Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Blautal » Blautalwand » Schwarz Arnegger
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Schwarz Arnegger (10-/10)

 

Bisher 31 Kommentare zu "Schwarz Arnegger"Hochgeladen von: urinator
18.05.2009 - fallmeterkönigAdmin
@raafta: Danke das WPW-Syndrom ist halt einfach auch keine dankbare Tour. diese Schnapper in der Mitte sind mal sowas von fieß wenn man von unten kommt, und können einen undendlich oft abschmeißen.....
Zu dem Boulder in Schwarz-Arnegger: Ich hab das zwei Fingerloch mit links genommen, hab dann mit rechts auf der Rechten Seite gehookt, und konnte dann einigermaßen "entspannt" zum Z-Griff greifen. Dann Füße kommen lassen und zum Zug zur Sika-Leiste ansetzen. Ich fands aber trotzdem super schön zu klettern, auch wenn die Orginalvariante etwas mänlicher zu sein scheint ;)
15.05.2009 - raftaaAdmin
ah, verstehe... wir sprechen nicht vom selben boulder. die tour wird mittlerweile auf zwei varianten geklettert. bei der variante, die ich meine, zieht man vom zweifingerloch, das man mit rechts hat, an eine schmerzhafte leiste mit links. dann löst man den hook, hängt mal kurz ohne tritte und muss quasi einen klimmzug an das z machen. das finde ich bockschwer. die andere variante nimmt, glaube ich, das 2-fingerloch mit links und zieht ans z, oder? habe ich nie versucht. die "original-variante" gefällt mir viel besser, obwohl darin seit jahren abkacke...
14.05.2009 - raftaaAdmin
@fallmeterkönig: habe auf deiner 8a-scorecard gespickt und deshalb die beiden boulder als vergleich genommen :-) ich finde keinen zug in der feuerwalze 2 schwerer als den zug ans Z, aber egal. glückwunsch auch zum wpw. wird auch nicht so oft gemacht...

14.05.2009 - urinatorAdmin
Die Tour ist nach einschlägiger Meinung 10- bzw. 8a+ und kann natürlich gern vom webmaster korrigiert werden. Mit (7c) hatte ich damals zu hoch gegriffen aber (7b) ist er bestimmt wenn man die Tour vom 2-Fi.loch bis Top als Boulder betrachtet...
13.05.2009 - fallmeterkönigAdmin
@raftaa: Ich find es toll, dass du zwei Boulder zum Vergleich heranziehst, die ich auch schon beide geklettert habe. So hoffe ich, dass ich auch mitreden kann
Zuerst zum Philosophenweg (Fb7c trav): Der hat insg ca 10-15 Züge. und das schwierigsteist, den 3 Zug 7a Boulder ganz am Ende noch hinzubekommen. Mir persönlich fiel der Zug am Ende zum Z-Griff nicht schwerer wie dieser Abschluss-Zug beim Philosophenweg. Und die Züge des zweiten Teils der Feuerwalze(Fb8a) sind m. M. nach alle schwerer wie die Züge von Schwarz Arnegger. Besonders die ersten zwei Züge....

Ich bin auf keinen Fall für Abwerten, eher Aufwerten! ;) ich bin doch nicht so bescheuert meinen eigenen "Erfolg" zu schmälern ;)aber deshalb sind die Züge trotzdem noch nicht Fb7c
Ich finde es ja auch super schwer Boulder zu bewerten. Aber einen 7a-b Boulder nach ner 8+ Tour hinzubekommen, ist auch schon schwer genug und würde ws. so auf die Bewertung eher passen, so wie Olli schon angemerkt hat....
12.05.2009 - raftaaAdmin
7a-b? Dann ist der zwote Teil der Feuerwalze 7b+ und der Philosophenweg 7a+ :-) Ich versuche die Dreckstour schon seit ein paar Jahren. Glaube auch nicht, dass der Boulder 7c ist. Und mag sein, dass es Leute gibt, denen die Kletterei mehr liegt, als mir. Für den Klimmzug ans Z ist wohl mein Oberarm zu schmal. Aber 7a ist die Schlüsselstelle in nem 9er, oder? Na gut, sei´s drum - sind eh nur Nummern und im Blautal hat ja alles schwer zu sein. Also abwerten...

Nichts für ungut ;-)
12.05.2009 - OlliAdmin
Ich kenn jetzt die Tour nich, aber ein echter 7c bloc, nachdem man eine leicht pumpende 8+ geklettert ist, checkt doch u.U. schon bei 10+/11- ein?!
In den paar 10-/10 die ich aus NDL und Franken kenne, hat man meist nur ne´ 7b-Stelle und sonst nicht viel vorher oder danach...
(z.B. Grandmaster flash, Delicate News, Silberne Sterne, Nautilus...usw.) Grüße
12.05.2009 - fallmeterkönigAdmin
Auch wenn die Leiste früher kleiner war, scheint es ja trotzdem kein Schlüsselzug gewesen zu sein ?! Also kann der Zug ja eg. nicht so viel schwerer gewesen sein.
Zumindest war es das, was ich aus den Kommentaren rausgelesen habe ;) Hat sich jetzt deshalb eg. die Bewertung der Tour geändert ? Ist sie jetzt nur noch 10-?... 9+/10- ?...ich hoffe nicht.
Ich wollte damit nur sagen, dass mir die Einzelzüge nicht so schwer gefallen sind, wie mich die Aussage, dass es oben einen Fb7c Boulder mit 5-6 Zügen zu knacken gibt, befürchten lies
12.05.2009 - urinatorAdmin
Die Leiste, welche man nach dem "Z" anschnappt, war damals noch wesentlich schlechter....
11.05.2009 - fallmeterkönigAdmin
Tolle Tour, Tolle Züge ! Einziges Manko ist, dass einige der Griffe etwas Schmerzhaft sind. nur ganz so schwer wie beschrieben(7c) ist der Abschluss-Boulder auch nicht...ist eher ne 8+ Tour in einen 7a-b Boulder. Lohnt sich zu Klettern ! Wir haben jasonst nicht so viele kurze überhängende " Powertouren" auf der Alb ;)
16.05.2004 - schultererAdmin
ja wie? mei nummer scho wieder verschlampt? Dann muss i mi halt a mol melda!! aber no oi woch dann muss wieder mal ganga mim klettra nach jetzt scho 2 Monaten ohne! i hab ja scho entzugserscheinungen!!!
05.05.2004 - urinatorAdmin
Hee @schulterer, wie gehts den deiner Schulter? Hab keine Nr. von dir und es in der Hektik am So. ganz vergessen zu fragen...
03.05.2004 - schultererAdmin
Da hat er Recht mit dem Hook! Das Auflösen kann man mit nem toehook a bisle entschärfen aber irgendwie taugt des de meisten net!
30.04.2004 - WBAdmin
Viel Erfolg Jürgen . Im Ländle gibts anscheinend doch noch lohnenswerte schwere Moves.
30.04.2004 - raftaaAdmin
... und alle anderen nehmen den hook raus, bevor sie mit links in die dulle greifen (hab ich gehört). sonst hast du ein großes problem damit, den schwung abzufangen, wenn du den hook auflöst. nach dem großen loch ists gegessen (hab ich gehört).
27.04.2004 - schultererAdmin
Beim Zug vom 2-Fingerloch hoch zur leiste bin ich noch im großen loch stehen geblieben(hook). Vom Schlitz erst hoch auf die Leiste und dann mit rechts im Untergriff dazu! Auf Leiste stehen und hoch ins große Loch! Ist ganz gut! Dann ists eigentlich vorbei!
26.04.2004 - JGAdmin
Hi!
Wie steht man den am besten bei dem Zug, der auf dem linken Foto zu sehen ist, also vom 2-Fingerloch links hoch zur 2-Finger Leiste/Loch. Danach in den Seitschlitz mit rechts und mit links gleich weiter hoch in den Untergriff, und mit dem Fingerloch als Tritt aufstehen. Wie ist das nächste große Loch am Haken? Danach noch schwer, oder wars das?
MFG Jürgen
21.07.2003 - gbAdmin
hi matthias,
nachdem die begeher in den internetschlaf zurück sind, schreib ich mal die info. und zwar nach dem schlitz schnappt man zu einem aufgesetzten "bollen", eine art leiste - tja und dieser "bollen" (kennst du den?) ist unter festem händedruck in viele einzelteile zerborsten. nun stellte sich die frage, ein so altes projekt wieder zu vergessen, oder den griff ersetzen und das ding zu klettern. so war`s. grüßle gregor
16.07.2003 - maknappAdmin
Erst mal Respekt vor der Leistung und Glückwunsch an Erstbegeher und Wiederholer!
Was mich interessiert ist, wo in der Tour "sikaunterstützte Griffe und Tritte" sind bzw. waren. Vor 1 Jahr hatte ich nichts dergleichen gesehen, ausserdem war das Gestein bombenfest. Gruss aus España Matthias
15.07.2003 - urinatorAdmin
Ja der Steve ist halt auch ein alter Fußhakler und hat das für sich ganz gut rausgefunden.
Eine Pionierleistung ist immer was besonderes, vor allem in einer Tour, die schon so viele fitte Aspiranten ausgespuckt hat.
Das mit der Leiste ist sicherlich nicht trivial, wahrscheinlich entspricht sie jetzt auch eher dem Originalzustand. Find es einfach schön, daß das Blautalklettern in Bewegung ist und daß Leistung bringen Spaß macht. Ich denke auch daß ein Vorstoß in einen neuen Schwierigkeitsgrad, was doch auch sicherlich Motivation für die Begehungen war, für weitere schwerere Sachen motivieren und locker machen kann....

Übrigens hat mich M. Pelger darüber aufgeklärt, daß der Schwarz Arnegger ein altes Projekt von Michael Urbczat war. Das ganze ist schon 1988 eingebohrt worden, allerdings über den Direktoreinstieg.

Jedenfalls viel Spaß bei weiteren Schandtaten.....
15.07.2003 - floreAdmin
Wovor ich viel größeren Respekt habe ist die Tatsache daß Steve nicht den Vorteil hatte sich in dem Maß über andere Varianten und kleinere Tips austauschen zu können. Das empfand ich als sehr angenehm und hilfreich!
15.07.2003 - floreAdmin
Das ist richtig Dani ich kenn die Leiste auch noch im Anfangszustand. Jeder hat in der Route so seine "Lieblingszüge" gehabt an denen sichs entschieden hat. Aber meines Erachtens hatte keiner ein Problem mit der Leiste. Spielt meiner Meinung nach keine so grosse Rolle von wegen vorher und nachher weils definitiv kein richtiger Schlüsselzug ist und war.Es ist ein schwererer Zug in der Route aber eben kein Rausschmeißer. Eigentlich wollte ich mit der 8a+ Bewertung auch nur sagen dass wir meinten dass eseher gegen 10- als gegen 10-/10 läuft. Aber eben nicht gerade ne geschenkte 10-... Das alte Problem mit den Bewertungsfeinheiten eben... Eigentlich auch nicht so wichtig denn wichtiger war und ist der Spass an einer Route und die Tatsache dass man sich durchkämpft.
Gruss Flo
14.07.2003 - urinatorAdmin
Ohne hier irgendwelche Leistungen schmälern zu wollen, sollte man vielleicht anerkennend bemerken, daß die wiederbefestigte Leiste bei der Erstbegehung ungefähr halb so tief war.....
14.07.2003 - floreAdmin
Ich glaub ich mach nix falsch wenn ich jetzt sage daß wir, sprich Volker, Christoph und ich uns auf 8a+ festgelegt haben. Sorry für die nicht UIAA Bewertung aber in dem Fall ist die französische Skala einfach etwas besser...
Übrigens gratuliere ich noch Dani und Steve zum Idiotenüberhang.
11.07.2003 - urinatorAdmin
Ja das freut mich ja hammermässig, Flo!!!

Innerhalb nur einer Woche vier Blautalkumpels die ihre wohl erste (10-) abdrücken, das muß am Grottenfest maßlos gefeiert werden.....
11.07.2003 - DaniAdmin
@christoph: Du musst wissen, dass es manche Leute gibt, die tagelang am Rechner saßen um ein Programm zu schreiben, dass selbständig bei jeder Tour in der Schw.Alb-DB 2x für "Grad abwerten" stimmt.

Diesen grünen Balken kannst du also zumindest inder Schw. Alb-DB getrost ignorieren!

P.S.:Fettes Schulterklopfen für die Wiederholung!
11.07.2003 - floreAdmin
Ja Dani der Film ist so gut wie fertig und kommt ganz gut glaub ich...
Schönes Wetter, schöne Aktion und hoffentlich sehr gutes Ergebnis.
11.07.2003 - schultererAdmin
Nachdem se nun auch der Flo gemacht hat und auch nicht unbedingt sagen konnte dass die tour leicht für den Grad sei würd mich wirklich mal interessieren wer sich eigentlich ein Urteil über die Schwierigkeit erlauben kann ohne die Tour geklettert zu haben! Oder lieg ich da falsch, dass sie erst 4 Begehungen hat?
07.07.2003 - urinatorAdmin
Glückwunsch an Christoph und Volker für die schnelle Wiederholungen!!! Beide waren sicherlich filmreif =;o)
15.06.2003 - wimmuAdmin
fätten rispäckt. gruss claudius.
14.06.2003 - urinatorAdmin
Das über 10 Jahre alte Endlosprojekt ist gefallen und das nach seiner letzten Etappe mit "Steve", doch in relativ kurzer Zeit.

Gratulation und Respekt!!!

Nach dem anstrengenden Rißdach noch einen 5-Züge (7c)Boulder anzuhängen, da muß man wirklich richtig wollen und natürlich "unheimlich" stark sein........

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (2)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (8)
Abgegebene Stimmen14
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBlautalwand
GebietBlautal
Ausrichtung
(urinator)
Nordwest
Absicherung
(urinator)
Vorbildlich
Schatten
(urinator)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(urinator)
Nein
Neigung
(urinator)
Stark Überhängend
Anforderung
(urinator)
Maximalkraft
Lange Feucht
(urinator)
Nein
Keile erforderlich:
(urinator)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(urinator)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(urinator)
sikaunterstützte Griffe/Tritte
Höhe
(urinator)
ca. 15 Meter
Charakter
(urinator)
Athletik
Fingerkraft
Technik
Tricky
Erstbegeher
(urinator)
Steve Kern
Jahr der Erstbegehung
(urinator)
2003
Zugang