Deutschland » Frankenjura » Ailsbachtal » Burg Rabenstein » 111s
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

111s (9+)

 

Bisher 10 Kommentare zu "111s"Hochgeladen von: Sebastian
07.05.2009 - SebastianAdmin
es sind ja nicht nur an der Tour die Einstiegsgriffe abgeschlagen, sondern auch am:

- Windiges Eck
- Cool down
- Winseltitte
- der große Einstieggriff vom Elise
und am Grand Master Flash

langsam nervt´s.
07.05.2009 - hockiAdmin
Nun sind wieder zwei Leisten weg! Man kann die Ausbruchspuren gut erkennen. Die Tour ist erneut schwerer. Ich würde den Boulder auf 7b Fb schätzen.Was sagen Andere?
Grüße
Thomas
02.05.2006 - mh_x86Admin
kann mich da dem obbi nur anschließen, hat mit 9 nichts zu tun. und dabei komm ich schon aus dem stand mit links an die obere leiste. der seitaufleger für rechts ist aber schon mies. 9+ wäre da echt angebrachter, verglichen mit windstärke oder auch maud - und das sind ja anerkannte 9er - kommt das schon hin.
20.04.2005 - obbiAdmin
@sebastian
habe den auch probiert. da sind noch mal welten dazwischen.
da ist der stehstart auch mind. 7b+ (sd.7c+)
hab da auch was zu grandmaster flash geschrieben.
ausserdem hast du da einen vergleich angestellt,mit einer route,die auch unterbewertet ist. orientiert an der bewertung hast du sicherlich recht.
19.04.2005 - SebastianAdmin
@Obbi: hast Du mal im Vergleich dazu den Boulder von "Grand Master Flash" probiert? Den fand ich viel schwerer. Deshalb habe ich für "111s" 9 vorgeschlagen.
19.04.2005 - obbiAdmin
mir wurde der stehstart-boulder als 7b verkauft. 7a+ hat er sicherlich. abgeschlagene griffe habe ich jetzt nicht gesehen. mit 9 kann man das ding wirklich nicht stehen lassen. wenn man vom charakter her ähnliche routen vergleicht wie zb. Fallout 9+ ,Peblwyn Harpus 9 oder Windstärke 9 ist 111s definitiv schwerer,was die boulderbewertung ja auch schon aussagt.
30.09.2003 - fnAdmin
OT: ja, der erste haken steckt noch in der elise, das ist ja auch ein gerät... da braucht man schon einen vorschlaghammer *ggg*

zu 111s: hab mal vor paar jahren einige tage in den boulder investiert (mit sitz- oder besser liegestart). da waren die bündel-leisten-sloper-ecken noch besser, an denen man aus dem stand anfangen kann. da hat jemand drauf rumgedengelt.
konnts aus dem stand damals solide rausklettern, nur den liegestart dranzuhängen hat mich einige tage gekostet. jetzt definitiv schwerer,aber sicherlich nicht unmöglich.

übrigens bin ich damals mal bis zur wandmitte geklettert, hab mich dann aber solo nicht weitergetraut
30.09.2003 - SebastianAdmin
habe den Boulder vorletzte Woche (17.9.2003) nochmal gemacht, er ist nicht schwerer geworden seit Juni als ich die Route gemacht habe. Allerdings weiß ich nicht ob nicht nochmal Griffe abgeschlagen wurden. Ich könnt ko....

Deine Aufzählung stimmt so.

OT: Ist der erste Haken der Elise noch gerade? oder auch schon umgeschlagen?
29.09.2003 - fnAdmin
ist das der "stehstart" zu dem linken boulder (war mal 7b+)?
da sind leider auch einige griffe abhanden gekommen, an die man vom boden rankam
@sebastian: hast du das nach den griff manipulationen geklettert oder vorher?
weiss net so recht wie man jetzt da vom boden abheben soll ...

ich blick mit den ganzen touren an der wand nicht mehr richtig durch. meine interpretation der nordwand (mit bitte um korrektur oder bestätigung) vlnr:
auf dem weg ... 9-
"neutour" bzw. "?" 8+/9-
cool man 9-/9 (stimmt das?)
sanierter klassiker (männer ohne nerven) 7
winseltitte 9 (fehlt wohl noch in der db)
elise 9
111s 9 (stehstart zum linken boulder (7b+))
grandmaster flash 9+/10- (stehstart zum rechen boulder (7c+))
wogü kante 8+
19.06.2003 - SebastianAdmin
Crux sind die ersten Meter vom Boden weg, der Rest ist gängig. Auf der Nordseite geht oft ein angenehmer Wind, wenn die Felsen im Wald schlonzig sind.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBurg Rabenstein
GebietAilsbachtal
Ausrichtung
(Sebastian)
Nordost
Absicherung
(Sebastian)
Gut
Schatten
(Sebastian)
Immer Schatten
Zwergentod
(Sebastian)
Nein
Neigung
(Sebastian)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Sebastian)
Maximalkraft
Lange Feucht
(Sebastian)
Nein
Keile erforderlich:
(Sebastian)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Sebastian)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Sebastian)
abgeschlagene Griffe/Tritte
Höhe
(Sebastian)
ca. 12 Meter
Charakter
(Sebastian)
Fingerkraft
Erstbegeher
(Sebastian)
Sebastian Schwertner
Jahr der Erstbegehung
(Sebastian)
2003
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0