Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Rabenfels im Bäratal » Neue Dimension des Grauens
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Neue Dimension des Grauens (10)

 

Bisher 12 Kommentare zu "Neue Dimension des Grauens"Hochgeladen von: JN
26.11.2007 - tom-tomAdmin
Naja wollt ja nur sagen, dass es in Franken au abissl mehr Leute gibt die sowas kurz klettern wollen und man halt oft eher dort hinkommt
16.11.2007 - HarriAdmin
Also die Franken haben eigentlich genug gute 10er. Den einen oder anderen können die Schwaben auch brauchen.
14.11.2007 - tom-tomAdmin
Da hast recht. Fett, Fett! Au von mir noch Concratulations. ist echt schad, dass die Tour am falschen Ort steht, im FJ wärs wohl n Klassiker (denk aber eher 10+) sind halt echt 2 sau schwere Passagen ohne Ruher.
13.11.2007 - ludabrudaAdmin
Endlich hat das Ding eine Wiederholung - noch mal herzliche Gratulation an Johannes!
16.06.2007 - fallmeterkönigAdmin
Hat die Tour eigentlich schon eine 2. Begehung ? Die Erstbegehung ist doch nun auch schon gut über 10 Jahre her...
24.02.2003 - Anonym (130.155.6.10)Admin
Hi Jungs,

Meines Wissens hat Klaus schon sehr aussichtsreiche Versuche im Cliff am Hirn gestartet. Der Direktzustieg zum Loch war beim Einbohren einfacher, aber es sind mit jedem Versuch mehr Tritte abgebrochen.

Gegen die Bohrhaken gab es eigentlich nichts auszusetzten, ich waere froh, wenn sie hier in Oz so hochwertige Dinger setzten wuerden.

NB. Ich habe keinerlei Ambitionen auf meine Projekte im Valley, bin zu selten da, und sicherlich nicht fitter als vor 13 Jahren. Wie waer es mit Arschbacke, ich halte sie immer noch fuer moeglich.

Gruesse,
Happy
21.10.2002 - ludabrudaAdmin
Danke für die Infos ! Jetzt sollte es halt nur mal aufhören zu schütten .. . Gruß Jörg
21.10.2002 - manneAdmin
Natuerlich ändern neu gesetzte Bühlerhaken nichts an der Tatsache dass "Cliff am Hirn" ein fuer alle offenes Projekt ist und bleibt.
Übrigens, Happy hat mir damals erzählt, er hätte "eine wünderschöne Neunminus" eingebohrt.... eine wirklich schöne Anekdote...hi
Der Name "Cliff am Hirn" rührt davon, dass Happy damals im Winter den Cliffhänger beim einbohren ans Hirn bekam, und kräftig blutete...
Also, ruhig probieren... Gruss.
19.10.2002 - urinatorAdmin
Kann mir nur vorstellen, daß es sich bei der Projetschlinge um eine Präventivmaßnahme handelt, daß die frisch gesetzten Haken am selben Tag des Einbohrens nicht belastet werden. Den Direktzustieg gibt’s ja auch schon ewig-meines Erachtens ist beides offen, denn was soll ein reservierter Direktzustieg in ein offenes Projekt, was laut Häppy eh in geistiger Umnachtung eingebohrt wurde (also high end)!?

Aber an dieser Stelle sollte man doch dem Matze R. mal ein dickes Kompliment machen, welcher mit der 1. Freien Begehehung dieser unwiederholten Tour 1995 einen absoluten Meilenstein in der Donautalklettergeschichte vielleicht sogar der ganzen Schwäbischen Alb gesetzt hat. Denn so mancher namhafte Kletterer hält diese Route eher für (10+)!!!
18.10.2002 - ludabrudaAdmin
Hi Manne ! Ich meine eigentlich nicht den Direkteinstieg, sondern dass da irgendjemand neben die alten Plättchen neue und v.a. mehr Bühler gesetzt und in den ersten neu gesezten ein Projektschlinglein platziert hat.
Der Direkteinstieg dürfte allerdings leichter sein, als der Quergang vom NDdG.. . Also deiner Meinung nach ein offenes Projekt ?
18.10.2002 - manneAdmin
Cliff am Hirn ist ein Projekt von Häppy Volk, der in Australien weilt. Es ist aber schon freigegeben zum klettern. Mittlerweile gibt es dazu noch einen "Direkteinstieg" (von wem?),
der dürfte wohl noch projektiert sein. Früher ist man aus der Dimension rechts raus gequert,
wir damals zumindest...... Gruss
17.10.2002 - ludabrudaAdmin
Wer weiß denn was über das Projekt zwischen NDdG und Alzheimer. Ich dachte immer das sei ein offenes Projekt und nun hat irgendjemand das Ding saniert und eine Besitzanspruchsmarkierung in Form einer Schlinge im ersten neuen Haken hinterlassen ... bitte da mal um Aufklärung !

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (8)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (8)
Abgegebene Stimmen17
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRabenfels im Bäratal
GebietDonautal
AusrichtungK.A.
AbsicherungK.A.
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
NeigungK.A.
AnforderungK.A.
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:K.A.
(Teilweise) BrüchigK.A.
RoutenmanipulationK.A.
HöheK.A.
CharakterK.A.
Erstbegeher
(JN)
Antz
Jahr der Erstbegehung
(JN)
1988
Zugang