Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Königstein » Kühlochfels » Judasziege
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Judasziege (9)

 

Bisher 9 Kommentare zu "Judasziege"Hochgeladen von: Sebastian
02.08.2012 - FrischbierAdmin
Gerade in der Sauna beneide ich meinen Kumpel, der nimmt einfach die Brille ab und muss das Elend nicht sehen ;-), so gesehen auch ein Vorteil.
Ich wollte dich auch nicht als ignorant/blind hinstellen, nur dein Kommentar passte halt nicht zu den zwei Griffen.
01.08.2012 - soundcheckAdmin
um nicht für den Rest meines Lebens als blind und/oder ignorant dazustehen, sollte ich meinem Kommentar unten vielleicht hinzufügen, dass ich die Route geklettert bin, bevor ich die Diskussion hier gelesen habe. Ich hatte weder Infos über Erstbegeher und Schwierigkeitsgrad, noch über eventuelle Manipulation. Und in diesem unbefangenen Zustand hatte ich einfach Spaß am Klettern einer neuen, unbekannten Tour und es ist mir doch tatsächlich entgangen, dass da scheinbar bei ein paar Löchern nachgeholfen wurde... sorry für diese unverzeihlich genußorientierte und unkritische Herangehensweise an unseren ernsten Sport ;-)
01.08.2012 - FrischbierAdmin
Das zweite und dritte Loch ist ganz klar aufgebohrt/tiefer gebohrt, da brauche ich noch keine Brille. Der Rest ist sicher Geschmacksache.......
24.06.2012 - Momo69Admin
Trotz ein wenig „Nachbessern“ eine richtig gute, lohnende Tour, die weder reingequetscht, noch schlecht gesichert ist. Meiner Meinung nach eine echte Bereicherung des Felsens. Und aus erster Hand weiß ich zu berichten, dass die Absicherung der Tour bald schon auf Kühlochniveau „verbessert“ werden wird ...
01.06.2012 - soundcheckAdmin
Super Linie, richtig schöne Züge, besch... Hakenmaterial!
Künstliche Griffe und Tritte hab ich keine gefunden (sind ja auch reichlich natürliche Strukturen vorhanden)
Der Abstand zu den Nachbartouren ist meines Erachtens ausreichend, die Linie ist logisch und eigenständig.

Mein Vorschlag: die unteren 6 Haken raus (gern auch mit der Flex, wenn sich die Anker nicht weit genug reinschlagen lassen ;) ) und dafür 5 Klebehaken rein (statt den ersten beiden reicht wohl einer...) und dann freuen wir uns alle über eine schöne neue 9- am Kühlochfels.

Falls der Erstbegeher keine Lust oder Zeit hat, sich darum zu kümmern, soll er mir Bescheid sagen - ich find die Route so gut, dass ich die Sanierung übernehme...
21.05.2012 - HolgerLngAdmin
Äh ... vielleicht sollte der letzte Satz als Frage formuliert sein, in etwa so: Haltet ihr (Climbing Community) in dieser Tour den Einsatz einer mobilen Flex für angemessen?? Kommentare erwünscht und erbeten!
21.05.2012 - HolgerLngAdmin
Also mir ist die Spucke weg geblieben wie ichs geshen hab. Drei verschiedene Arten Bolts und reingequetscht, ach ja und links von "... der Insel" ist ja auch so eine "Boulderplatte", wie schwer, bzw. von wem ist die denn?
Also meines erachtens ein Fall für die mobile Flex ...
21.05.2012 - StefanloewAdmin
Wieso gute (Ausdauer)route,wenn künstliche Griffe und Tritte vorhanden sein sollen und das Hakenmaterial Schrott ist??
Hat das Kühloch das verdient?? Mit der Bitte um Aufklärung.
Stefan Löw
20.05.2012 - SebastianAdmin
die neue Route rechts von "Baum im Rücken". Schwer vom Boden weg, danach eine gute Ausdauerkletterei. Viele Haken, die meisten jedoch Schrott.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (4)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen10
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKühlochfels
GebietKönigstein
Ausrichtung
(Sebastian)
Norden
Absicherung
(Sebastian)
Schlecht
Schatten
(Sebastian)
Immer Schatten
Zwergentod
(Sebastian)
Nein
Neigung
(Sebastian)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Sebastian)
Ausdauer
Lange Feucht
(Sebastian)
Nein
Keile erforderlich:
(Sebastian)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Sebastian)
Kein Bruch
Routenmanipulation
()
Griffe/Tritte
Höhe
(Sebastian)
ca. 18 Meter
Charakter
(Sebastian)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(Sebastian)
Thomas Meier
Jahr der Erstbegehung
(Sebastian)
2011
Zugang