Rosa Hosa - Kesselwand - Lenninger Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Rosa Hosa - Kesselwand - Lenninger Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Kesselwand » Rosa Hosa
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Rosa Hosa (7)

 
Bisher 8 Kommentare zu "Rosa Hosa"Hochgeladen von: phil
21.10.2017 - PMHTAdmin
Schöne Route. Mir fiel sie leichter als Smörebröd. Solide 7, mehr ist das nicht. Letztlich nur eine Frage der Kraft.
08.09.2010 - HarriAdmin
Supertour. Es lohnt sich im Zustieg hier ne kurze Pause einzulegen. Würde jedoch im Vergleich zu anderen Touren am Fels 7+ sagen. Man muss schon einige Meter dran bleiben.
08.07.2010 - LotharAdmin
Schöne großgriffige Lochkletterei. Leider recht kurz. Für 7 ziemlich heftig. Deutlich schwerer als Smorebrod. Würde eher zu 7+ tendieren.
07.08.2002 - Anonym (132.230.178.12)Admin
Mir ist zwar nicht ganz klar, was das mit Nasenbohren zu tun haben soll, aber gut.
Nachdem ich am Tag zuvor darauf auch festgestellt habe, dass da noch ein paar Griffe mehr sind, hab ichs dann ewig easy hochblockiert.
Also geht hart sieben wohl doch durch.
06.08.2002 - Anonym (212.144.123.32)Admin
Wenn das 8- (= leichte 8) sein soll, dann heisse ich Nasenbohrer! Steig mal ein paar andere 8er am Kessel, dann siehst Du den Unterschied... Kessel bleibt Kessel!
05.08.2002 - Anonym (132.230.178.12)Admin
Hat mit 7 nichts zu tun. Da haben wohl wieder ein paar notorische Unterbewerter ihre Profilierungssucht ausgelebt.
Vergleicht man die Tour mit gängigen fränkischen 8ern dann checkt sie wohl mindestens bei 8- ein.
06.08.2001 - SHAFTAdmin
Schweißdurchnäßt erreichen wir nach mehrstündigem Aufstieg durch die ursprüngliche Wildnis den Fuß eines der beeindruckendsten Felsmassive diesseits des Äquators. Obwohl der Proviant von der anstrengenden Reise schon stark geschrumpft ist und die Moral der Abenteuerer von den Strapazen stark auf die Probe gestellt wurde, sind wir von diesen Wandfluchten, Kaminen, von diesen Dimensionen dermassen überwältigt, dass uns sofort klar wird, hier muss Gott gewohnt haben, als er noch jung war. Die erste Woche ist erfüllt vom Geschrei der Träger und hektischem Gewusel im Camp. Das Material muss zusammengetragen, geordnet und anschliessend für die kommenden Gefahren gepackt werden,um diese Wahnsinnswand zu erstürmen und unsere Träume von Freiheit und Abenteuerim Gedenken an all die grossen Seefahrer, Pioniere, Wissenschaftler und Künstler zu verwirklichen. Um diesen psychischen Wahnsinn zu bestehen musste der Grossteil der ausgewählten Sicherungsgeräte zugunsten rauchbaren Materials sowie unserer Rauchgeräte dennoch zurückgelassen werden. Das hat uns überdies die Freundschaft einiger einheimischer Händler eingetragen. Dank unserer umfassenden Vorbereitung insbesondere der Lockerung unseres Gehirns konnten wir diese Tour dann auch sehr schnell bewältigen.Schöne Tour.<br>
Vielen Dank, mit freundlichen Grüssen,<br>
die Kirchheimer Sportskameraden Mark vom Quark,Torte Süssgebäck und Gernot Schlafmütze.

13.06.2001 - AnonymAdmin
Die Mittlere der drei kleinen Routen. Ganz nett.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (6)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (1)
Abgegebene Stimmen8
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKesselwand
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(PMHT)
Osten
Absicherung
(SHAFT)
Vorbildlich
Schatten
(SHAFT)
Immer Schatten
Zwergentod
(SHAFT)
Nein
Neigung
(SHAFT)
Leicht Überhängend
Anforderung
(SHAFT)
Maximalkraft
Lange Feucht
(SHAFT)
Ja
Keile erforderlich:
(SHAFT)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(SHAFT)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(SHAFT)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(SHAFT)
ca. 12 Meter
Charakter
(SHAFT)
Athletik
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang
VerhältnisseAngaben machen