Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Hölle » Des Satans neue Kleider
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Des Satans neue Kleider (8)

 

Bisher 7 Kommentare zu "Des Satans neue Kleider"Hochgeladen von: UR
04.09.2005 - BobAdmin
Meiner Meinug nach die (!) schönste Route im Sektor, wenn auch extremst bissig (vgl. Zweifengerloch).
09.07.2005 - dreamingof8aAdmin
Man, ist das Loch scharf! Nach dem beschriebenen guten Griff für links greif ich direkt mit rechts in das Zwei-Finger-Loch und richte mich dann auf, indem ich das linke Bein recht hoch anstell und mit links kurz irgendwo im Nichts mitziehe... dummerweise hab ich mir beim Ausbouldern der Stelle den rechten Ringfinger ziemlich aufgreissen und dann getaped, mit dem Ergebnis, dass ich beim Durchstiegsversuch nicht mehr in das Loch reinkam - suuper! Aber wenn Sonntag das Wetter einigermassen ist, fällt dasTeil! :-)
15.06.2004 - GonzoAdmin
hallo lothar,

danke für den hinweis! werde es irgendwann nochmal versuchen. klein? 166! bis zu einem guten griff hat es mir nicht gereicht. die zwischengriffe fand ich schon sehr klein - für 8 eigentlich zu klein!

lg gonzo
15.06.2004 - LotharAdmin
Hi Gonzo, ich denke ich weiss welches Loch du meinst. Man hat mit links ein gutes Loch greift dann mit links in einen Untergriff und mit rechts in besagtes Zweifingerloch, dann hochstehen und hochlangen. Erst kommt ein Riss zum mitziehen, dann ein guter Griff. Der ist aber weit oben. Wenn du klein bist musst du halt nochmal was zwischenhalten.
14.06.2004 - GonzoAdmin
Ist schon ein bischen her - so richtig kann ich mich nur noch daran erinnern, dass es für rechts ein Loch gibt dass am Mittel- oder Ringfinger sehr stark drückt (oben). Von diesem Klemmer hab ich versucht sehr weit links hochzugreifen - aber nix gescheites gefunden. Ich fands Bretthart. Hab ich was übersehen? Habt ihr ausser Aspirin einen Tip für mich?
13.06.2004 - LotharAdmin
Ich bin etwas weiter rechts eingestiegen als man auf den ersten Blick erwarten würde (ziemlich genau unterhalb des 1.Hakens) und dann in einem kleinen Linksbogen zum Haken hoch. Das ist vermutlich deutlich leichter als links. Oben dann einen wirklich gute Tour mit der Schlüsselstelle vor der Sanduhr.
06.05.2004 - JNAdmin
Den etwas seltsamen Einstieg eher links angehen. Der erste Haken steckt recht hoch, aber vor dem Haken wird´s immer leichter. Danach dann steiler Überhang mit tollen Zügen an Zwei- und Dreifingerlöchern. Allerdings teilweise sehr schmerzhaft. Oben raus leicht.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (2)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (6)
Abgegebene Stimmen8
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivHölle
GebietDonautal
Ausrichtung
(UR)
Süden
Absicherung
(JN)
Gut
Schatten
(JN)
Vormittags Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(JN)
Stark Überhängend
Anforderung
(JN)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(JN)
Nein
Keile erforderlich:
(JN)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(JN)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(JN)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(JN)
ca. 20 Meter
Charakter
(JN)
Athletik
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang