Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Betzenstein » Hetzendorfer Wand (Teufelsküche) » X-Wing-Fighter
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

X-Wing-Fighter (8-)

 

Bisher 11 Kommentare zu "X-Wing-Fighter"Hochgeladen von: webmaster
30.05.2004 - ArnizAdmin
Naja ich fand den Zug am zweiten haken net so schlimm, vielmehr hab ich vom 1. zum 2. nen ziemlichen knoten in meine beine gemacht. Aber prinzipiel fiel sie mir viel leichter als Tanz der Teufel. Kommt wohl vom bouldern, und das die arme nach 10 zügengepumpt sind
20.04.2004 - schlottiAdmin
Imposante Linie und schwerer Einzelzug ! Und das ist immer superschwer zu bewerten. Grad wenn die Körpergröße eine Rolle spielt. Und ich vermute fast, dass das so ist.

Respekt vor allen "Kleinen", die das klettern !
16.06.2003 - DaniAdmin
Wohl die beste Tour am Fels. Die Linie sticht sofort ins Auge wenn man das erste Mal an den Fels kommt. 8- die fünf Sterne verdient hat!
17.06.2002 - FarmerAdmin
Finds ne super Tour. 8- ist genau richtig. Ich habs an der Crux (2er oder 3er Haken) mit dem sehr schönen Zangengriff (Zeigerfinger Mittelfinger und Daumen)gemacht. Und dann überkreuz mit links weiter. Echt schöne Züge!!!
24.11.2001 - webmasterAdmin
Hi Christian, alter Muschelschupser,
hab die Route umbenannt und auf 8- gesetzt. Der Erstbegeher sollte es schließlich wissen ;)
24.11.2001 - NoseAdmin
Die Route nennt sich übrigens X-Wing-Fighter
24.11.2001 - NoseAdmin
Der Preussenschreck heißt Christian Lüke und hört lieber auf Muschelschupser. Macht die Tour doch nicht schwerer als sie ist. 8-. Und bitte kein Schnürle unter dem ersten Haken
06.09.2001 - DocMAdmin
Ich möchte mal wissen, warum diese schöne Tour bevorzugt einen Abwertreflex auslöst. @joerg: Da hast Du Dir aber eine der undankbarsten 8-minus-Routen des FJ als Referenzroute rausgesucht. Ob die Wilde 13 üblicherweise mit 8- bewertet wäre, bezweifle ich. X-wing fighter hat einen ziemlich weiten Zug in sehr steilem Gelände, der normalerweise aus jeder Route eine 8- machen würde. Und dann ist´s auch noch nicht ganz vorbei. Jemandem mit Blockierkraft für 8a bietet diese Route keinen Widerstand; viele Kletterer, die sich am 7a-Limit bewegen, werden den Zug gar nicht hinkriegen. Da man den Durchschnitt aller Aspiranten ins Kalkül ziehen muß, sollte 8-/8 schon hinkommen. Und verglichen mit sowas wie z.B. Teststrecke an der Betzensteiner Sportkletterwand allemal.
03.09.2001 - joergAdmin
Superschöne Tour genau auf der überhängenden Kante. Allerdings wie fast alles an der Hetzendorfer Wand sehr freundlich bewertet. Wirklich nur große Griffe - und wenn mans mal mit der Wilden 13 am Weißenstein (8-) vergleicht sogar für 8- voll geschenkt.
28.08.2001 - KateAdmin
Geschenkt ist so ein Wort... Die Route hat wunderschöne teils weite Züge an guten Griffen und hängt ziemlich über. An der Schlüsselstelle am 2. Haken hat man entweder die Möglichkeit einen sehr weiten Zug an einen Henkel zu machen (dafür braucht man allerdings ziemlich viel Oberkörperkraft)oder man muss einen von den kleinen Griffen zwischendrin halten. Sehr schön ist die Stelle zu klettern, wenn man von dem Henkel mit rechts zu einem aus zwei Löchern bestehenden Griff zieht und dann den Henkel mit links als Untergriff nimmt um mit rechts zu dem nächsten Henkel zu ziehen. Die Tour checkt meiner Meinung bei 8-/8 ein. (Mir ist natürlich klar, dass die starken Jungs, die nicht mal merken, dass sie zwischendrin mal anziehen müssen die Tour eher bei 7+ einordnen würden)
27.08.2001 - LoboAdmin
Nette Linie entlang der überhängenden Kante, henkeliger Einstieg und ein schwererer Zug nachm Henkel am 2. Haken. Wirklich gut aber für 8 geschenkt.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (5)
Abgegebene Stimmen7
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivHetzendorfer Wand (Teufelsküche)
GebietBetzenstein
Ausrichtung
(Tomsky)
Süden
Absicherung
(Lobo)
Vorbildlich
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
Neigung
(Lobo)
Leicht Überhängend
AnforderungK.A.
Lange Feucht
(Lobo)
Nein
Keile erforderlich:
(Lobo)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Lobo)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Lobo)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 15 Meter
Charakter
(Lobo)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(Preußenschreck)
Christian Lücke
Jahr der Erstbegehung
(Preußenschreck)
1994
Zugang