Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Rabenfels im Bäratal » Cliff am Hirn
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Cliff am Hirn (10-)

 

Bisher 4 Kommentare zu "Cliff am Hirn"Hochgeladen von: ludabruda
28.09.2014 - sid_hardAdmin
hab die route gestern bei besten verhältnissen geklettert. hatte probleme an der letzten leiste für rechts den linken fuß zur linken hand zu bekommen. die lösung war, die leiste nicht hängend zu halten sondern ohne gnade wegzuprügeln, und zwar griffmitte bzw. tendenziell rechts. sonst bin ich beim versuch mit links hochzustehen immer rausgekippt.
coole tour mit no-hander, oben ahtletisch. lohnt sich!
27.08.2013 - subtleplagueAdmin
Nachdem ich ja letztes Jahr nach 2 oder 3 tagen vom Wetter verscheucht wurde war ich dieses Jahr mal wieder drin. Und die Exen waren noch da; immerhin.

definitiv die härteste 10- die ich im Tal bis dato probiert habe. Sehr ehrliche 8a+. (gut..ok ich finde freiflug zu unkletterbar weil zu senkrecht im quergang und Irrfahrt zu schmerzhaft um sie ernsthaft zu probieren ;) )
Aber vom Spaßfaktor her zweifelsohne mit Hieb eins oder Blocage in einer Liga, wenn auch ne ganze Schippe härter. Echt toll!
24.10.2012 - subtleplagueAdmin
Wirklich Top Tour und sehr schickes Bouldern weiter oben. Technisch UND sehr athletisch. Taluntypisch gut zu stehen, steil und geil bis auf den unteren senkrechten Teil wo man mal, klassisches Donautal eben, an einem Mono auf einem schlechten Schmierer steht.

Bis zum zwei Finger Loch nach dem Rastpunkt macht man einen 9er und dann geht geht die Party richtig los.

Für die Crux gibt es mehrere Varianten, aber ab 1,80 sicher etwas leichter und statisch möglich wenn man, boulderseitig geschult, einwenig mit nem Toe Hook rechts im großen Loch herumbastelt und links spitz steht, um die linke Hand in den guten Seitgriff zu kreuzen. Oben für den Zug zum Kellenband auf jeden Fall den Fuß zur linken Hand klemmen, sonst wird es richtig schwer.

Trotz des Rastpunktes recht ausdauerlastig, da der Klemmer irgendwie zwar gut aber semistressig ist.(Das mag aber auch sehr subjektiv meiner nicht vorhandenen Ausdauer geschuldet sein )
30.09.2007 - ludabrudaAdmin
Nach langem Dornröschenschlaf von Matze endlich wachgeküsst. Zäher 5- Zug Boulder nach etwas Vorgeplänkel und gutem Rastpunkt (Knieklemmer im Loch) in bestem Fels.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (1)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen3
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRabenfels im Bäratal
GebietDonautal
Ausrichtung
(ludabruda)
Südost
Absicherung
(subtleplague)
Vorbildlich
Schatten
(ludabruda)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(ludabruda)
Nein
Neigung
(ludabruda)
Stark Überhängend
Anforderung
(ludabruda)
Maximalkraft
Lange Feucht
(subtleplague)
Nein
Keile erforderlich:
(subtleplague)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(ludabruda)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(ludabruda)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(ludabruda)
ca. 20 Meter
Charakter
(ludabruda)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(ludabruda)
Matthias Ruf
Jahr der Erstbegehung
(ludabruda)
2007
Zugang