern angeht, so lohnt es sich durchaus, die Sache einmal etwas kritischer zu beleuchten. Es stimmt mich schon etwas nachdenklich, wenn in der Liste der aktuellen Erstbegeher/Erschließer im FJ mehr "auswärtige" als "einheimische" Kletterer zu finden sind (Güllich, Köstermeyer und co. sind hier nicht gemeint!). Es scheint ja wirklich so zu sein, dass "einheimische" Kletterer mit den bekanntenProblemen tagtäglich konfrontiert, mit dem vorhandenen Felspotenzial etwas zurückhaltender umgehen, als Leute die sowieso nur am Wochenende/während eines Urlaubs in einem Klettergebiet weilen. Ich persönlich bin, obwohl reichlich in Sachen Fels unterwegs, noch nie auf die Idee gekommen in einem Klettergebiet, dass ich als "Auswärtiger" besucht habe, die Hilti auszupacken und eine Route einzubohren. Das überlass ich gerne den echten Locals. Mag sein, dass diese Einstellung altmodisch und nicht zeitgemäß ist, aber es ist meine Meinung, für die mich gerne irgendwelche Leute auch blöd und was weiß ich noch alles nennen können.
17.07.2001 - andreasDAdmin
"Franken den Franken...", das ist Frankenmentalität in Reinkultur, so der Eindruck wenn man diesen Schwachsinn ließt.
17.07.2001 - PräsiAdmin
Tja Colt, dat hamwer jetzt davon. Wer is eejentlich dieser "niveauvolle" Anonymfranke? Scheint ´ne Ausnahmeerscheinung zu sein, bis jetzt hat ick nämlich nur nette Franken, wenn ook manchmal etwas eijenwillig , kennenjelernt. Schön cool bleeben man,wir ham ook nix dajegen wenn de bei uns klettern willst. So, ick hoffe mit meenem Kommentar nich gleich wieder in´nen fränkischen Fettnapf jelatscht zu seen. Präsi<br>
PS: Danke für die beeden letzten Kommentare.
17.07.2001 - OlliFAdmin
Wusst bisher nicht, das Klettern blöd macht. Jetzt bin ich schlauer.
Olli
17.07.2001 - fnAdmin
ist schon , wie so ne diskussion abdriften kann

macht weiter so ;)

fn, der sächsische franke
16.07.2001 - AnonymAdmin
und von wem stammen die 3 Toprouten in der Fränkischen?
allesamt nicht von Franken! Schon mal soweit gedacht?
16.07.2001 - BrigitteAdmin
Also jetzt wird`s allmählich richtig peinlich.
16.07.2001 - felswixerAdmin
die fischköpf, muschelschubser und talsummser sollen halt ihre dünen und sandburgen einbohren (passt auch von der höhe her zu dem zeugs das bei uns eingebohrt wird). denen koennen sie dann auch jede woche einen neuen namen geben.
16.07.2001 - ColtAdmin
Oh Gott, hätte ich doch bloß die Klappe gehalten. Willkommen in Absurdistan...
15.07.2001 - AnonymAdmin
Löschen? Jetzt wo´s interessant wird? Mir stinken die ganzen Exilkletterer die generalstabsmäßig mit topographischen Karten und einer Armada von Akkubohrmaschinen die Fränkische überfallen schon lange!
Franken den Franken!
15.07.2001 - AnonymAdmin
webmaster, erbarme dich und lösche diesen Müll ...
15.07.2001 - JürgenKollertAdmin
Lieber ODe, was hat Deine Frage eigentlich mit dem Ursprung der Diskussion zu tun? Es ging doch um den "eigentlichen" Namen dieser Route ( übrigens von einem "Nichtfranken" erstbegangen ). Nachdem Du Dich zu diesem Punkt nicht äußerst, gehe ich davon aus, dass Du mir im Kern der Sache zustimmst. Zu Deiner Frage: Mir persönlich ist es vollkommen egal woher jemand kommt und wie lange er irgendwo wohnt, unabhängig davon sollte man jedoch m. M. n. gewisse Spielregeln einhalten, oder etwa nicht ?!
Im übrigen wollte ich eigentlich schon mit meinem letzten Beitrag zu dieser schönen Route die Diskussion beenden, denn ich weiß wirklich nicht was ein Disput über die Heimat Fischköppen und Deichfischern in dieser Datenbank zu suchen hat.......
13.07.2001 - ODeAdmin
Ab wievielen Jahren Sesshaftigkeit in Franken ist man denn kein "Gast" mehr, lieber Jürgen ?
13.07.2001 - AnonymAdmin
Minden und Bielefeld liegen schon länger nicht mehr an der Küste, aber vielleicht schon bald wieder. Gell ODe?
13.07.2001 - JürgenKollertAdmin
Hallo Kollegen, jetzt hört mal auf im Trüben zu fischen, es riecht schon langsam nach totem Fisch......
Das was zu sagen war, wurde gesagt. Ich denke "Colt" hat verstanden um was es geht, nämlich dass üblicherweise immer noch der Erstbegeher/Erschließer einer Route deren Namen bestimmt. Aber trotzdem für alle (gerngesehenen) auswärtigen Kletterer: Ein Fragezeichen in einem Führer/einer Datenbank bei einer Route heisst noch lange nicht, dass diese noch keinen Namen hat und man sollte sich halt in diesen Fällen mit der Namensgebung usw.,-gerade als "Gast"- einfach ein bischen zurückhalten oder es entsprechend formulieren!
13.07.2001 - PräsiAdmin
Moin Jungs, dat heeßt nich "Fischkopp" sonnern "Muschelschuppser", nur dat dat klar is. Un frach mal eenen aus Freiburg, für den is zwischen Mainhatten un Kassel schon Küste. Aber mal wat anners: Ick gloob wir haben den Wech hier etwas verlassen, obwohl dat von´m Routennamen her verboten is. Schlimm, schlimm, schlimm, wenn dat de Kleddersheriff mitkricht. Also sacht mal wedder wat vernünftiges zu de Kledderei hier, sonst tauft der Webmartin noch die Route in "Küstennebel", "Käptn Blaubär" oder "Steilküste" um. Dran bleeben, Präsi
12.07.2001 - AnonymAdmin
Ist alles Küste da oben...
12.07.2001 - AnonymAdmin
Seit wann liegen Minden und Bielefeld an der Kueste :-) ???
12.07.2001 - AnonymAdmin
Weil der Präsi selber ein Fischkopp ist, du Mimöschen!
12.07.2001 - PräsiAdmin
Menschenskinners, da bin ick wohl gleech wieder in´n Fettnapf jelatscht. Armer Anonymous, wat is los? Dat Milan un Guido fast vonne Küste kommen weeß ick, kenn die beeden nämlich persönlich, nur wohnen tun se dort schon länger nich mehr. Der gute Coltkommt aber deutlich aus´m Norden, un offenbar hat er da offenbar keene Probleme mit, dat ick dat so jesagt hab. Un warum er der Route nen eijenen Namen jejeben hat is ja nun ook klar. Where is the problem?
Munter bleeben, Präsi
11.07.2001 - AnonymAdmin
...und weil die Franken ja ach so kompetent sind werden die schweren Dinger von Auswärtigen wiederholt. Zur Erinnerung: Guido, Milan, Lukas sowie einige Andere kommen auch fast von der Küste. Lieber Präsi, wie kann man nur soviel Sch... reden und sichdabei so gut fühlen?
11.07.2001 - ColtAdmin
Ich will natürlich dem Erstbegeher nicht in seiner Namensgebung rumpfuschen. Auch unser Name hat eine Geschichte (die natürlich keinen interessiert) und fiel uns überhaupt nur deshalb ein, weil im letzten Führer nur ein Fragezeichen stand. Und wir fanden, daß diese Supertour eben einen guten Namen verdient hätte.
Ich weiß zwar wie man Krabben fängt, aber daß ich von der Küste komme, ist dann doch leicht übertrieben.
Schöne Grüße
11.07.2001 - PräsiAdmin
Hey JK, dat kommt nur dadurch, dat de Jungs (fast) vonne Küste kommen. Woher solln se denn da mit´e Kledderhistorie von Frankenland vertraut seen. CU Präsi
09.07.2001 - JürgenKollertAdmin
Hallo Colt, ich weiss nicht wie Du auf den Namen "Rock Warriors" für diese Route kommst, die Route wurde von Volker Wüstermann erstbegangen, ich war zufällig dabei als sich Volker den Namen ausdachte, der übrigens daher kommt, dass uns beim Anbringen einiger Haken an dieser Wand ein "freundlicher" Zeitgenosse recht übel beschimpfte. Dieser "freundliche" Zeitgenosse hatte übrigens auch die Idee mit den Klettersheriffs für die Fränkische Schweiz über die an dieser Stelle vor einigen Monaten berichtet wurde.
Also Webmaster lass bitte den Namen wie er ist, er hat einen tieferen Sinn.....
08.07.2001 - ColtAdmin
Eigentlich heißt diese Supertour übrigens "Rockwarriors in action", paßt auch besser.
08.07.2001 - Team_ColodriAdmin
Die letzten zwei, drei Züge von der Kelle im überhängeden Teil der Wand zum letzten Haken sind die entscheidenen. Nur nicht nervös werden und die Finger schön in die Löcher einsortieren... Entweder Kelle mit rechts halten und mit links in gutes 2fingerloch und dann mit rechts in nicht ganz so gutes 3fingerlöchle (schlechte Tritte aber kurze Züge) oder Variante 2: Kelle mit links halten und mit rechts direkt in ein gute 2fingerlöchle (gute Tritte Züge sind aber weiter). Dann ist es nur noch ein Zug zu den Ausstiegskellen.<br>
Typisch fränkisches Lochgezerre in überhängender Wand - 1a!!!
09.01.2001 - mcghostAdmin
Superklasse Route. Als ich die gesehen habe wollte ich sie unbedingt klettern. Sieht super aus und ist es auch. WoW.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (7)
Hart für den Grad (6)
Normal für den Grad (3)
Leicht für den Grad (3)
Grad abwerten (8)
Abgegebene Stimmen27
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBreitenberg Nordwand
GebietGößweinstein
Ausrichtung
(Tomsky)
Norden
Absicherung
(Team_Colodri)
Vorbildlich
Schatten
(Team_Colodri)
Immer Schatten
Zwergentod
(Team_Colodri)
Nein
Neigung
(Team_Colodri)
Stark Überhängend
Anforderung
(Team_Colodri)
Ausdauer
Lange Feucht
(Team_Colodri)
Nein
Keile erforderlich:
(Team_Colodri)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Team_Colodri)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Team_Colodri)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Team_Colodri)
ca. 18 Meter
Charakter
(Team_Colodri)
Athletik
Erstbegeher
(JürgenKollert)
Volker Wüstermann
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0