Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Wiesenttal 4 » Freudenhaus » Ejakulation
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Ejakulation (8)

 

Bisher 24 Kommentare zu "Ejakulation"Hochgeladen von: webmaster
15.06.2020 - eypeeAdmin
Die Bewegungen in dieser Tour sind schon nicht leicht zu bewältigen da technisch, athletisch und abwechslungsreich. Ganz entscheidend ist das Treten (hohes antreten hat mir hier gut geholfen). Der untere Teil ist m.E.n. anspruchsvoller als das oben raus. Hier habe ich den letzten Haken (Lasche) ausgelassen und bin über rechts ( ja, den seitlichen sehr guten Griff muss man finden und sofort nehmen) zum UH. In der Mitte geht ein no hander. Hat mir sehr gut gefallen.

23.10.2013 - FrischbierAdmin
Nachdem der letzte Haken ja schon einige Zeit in einem erbärmlichen Zustand war hab ich mal die ganze Tour saniert. Als anschaulicher Vergleich hab ich den alten Haken oben stecken lassen. Die neuen Haken und der Verbundmörtel dazu kam wie immer kostenfrei von der IG Klettern.
31.05.2003 - dermatthiasAdmin
Recht schöne Route. Die Crux war für mich definitv die Platte. Jedenfalls wenn man sehr direkt geht und nicht nach links auskneift. Der Überhang ist kein Problem wenn man erst mal die Griffe gefunden hat. Leider hat die Route wohl schon ziemlich viele Begehungen hinter sich und die Tritte in der Platte sind schon ziemlich abgespeckt. Deshalb nur drei Smilies.
20.02.2003 - thomas-zilchAdmin
Super Route, finde ich...

Außerdem "die" Linie dort weil sie durch den zentralen Teil nach oben führt. Die Platte kann man ja etwas entschärfen indem man sich etwas links hält. Die Gufel links gibt nen´ guten Griff ab.

Klar, oben muß man dieSeitkelle wissen. Aber ist doch ein schönes Finish...
07.10.2002 - HoffiAdmin
Also ich fand die Route prinzipiell auch sehr schön und abwechslungsreich, wie auch den Rest den ich am Freudenhaus so gemacht hab. Ich bin (als bekennender Hallenhasser) auf jeden Fall froh mal da rausgefahren zu sein (bin sonst eher im südlichen Teil des nFJ unterwegs)um eine Ausweichmöglichkeit für sonnige Wintertage zu haben.
Natürlich gibt´s noch schönere Achter, aber ich finde den Anteil der Achter, die mir weniger gut gefallen erheblich größer, also ist dass für mich eine schöne Tour. Die Achter, die Du da aufzählst, das sind ja auch absolute Klassiker. Hab mir mir mal von der genialen Datenbank alle Achter im FJ raussuchen lassen, und da werden immerhin 1041 Routen gefunden. Also findet wahrscheinlich jeder die eine oder andere Tour die Ihm noch besser gefällt.
Mir fiel allerdings der untere Teil auch deutlich schwerer als der Abschlussüberhang. Schaut man sich den oberen Teil an, ist z.B. "Jürgen würgen" 8-/8 links daneben schwerer, find ich.
17.06.2002 - KlauserAdmin
Die Einstiegsplatte gefällt sicher nicht jedem. Für mich war sie jedenfalls (fast) die Crux. Im Überhang hab ich mich dann so richtig wohlgefühlt an den riesigen Kellen. Nur dumm, wenn man dann nicht diesen Seitschlitz findet und nach dreimal auf und ab mit fetten Armen abgeht Fands jedenfalls sehr onsight unfreundlich.
10.03.2002 - matAdmin
oben leichte rechts schleife an so nen unscheinbar aussehenden seitschlitz, der aber ganz gut ist...gut stellen, weit hoch an henkel, oben dann an mörderhenkeln zrück nach links zum u...kein vergleich zu dem gescheiße unten an kleinen schmerzhaften löchern dazu trotzdem speckig..der teil macht die tour für mich zur 8...oben raus 7-/7....aber die diskussion hat ich schon öfters mit nem kumpel, ders auch anders rum fand...so bleibts doch fair, oder?
09.03.2002 - AnonymAdmin
...aha...oben raus 7-??? weiss nicht, das ding war gestern (8.3.02) unten recht nass, trotzdem gings. aber oben raus muss mann/frau schon nochmal ganz gut stoff geben. für mich die schwierigkeit in der tour. miguello monstranza
09.03.2002 - StefanReinAdmin
Also ich finde die Route richtig gut, weil technisch und athletisch anspruchsvoll und abwechslungsreich. Endlich eine Route an dem Fels, wo man nicht nur dreimal durchziehen muß, sondern auch mal gut stehen und vorausschauend klettern muß. Dasgehört zum Klettern eben auch dazu! Viel Spaß!
08.03.2002 - AnonymAdmin
also was habt ihr mit dieser tour. ich finde das ding alles andere als lohnend. wenn man die unteren 7 meter abschneiden würde hätte man eine einigermaßen gute 7- aber die beschissen scharfen 2 fingerlöcher da unten sind doch einfach nur ätzend!!!
26.10.2001 - AnonymAdmin
nun mal langssam leute, also der beste achter ist das ding bestimmt nicht aber das sind ,vor allem der letzte kommentar auch nicht. und seid doch froh wenn viele dahin gehen. die fehlen dann wenigstens woanders.
17.10.2001 - AnonymAdmin
@olli: Lustig, daß Du Dich über gesuchte Linien aufregst. Du bist doch genau deswegen mit einigen Deiner Kreationenim Norden , die scheinbar weit eingezwängter sind, aufgefallen!
17.10.2001 - spotmasterAdmin
Die Route verdient aber wirklich nur einen Smilie!
15.10.2001 - OlliAdmin
Scheiße - schon wieder ins Fettnäpfchen getreten ...
1. Fight Gravity
2. Katalysator
3. Dampfh .
....
37. Affenschaukel
15.10.2001 - SchwarzbartAdmin
So???

Na dann zähl mal auf Olli!!!!!!
15.10.2001 - OlliAdmin
Die Route wird ja völlig zu unrecht gerühmt, bin mind. schon zwanzig bessere Achter im Fränkischen geklettert ...
- oder hatte ich nur Probleme, die "Ejakulation" richtig zu genießen???
Abgespeckt, scharfgiffig, unübersichtlich, inhomogen, gesucht, etc.
Na gut, ich gebe zu, wenigstens der Ausstieg entbehrte nicht einer gewissen Klasse.
31.05.2001 - stoneloveAdmin
Spitzenroute und eine der schoensten ueberhaupt in dem Grad!
Nomen est Omen!
31.05.2001 - AnonymAdmin
ich finde die route und allgemein das freudenhaus genial.das fängt bei der absicherung an und hört mit der art die routen zu klettern auf. man muss oft kleine leisten halten und hat am ende auch noch einen schönen überhang........freudenhaus und speziell diese route ein absolutes muss für alle im 7 und 8 grad! übrigens unter der woche hört man auch kaum die strasse weil da keine "montoräder" unterwegs sind! gruss klaus
20.09.2000 - mikeyAdmin
Spitzentour, ansonsten sind der Fels und die Routen eher Durchschnitt und das Flair finde ich besonders im allertiefsten Winter dort am schönsten!
31.08.2000 - AnonymAdmin
ich finde das Freudenhaus so gut, weil es eben NICHT gnadenlos marmoriert ist. Außerdem ist das Flair einfach schön.
31.08.2000 - jmAdmin
Danke für den Tip .. Mist .. wenn ich da früher drauf gekommen wäre .. aber jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen .. aber mal im ernst .. wenn ich dich damit gekränkt habe tuts mir leid und ich hab NICHT gesagt das alle dumm sind die am Freudenhaus klettern .. aber MEINE Meinung ist, dass da kaum einer klettern würde wenns ein Stück zu laufen wäre und nicht alle Meter ein Haken steckte (wennwennwenn) .. Wie gesagt MEINE Meinung .. und übrigens eingebohrt hätt ichs auch und dann würdest du lästernund ich sagen brauchst ja nicht hingehen .. )
30.08.2000 - v.s.Admin
brauchst ja nicht hin gehen.
30.08.2000 - jmAdmin
Die einzige lohnende Tour an dem ganzen ****** Felsen. Aber das ist wohl Ansichtssache, sonst wären die anderen Touren sicher nicht so gnadenlos marmoriert. take it easy.
10.08.2000 - AnonymAdmin
Gutes Ding in allerbesten Fels.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (2)
Hart für den Grad (3)
Normal für den Grad (15)
Leicht für den Grad (2)
Grad abwerten (8)
Abgegebene Stimmen30
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivFreudenhaus
GebietWiesenttal 4
Ausrichtung
(Tomsky)
Südost
Absicherung
(Anonym)
Vorbildlich
Schatten
(Anonym)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(leif)
Nein
Neigung
(Anonym)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Ausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 15 Meter
Charakter
(Anonym)
Athletik
Technik
Erstbegeher
(Anonym)
Roland Kraft
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang