Deutschland » Frankenjura » Pegnitztal » Vogelherdgrotte » The Flow
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

The Flow (9+/10-)

 

Bisher 13 Kommentare zu "The Flow"Hochgeladen von: webmaster
29.06.2010 - WagnerclimbingAdmin
Die Tour ist super, auch wenns auf den ersten Blick erstmal sch... aussieht.Steinmänchen brauchts echt nicht.Die ersten Züge bis zur Leiste und dann in den Henkel sind eigentlich net so schwer und sollten dann auch nicht das Problem sein dass man obenrausfliegt. Oben kommt die Durchstiegscrux, weils halt bis dahin schon recht anstrenegnd ist.
Also: die ersten Züge mitmachen (sonst bescheißt man sich selbst und sich selbst um die schönen Züge) oder man baut sich eben ein Steinmänchen, muss jeder mit sich selber ausmachen. Wenn man damit zufrieden ist, dann bitte. Nur eins bitte nicht (hats ja schon oft genug gegeben): erst sich selbst bescheißen und Steinmänchen bauen, und dann abwerten wollen.
11.05.2009 - JoshiAdmin
Beschwer dich bei Mutter Natur, die hat das "schäbige" Loch da hingemacht. Gebohrt ist da nichts, zumindest nicht zur Zeit der Erstbegehung. Vielleicht sind ja mittlerweile noch ein paar Griffe dazugekommen...

Was hast du denn von so komischen Definitionen gehört? Da ist eigentlich nichts definiert. Außer halt, dass man vom Boden aus anfängt zu klettern.

11.05.2009 - JochenAdmin
Also die Route finde ich ja super aber so ne komische definition das man da unten mit definiertem start starten soll hab i ja noch nie gehört.
Kann mir übringens auch net vorstellen das des dann wesentlich schwerer wird. Macht man halt kurz n Zug mehr aber danach hat man eh die Riesenhenkel.

Was ich allerdings richtig schäbig finde ist das schäbig gebohrte Loch. Zu groß für ein Finger, zu klein für zwei Finger und dann braucht man es ja theoretisch nicht mal.
Naja nix fü ungut ich hab auf jedenfall an der guten start Leise gestartet und konnte da entspannt ohne sämtliche Hilfsmittel hingreifen obwohl ich auch kein Riese bin.
Grüße
27.04.2009 - achtminusAdmin
kein steinturm da, hab auch mit absicht so tief wie möglich angefangen. trotzdem ist der anfang doch egtl null schwer...pumpt eher obenraus leicht!
15.08.2008 - obbiAdmin
ja heiko,generell gebe ich dir recht aber...die kleineren sehen bei anderen,dass sie gleich mit der oberen leiste starten können (was definitiv leichter ist,als die ersten 2 züge zu machen) und sehen sich natürlich benachteiligt und starten dann halt vom steinhaufen um auch an diesen griff zu kommen. andere nehmen sich ein crashpad mit und stehen da drauf beim start und kommen auch an die leiste. is halt so.....

mfg
15.08.2008 - b.m.w.Admin
Hi joshi,
als ich vor einer Woche dort war, waren die beiden von dir beschriebenen Einstiegsgriffe aber genauso gechalkt wie alle anderen.... also die mehrheit der kletterer macht diesen Einstiegsboulder schon mit....

mfG Mike
PS. Übrigens ne gute Tour
15.08.2008 - powerplayAdmin
Also ich finde wer da mit nen Steinhaufen anfängt hat nicht die Route geklettert sondern "Flow" ohne die ersten drei Züge. Da der Einstiegsboulder die schwersten Züge fordert! Also Leute bescheißt Euch nicht selbst sondern klettert das Ding vom Boden weg!!! Abgesehen davon machen die Züge doch echt Spass:-)
Ach ja beim "Sturm" an der Máuer ist es ja ähnlich, die Leiste muss halt angeklettert werden auch wenn man 1,98 groß ist:-))))
15.08.2008 - obbiAdmin
hi joshi, die tour wird eigentlich von fast keinem mehr vom boden weg geklettert, auch deshalb weil der steinhaufen da liegt. als ich sie damals gemacht hatte,gab es keinen steinhaufen. wie willst du es händeln, die großen können am start gleich an die linke leiste greifen und die kleineren müssen den einstiegsboulder machen,der natürlich nicht leicht ist.

mfg obbi
15.08.2008 - StefanloewAdmin
Das kann ich noch ergänzen:
früher: Geheimtipp
heute: Modegebiet
morgen: gesperrt

15.08.2008 - joergAdmin
Vielleicht sollten wir unsere Augen vielmehr für die sich ergebenden marktwirtschaftlichen Chancen öffnen:
Früher: Spotter
Heute: Crashpad

Früher: Ast aus dem Wald
Heute Clipstick

Heute: Steinhaufen
Zukunft: "Air-Lift" - der aufblasbare Heber für alle (zu) klein gewachsenen (um endlich auch mal an den ersten Griff zu kommen - und sei er in drei Meter Höhe)

...ja und da wäre noch was - uns fehlen einfach noch die Visionen:

Früher: Geschlagene Haken
Heute: Bohrhaken
Zukunft: "Clipline" - mit unendlich vielen variablen Clippositionen.

... und natürlich noch der mediale Aspekt:
Früher: Bühler Führer
Heute: Schwertner 1 und 2, Röker 1 und 2, Thum sowie Ausdrucke von fraju.com
Morgen: "clear Vision" - die neue interaktive Kletterbrille mit Anzeige wo der nächste Griff und Tritt ist.

Vielleicht erspart uns das aber in Zukunft die helbmeterlangen Tickmarks - frei nach dem Motto: "Der einäugige ist König unter den Blinden".

Viel Spaßbeim Klettern

15.08.2008 - FrankenjoggerAdmin
Da gibts zwei Möglichkeiten. Entweder das Türmchen zementieren, als schnell wachsenden Tropfstein deklarieren und die Route abwerten. Oder, jeden Tag die Turmbauabwehrkontrolleure vorbeischicken und ganz gemein das Bauwerk entsorgen.
14.08.2008 - JoshiAdmin
Interessant:

die Route ist ultra eingechalkt.

unter der Route hat sich ein monströses Steintürmchen gebildet.

die Startgriffe (rechts Seit-untergriff im Dach, links Leiste) sind gar nicht gechalkt.

vom Steintürmchen aus kann man gemütlich in die Kelle hüpfen... und so den anstrengenden Einstiegsboulder auslassen.

Was schließen wir daraus? Die Route entwickelt sich zu einem zweiten Kraftfeld :-)
22.04.2007 - SebastianAdmin
schwerer Einstiegsboulder.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (3)
Normal für den Grad (7)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen14
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivVogelherdgrotte
GebietPegnitztal
Ausrichtung
(Sebastian)
Norden
Absicherung
(Sebastian)
Vorbildlich
Schatten
(Sebastian)
Immer Schatten
Zwergentod
(Sebastian)
Nein
Neigung
(Sebastian)
Stark Überhängend
Anforderung
(Sebastian)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Sebastian)
Nein
Keile erforderlich:
(Sebastian)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Sebastian)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Joshi)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Sebastian)
ca. 12 Meter
Charakter
(Sebastian)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(Sebastian)
Joshua Schulz
Jahr der Erstbegehung
(Joshi)
2002
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0