Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Kesselwand » Maniac Kompression
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Maniac Kompression (9)

 

Bisher 9 Kommentare zu "Maniac Kompression"Hochgeladen von: phil
08.09.2015 - RockSeppAdmin
Gute & abwechslungsreiche Kletterei auf kurzer Strecke. Den 3. Clip hab ich erst von den linken Loch darüber geklippt, da vorher etwas wackelige Angelegenheit. Wenn man oben den Seitgriff mit rechts hat, steht man mit rechts auf einer kleinen, abschüssigen Leiste, stellt den linken Fuß recht hoch nach links raus auf eine Nase, zieht zum linken Sloper, schnappt rechts an die Auflegerleiste, verlängert an diesen (sinternden) Unterzangengriff (hab den mit Daumen nach unten genommen) und dann mit links an die große Untergriffschuppe - schon vorbei. 9 passt m.M. nach.
08.09.2015 - RockSeppAdmin
Gute & abwechslungsreiche Kletterei auf kurzer Strecke. Den 3. Clip hab ich erst von den linken Loch darüber geklippt, da vorher etwas wackelige Angelegenheit. Wenn man oben den Seitgriff mit rechts hat, steht man mit rechts auf einer kleinen, abschüssigen Leiste, stellt den linken Fuß recht hoch nach links raus auf eine Nase, zieht zum linken Sloper, schnappt rechts an die Auflegerleiste, verlängert an diesen (sinternden) Unterzangengriff (hab den mit Daumen nach unten genommen) und dann mit links an die große Untergriffschuppe - schon vorbei. 9 passt m.M. nach.
05.08.2002 - KlauserAdmin
Hab mir das Ding mal wieder gründlich angeschaut und konnte überraschender Weise alle Züge klettern Find die Stelle zwischen dem ersten und dem dritten Haken ehrlich gesagt noch schwerer als oben. Ich steh da immer so total überstreckt drinnen, dass ich fast das Wasser aus dem Fels presse beim Weitergreifen. Oben ists dann halt richtig tricky. Meine Variante oben: Mit links zur Untergriffleiste, Seitgriff mit recht als Gaston, mit links aufhocken und mit der linken Hand zur Sloperzange. Mit rechtsweiter zu ner beschissenen Leiste, höher gestanden mit rechts und links und hochgeschnappt zum Riss. Das wars dann. Ziemliches geeier und meiner Meinung nach satt 9!
23.04.2002 - SAMAdmin
Hy Phil, ist jetzt zwar schon ne weile her, aber ich versuch´s mal. Im Bereich der beiden Haken unterhalb der Schuppe ist so eine Art Lochleiste für zwei Finger. Direkt rechts davon ist eine schlechte Leiste, die auch als schräger Untergriff genommen werden kann. Die Lochleiste mit der linken Hand nehmen, mit rechts die schlechte Leiste. Jetzt mit dem rechten Fuß nach rechts auf einen kleinen abgespeckten Tritt und aufhocken. Mit der rechten Hand nach rechts oben zuerst an eine abschüssige Leiste. Jetzt noch mehr aufhocken und mit rechts ca. 10 cm weiterschnappen an eine etwas bessere Leiste. Linken Fuß setzen und mit der linken Hand an einer Minnileiste, zuerst suchen, zwischengreifen. Schwung einleiten und gefühlvoll mit links hoch zur Schuppe.

Noch etwas anderes, wer will die Route abgewertet haben ??
Würde mich interessieren, ob der Routenabwerter die Tour schon geklettert hat. Grüßle SAM
20.04.2002 - philAdmin
mehr als ein jahr nicht mehr in der tour gewesen und heute gemerkt, dass da immer noch keine neuen griffe gewachsen sind!
vielleicht erbarmt sich ja mal einer und schreibt ne gängige variante für den oberen teil hier rein!? - scheiss platten :-(
27.07.2001 - AnonymAdmin
9? So ein Quatsch, ist doch pissleicht, nur einmal kurz heben...
19.01.2001 - EitschAdmin
Hey Phil, die Crux war für mich das Durchblockieren eines verdammt beschissenen Auflegers mit rechts, in der Nähe eines Plättchens oder am letzten Haken.Den bis unter den Riß halten und die Schuppe hoch zum Umlenker.
18.01.2001 - AnonymAdmin
Hat mit 9- auch nichts mehr zu tun! meines erachtens satt 9! Schlüssel: so stark sein wie K.L.!
17.01.2001 - philAdmin
da hier in der routendatenbank gar nichts mehr geht, muss ich mal ´ne frage loswerden: wie überwindet man in dieser tour eigentlich am geschicktesten die crux??? - ich konnte da oben einfach keine griffe realisieren!?

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (2)
Normal für den Grad (5)
Leicht für den Grad (2)
Grad abwerten (5)
Abgegebene Stimmen14
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKesselwand
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(Anonym)
Westen
Absicherung
(Anonym)
Gut
Schatten
(Anonym)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Senkrecht
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraft
Lange Feucht
(Anonym)
Ja
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Unten
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 15 Meter
Charakter
(Anonym)
Fingerkraft
Erstbegeher
(Anonym)
Lörcher
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang