Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Königstein » Kühlochfels » Höllenbrand
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Höllenbrand (9-)

 

Bisher 10 Kommentare zu "Höllenbrand"Hochgeladen von: Hoffi
08.08.2006 - HoffiAdmin
Also, zu dieser ganzen Diskussion: Ich hab die beiden Haken und den Umlenker gesetzt, nachdem ich mich mal drüber abgeseilt hatte (an dem alten UH) und gesehen habe, daß das schöne Kletterei ist. Habe das ganze auch vorher mit dem Erstbegeher von Fegefeuer abgesprochen, der nix dagegen hatte und mir sagte, das der alte UH von G. Schertl ist und der mit Sicherheit da nix mehr macht.
Zur Namensgebung, ich fands einfach ein ganz lustiges Wortspiel und ein "Fegefeuer direkt" ist es meiner Meinung nach nicht. "Fegefeuer logisch verlängert" klingt blöd und wer den Namen nicht mag kann´s sich ja wegen mir unter einem individuell frei wählbaren Namen ins Tourenbuch schreiben.
Zu Dir und Deinem Höllenritt, Mud: Also, wenn Du das damals wirklich so gemacht hast wie ich es verstanden habe, höchsten Respekt! Das war, wenn man´s mal genau betrachtet eins der schwersten Solos in Franken.
Solo, weil, wenn man von da oben irgendwo fällt (dann ja in den dritten vom Fegefeuer, der noch unterm dem Bauch steckt), und man nicht Ben Johnson in Spikes als Sicherungsmann hat, der Einschlag neben selbigem aus 20 Meter Höhe ziemlich sicher ist. Das Seil ist in diesem Fall also eher zusätzlicher Balast. Das ganze in einer wegen mir 8+ - 9- irgendwas mit kleinen, slopigenund noch dazu total verschleimten und dreckigen Griffen und Tritten, die von unten meist anders aussehen, als sie dann sind. Und ich weiß, wie die aussahen, hab immerhin nen ganzen Tag an den paar Metern rumgeputzt ;) Und dann auch noch On-Sight
Da ich nicht weiß, ob Du schon mal dort warst und die Haken gesehen hast, könnt ich mir allerdings auch vorstellen, das Du ca. 2-3Meter links der jetzigen Linie hoch bist und oben zum Umlenker rüber, was die Kletterschwierigkeit deutlich, den moralischen Anspruch aber garnicht verändern würde.
Sei´s wie´s ist: Hut ab und Respekt vor dem, der sowas einfach so mal macht (und überlebt ;))
08.08.2006 - SchwerkraftAdmin
Ja ja, schon klar. Schau Dich doch mal um, direkte Ausstiegsvarianten gibt´s doch en masse. Ob sie zusammen mit dem Rest der Tour als Neutour durchgehen und einen eigenen Namen verdienen, muss letztlich derjenige beurteilen, der das erstbegeht...
06.08.2006 - MudAdmin
@Schwerkraft: Wie schlau dagegengehalten! Du hast mein Kommentar nicht verstanden. Lies halt mal den 2. Absatz genau durch. Ich habe in Frage gestellt, ob dies überhaupt als Neutour durchgeht, und nicht, wer Erstbegeher ist!
04.08.2006 - SchwerkraftAdmin
Es ist wohl immer noch so, dass der Erstbegeher den Namen vergeben darf, wie er das will. Wenn Du kein Recht auf die Erstbegehung erhebst, ist das also nicht Dein Bier.
03.08.2006 - MudAdmin
Nein, natürlich nicht. Mit meinem ersten Kommentar wollte ich ja keinen Anspruch auf eine Erstbegehung geltend machen. Ich habe nur ausgedrückt, dass die restlichen Meter nicht schwerer waren wie der Zustieg.
Die Frage sei allerdings erlaubt, ob diese Route als Neutour durchgeht, wenn 2/3 der Route bereits Bestand waren und der Rest die logische Verlängerung von Fegefeuer ist. Man hätte sie ja auch Fegefeuer Direkt betitteln können. Aber im Zeitalter der Profilierungssucht werden solche Aktionen nicht zu vermeiden sein!
03.08.2006 - SebastianAdmin
@Mud: müssen die neuen Haken jetzt wieder raus?
29.07.2006 - MudAdmin
Ich kann dem Sebastian nur zustimmen. Vor Jahren habe ich schon einmal direkt diese Variante im Vorstieg gemacht (ohne die jetzt neu gesetzten Haken). Ein Umlenker war damals schon vorhanden. Die Routenführung von Fegefeuer zu dem Gemeinschaftsumlenker links war mir zu doof bzw. unlogisch. Jedoch war natürlich die direkte Variante ohne Sicherung ein Höllenritt (nicht -brand).
Mir fiel sie aber auch nicht schwerer wie die Einstiegsmeter von Fegefeuer. Sonst hätte ich es auch nicht gemacht.
27.07.2006 - SebastianAdmin
ist natürlich die Verlängerung vom Fegefeuer und nicht von Ab geht die Post...
27.07.2006 - SebastianAdmin
schöne Verlängerung von "Ab geht die Post", allerdings hat man davor einen guten NHR. Ich fand´s nicht schwerer als den Zustieg.
26.06.2006 - HoffiAdmin
Ist die logische Verlängerung von Fegefeuer. Nach drittem H. von ebendieser einfach gerade hoch über zwei weitere Haken zum Sauschwanz. Bester Kühlochfels! Eine der wenigen Touren, wo sich Kleine wahrscheinlich schwerer tuen, da sowohl im Fegefeuer, aber vor allem oben weite Züge mit nix dazwischen warten.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (7)
Abgegebene Stimmen8
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKühlochfels
GebietKönigstein
Ausrichtung
(Sebastian)
Norden
Absicherung
(Sebastian)
Geht so
Schatten
(Sebastian)
Immer Schatten
Zwergentod
(Sebastian)
Nein
Neigung
(Sebastian)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Sebastian)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Sebastian)
Nein
Keile erforderlich:
(Sebastian)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Sebastian)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Sebastian)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Sebastian)
ca. 18 Meter
Charakter
(Sebastian)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(Sebastian)
Thomas Hoffmann
Jahr der Erstbegehung
(Sebastian)
2006
Zugang