Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Reussenstein » Schwarzer Frust
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Schwarzer Frust (9-/9)

 

Bisher 14 Kommentare zu "Schwarzer Frust"Hochgeladen von: phil
11.05.2007 - olumAdmin
So, ich hab jetzt endlich ne gängige Variante die funktioniert. Für alle dies Interessiert weil sie sich da auch schon den Frust geholt haben.
Also: Bis zum dreifingerloch am 3 Haken das man mit rechts nimmt ises kein PProblem. Jetzt den linken Fuß auf den Tritt in Kniehöhe. Linke Hand auf die schlechte schräge Leiste. Die sauber einsortieren. Jetzt einen Trittwechsel und dann mit rechts an den Seitgriff/aufleger ziemlich weit oben schnappen. Jetzt wieder einen Trittwechsel und den rechten Fuß eine Stufe höher stellen und mit links das Zweifingerloch als Zwischengriff verwenden. Mitlinks weiter ziehen an den ersten der runden Aufleger. Mit rechts an den Aufleger darüber. Jetzt Fuß links raus auf ne Nase und links hochspringen an ne kleine Leiste. Von da den Umlenker einhängen. Viel Spass beim probieren. Mir viels Sauschwer und den Namen hat die Tour verdient.
Gruß Sam
13.04.2007 - olumAdmin
Also ich lehn mich jetzt einfach mal weit aus dem Fenster und sag die Tour schätz ich auf 9-/9. Aufgrund so einiger ERfahrungen mit Kurzen Boulderartigen Routen in diesem Schwierigkeitsgrad. Ich finde die Züge Sauschwer da obenraus. Technisch anspruchslos, da geb ich euch schon recht, aber halten muß man das Zeug trotzdem.
So, jetzt könnt ihr alle gemeinsam über mich herfallen ;-)
Gruß SAM
26.06.2006 - olumAdmin
wenns nach mir geht schon
26.06.2006 - WAAdmin
Ich fand sie damals auch sackschwer, obwohl auch mir so kurze Bouldertouren liegen (kann mich noch dunkel an ein sehr kleines 1-Finger-Kuppen-Loch erinnern). Wie wär´s mit vorsichtigem aufwerten?
23.06.2006 - talejunkieAdmin
Hab da auch mal drin rumgebouldert. Bei der Lösung für die Schlüsselstelle, die ich gefunden hatte, musste man eine schräge Leiste für re auf Schulter nehmen, links ziemlich hoch aufhocken und dann blocken wie ein Geistesgestörter, um das 2-Fi-Loch mit links mit möglichst wenig Schwung einsortieren zu können. Fand es dann aber v.a. oben raus bretthart, ich kann mich noch an einen Zug erinnern, wo ich völlig ausgefahren dahing.
Würde aber auch meinen, dass das ne ziemlich harte Nummer für den Grad ist, obwohl mir leicht überhängende Sachen mit Beissergriffen eigtl liegen. Aber vielleicht lag´s auch nur an der Wärme an dem Tag...
22.06.2006 - olumAdmin
Da gibts schon Griffchen, nur sind die so klein das ich die einfach net festhalten kann.Und das obwohl mir eigendlich diese beisserrouten ziemlich liegen.Vielleicht kommt der Schwierigkeitsgrad ja hin wenn man ganz kleine Finger hat.
20.06.2006 - Lorbas88Admin
Des soll 8+ sein....ich weiß net aber des hat au mit 7b nix mehr zu tun.....entweder da haben sich jede menge Griffe verabschiedet oder die Erstbegeher waren viel zu stark....
Die ersten Meter bis zu dritten Exe oder so kann ich mir vorstellen und oben raus gehts au, aber in der Mitte finde ich keine Griffe mehr....
Hat vll. einer von euch ne gängige Variante für mich??

mfg Björn
14.08.2002 - Anonym (194.138.37.46)Admin
Super Tour kurz und Knackig
03.08.2002 - raftaaAdmin
oh, äh,

vielleicht könnte man die 8+/9- Bewertung noch mal diskutieren. Ich muss sagen, als ich den vorschlag mit 8+/9-machte, hatte ich noch nicht so viel Erfahrung in dem Grad. Sicherlich ist der Griff hart zu halten, aber naja: die Route ist kurz und mit genügend Fingerkraft geht das schon. Will sagen: dafür, dass sie technisch recht anspruchslos ist, könnte man sie auch als ne harte 8+ durch gehen lassen. Ist im Prinzip aber auch scheissegal. Nur: 8 ist wirklich untertrieben (verglichen z.B. mit Herr der Ringe).

dennis
01.07.2002 - webmasterAdmin
As usual: Your wish is my command (wenn ich ihn denn auch entdecke)
01.07.2002 - WAAdmin
Wollte gerade einen ähnlichen Kommentar schreiben wie den ersten von SG, habe aber entdeckt, dass es ihn schon gibt! Also Webmaster Martin: Tour bitte aufwerten!
31.01.2002 - SGAdmin
Also mit "Ausräumen" meinte ich die Tritte und die Griffe im unteren Bereich. Das Fingerloch war schon immer so klein. Doch bei der Erschließung ist halt immer wieder etwas weggebrochen. im aktuellen Führer wurde die Tour fehlerhaft mit 8 bewertet.
30.11.2001 - raftaaAdmin
meinst Du mit "Ausräumung" den fehlenden Griff für die linke Hand ? Den Griff, der jetzt nur noch für die Fingerkuppen von zwei Finger etwas Platz bietet ? War da mal was besseres ? Ich glaube, die Route war mal im alten Führer mit 8+ bewertet. Aber 8+/9- find ich nen guten Bewertungsvorschlag..
24.09.2001 - AnonymAdmin
Vermutlich liegt der Schwierigkeitsgrad höher. Nach "Ausräumung" bei etwa 8+/9- (9-). SG.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen0
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivReussenstein
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(Anonym)
Süden
Absicherung
(Anonym)
Vorbildlich
Schatten
(Anonym)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraft
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) BrüchigK.A.
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 10 Meter
Charakter
(Anonym)
Fingerkraft
Erstbegeher
(Anonym)
Geiß, Frey
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
1998
Zugang