Meister Martin und sein Pumuckel - Dachstein - Donautal - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Meister Martin und sein Pumuckel - Dachstein - Donautal - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Dachstein » Meister Martin und sein Pumuckel
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Meister Martin und sein Pumuckel (7/7+)

 
Bisher 2 Kommentare zu "Meister Martin und sein Pumuckel"Hochgeladen von: alarroyo
19.10.2017 - alarroyoAdmin
Kurz bevor der Uhu vor ein paar Jahren beschloss am Dachstein einzuziehen, hatten wir unsere Tour fertig eingerichtet. Da dann aber der Fels gesperrt war haben wir natürlich darauf verzichtet das zu veröffentlichen. Inzwischen scheint der Vogel umgezogen, und der Fels wieder freigegeben zu sein. Deshalb jetzt und hier der, damals (2011) schon geschriebene, Text zur Tour:

Kaum zu glauben: Im unserem (viel zu) stark reglementierten Donautal gibt es eine neue Mehrseillängentour!

Die drei Seillängen von ‚Meister Martin und sein Pumuckl’ bieten sehr vielseitige Kletterei mit ein paar knackigen Einzelstellen und ein paar netten Überraschungen.
In der ersten Länge dominiert schwierige Risskletterei (7 /7+) bis zum luftigen Stand unterm Dach. Die zweite Länge bietet einen gut 10 m langen, anfangs recht kniffligen, Quergang (6+) bevor es gerade hoch auf das große Band geht wo man sich’s auf der (vom Schreinermeister Martin gesponserten) schönsten Aussichtsbank des Donautals bequem machen kann. Die 3. SL startet von dort mit einem wunderschön zu kletternden, plattigen Pfeiler (7+). Danach ist es nicht mehr schwer (4), dafür durchaus alpin. Die Moral des Vorsteigers sollte hier etwas besser sein als der, zwischen den Steilgraspolstern eingelagerte, Fels. (Hallenorientierte Sportkletterer werden da wenig amüsiert sein, für alpin geschulte Kletterer dürfte das aber kein größeres Problem darstellen.)
Alles ist bestens mit Bohrhaken gesichert. Am Grat angelangt trifft man auf den Ausstieg der anderen langen Dachsteintouren und folgt diesem in einer 4.SL unschwierig bis zum Ruinengemäuer.

Alles in allem ein rundum eindrucksvolles Gesamterlebnis.
Helm auf und los geht’s - viel Spaß Leute!
24.07.2010 - alarroyoAdmin
Tour zu Martins Ehren mit allen lieben Wünschen zum Geburtstag.
Sie befindet sich im Sektor ‚Bellevue’ ganz links und startet knapp neben der ‚Anna’

Bisher existiert die 1. Seillänge mit Stand und Umlenker unter dem kleinen Dach.
Wir haben sie am 1.7.2010 von unten erstbegangen und dabei gleich eingebohrt.
Eine Verlängerung ist eventuell möglich und wird dann mit dem Schreiner Martin zusammen realisiert. Denn: Wie der Schreiner kann’s keiner!

Topo und Fotos folgen dann.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivDachstein
GebietDonautal
Ausrichtung
(alarroyo)
Süden
Absicherung
(alarroyo)
Gut
SchattenK.A.
Zwergentod
(alarroyo)
Nein
Neigung
(alarroyo)
Senkrecht
Anforderung
(alarroyo)
Ausdauer
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(alarroyo)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(alarroyo)
Unten
Routenmanipulation
(alarroyo)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(alarroyo)
ca. 16 Meter
Charakter
(alarroyo)
Technik
Erstbegeher
(alarroyo)
Volker Billmann + Annette Billmann-Steen
Jahr der Erstbegehung
(alarroyo)
2010
Zugang
VerhältnisseAngaben machen