Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Alte Hausener Wand » Siddharta
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Siddharta (9+)

 

Bisher 28 Kommentare zu "Siddharta"Hochgeladen von: scheco
11.09.2014 - ludabrudaAdmin
Da mir Steve freundlicherweise sein weiteres (allerdings noch nicht ganz vollendetes) Projekt links vom Schattentobelriss überlassen hat und dieses nun fertig gebohrt, geputzt und mit Projektschlinge versehen auf eine Erstbegehung meinerseits wartet, bitte ich die Ungeduld der Jugend etwas zu zügeln und auf Vollzugsmeldung zu warten. Besten Dank!
11.09.2014 - ludabrudaAdmin
Da mir Steve freundlicherweise sein weiteres (allerdings noch nicht ganz vollendetes) Projekt links vom Schattentobelriss überlassen hat und dieses nun fertig gebohrt, geputzt und mit Projektschlinge versehen auf eine Erstbegehung meinerseits wartet, bitte ich die Ungeduld der Jugend etwas zu zügeln und auf Vollzugsmeldung zu warten. Besten Dank!
26.08.2013 - schecoAdmin
Habe den Routenname zum Anlass genommen das Werk von Hermann Hesse einmal zu lesen und kann es nur jedem empfehlen.
12.07.2013 - akwAdmin
muss Jörg recht geben...finde manchen Kommentar auch eher befremdlich...aber klettern geh ich immer noch gern

Prinzipiell kann es nicht sein, dass ne Route ohne Einverständnis des "Bohrers" einfach mal "Genutzt" wird...
finde es respektlos...

und an dieser Stelle danke an alle die meine einbohrten Routen immer respektiert haben auch wenn sie, siehe Traifelberg, ein paar Jahre warten mussten bis ich sie freigegeben habe...
so long arnold
09.07.2013 - urinatorAdmin
lieber jörg!!!

das hier ist nicht !!!DAS KLETTERN!!!

und es ist immernoch mindestens sooooooo goil wie fliegen!!!....und das weisst du genau du seggl!!!




ich sage nur OLA sauffa ;)
08.07.2013 - JNAdmin
Zum ersten Mal seit vielen Jahren habe ich heute zufällig mal wieder in climbing.de reingeschaut. Irgendwie bin ich froh darüber, mittlerweile einen anderen Sport gefunden zu haben, der ungefähr so ist, wie Klettern einmal war.
30.06.2013 - sid_hardAdmin
hahahaa, albernes gewäsch wie bei denn teenies (:

naja deine wahrscheinlich schon hypertrophierte prostata lässt dich höchstens noch tröpfchenweise bettnässen, dafür aber oft!!!
27.06.2013 - subtleplagueAdmin
Naja Sid muss doch pöbeln, denn er hat mit dieser Route seine persönliche Via Sabine bekommen ohne Sabine zu heissen. Süß.
27.06.2013 - Steve GAdmin
At witz sitzemann:
Sei gewarnt, du immer noch bettnässender Adoleszenter!
Ich kann nämlich Mikado, und würde mich nicht scheuen, mit solch einem gewichtigen Stäbchen einen Schlag nach dir zu führen.
27.06.2013 - Steve GAdmin
Zur Klarstellung eines Details:
Natürlich brauchen
( aus meiner Sicht)
diejenigen, die sich dankenswerterweise in den letzten Jahren zurückgehalten haben, nicht auch weiterhin Zurückhaltung zu üben. Schließlich ist das jetzt kein unbegangenes Projekt mehr.
27.06.2013 - urinatorAdmin
Sorry, muss heissen !unsere Polemik! will mich da nicht ausschliessen....
Eins möchte ich noch loswerden: Denn wenn wir unsre Mitmenschen bewerten, wie gut sie klettern, sind wir wirklich geistig arme Kinder.... wenn ich schreibe, dass ich mir sicher bin, ein Projekt klettern zu können, dann ist das so, das weiss jeder Projektierer, denn es gibt viele Facetten, die zusammenspielen müssen....Wenn es eine Erstbegehung am Limit ist, kann das schon mal ein paar Jahre dauern und hat nichts mit Belagerung tun, zumindest wenn der Projektierer ausdrücklich darauf hinweist, dass er noch dran ist!!!

Manchmal wird ein Projekt auch mit zunehmendem Alter erreichbarer, weil man es vielleicht nicht mehr so ernst nimmt???
Also ein bischen mehr Respekt, auch vor den alternden Opas, wie Unsereins....
27.06.2013 - urinatorAdmin
Bevor der Hakenkrieg erneut erfunden wird, kommt doch einfach alle zum "Voll Gut Drauf Fäschdle" holt Euch das Gelbfieber im bösen Zelt, da könnt ihr Eure Polemik kritisch am nächsten bösen Morgen kritisch überdenken.... www.volltrauf.de
26.06.2013 - sid_hardAdmin
jetzt krieg dich mal wieder ein, opa! wo bleibt die ethik/moral von deiner seite bei dieser ego-nummer? die linie ist super und nicht unsichtbar, die wäre auch ohne dein zutun mit bolts versehen worden. trotzdem respekt, gut gesehen und gut gebohrt. wers allerdings nicht hinbekommt, eine route im 9ten grad innerhalb von einem vierteljahrhundert erstzubegehen, muss sich halt selbst hinten einreihen. sagt ja niemand, dass du das ding jetzt nicht mehr klettern kannst. wann warst du denn das lete mal dran??

also ich find 9+ passt, wie schon erwähnt anhaltender als hieb aber ohne so schwere einzelzüge!
26.06.2013 - schecoAdmin
Muss die 8a relativieren. 9+ passt sehr gut. Die Route erfreut sich größter Beliebtheit. 4 Begehungen in 1,5 Wochen sprechen dafür, dass sie der Community viel zu lange vorenthalten wurde.

Ich würde sagen wir lassen jetzt die Streitereien und freuen uns über eine weitere tolle Route im Donautal.
26.06.2013 - schecoAdmin
Muss die 8a relativieren. 9+ passt sehr gut. Die Route erfreut sich größter Beliebtheit. 4 Begehungen in 1,5 Wochen sprechen dafür, dass sie der Community viel zu lange vorenthalten wurde.

Ich würde sagen wir lassen jetzt die Streitereien und freuen uns über eine weitere tolle Route im Donautal.
24.06.2013 - Steve GAdmin
"Also, um jetzt mal Namen zu nennen: Ich wars am letzten Samstag!
War einfach der Auffassung das Ding sei freigegeben.
Abgesehen davon glaube ich nicht das man da gleich Finger abhacken muss, oder asozoial ist. Hier wird von einigen, auch nicht beteiligten so getan, als ob sie besonders edel und moralisch gefestigt seien.
Personen, die mich noch nicht einmal persönlich kennen. "

Du hast in sofern Recht, als dass ich dich nicht persönlich kenne. Was ich von dir weiss, stammt aus diesen Thread. Ob du sonst nebenher ein ganz süßer bist, weiss ich nicht. Es ist für diese Thematik auch egal.

"Seit jetzt über 20 Jahren Projekt und in den letzten Jahren auch nicht belagert und versucht. Damit hinkt der Vergleich mit Erik Talmadge im Basler, den man auch jedes Jahr im Frühjahr vor Ort bestaunen konnte. "

Erlaube ich mir kein Urteil, ich war nicht jedes Frühahr so oft im Basler Jura, das ich die Anwesenheit von E.Talmadge hätte registrieren können. Du anscheinend schon. Jedes Jahr. Und dann auch noch so oft im Däle, um meine Nicht-Anwesenheit zu registrieren. Jedes Jahr.

"Hier also auch mal die Gegenfrage: Wie asozial ist es eigentlich ein Stück Fels für ewige Zeiten nach Gutdünken für sich zu beanspruchen?"

Gefragt, wann ich´s denn jetzt klettere, haben mich u.a.:
Manfred Pelger
Klaus Lörcher
Heinz Eppinger
Matze Ruf
Jörg Zeidelhack
Edu Costa
und noch einige andere locals.
(und der Urinator hätte das ja auch gezogen, wenn er reingegangen wäre)
Meine Antwort darauf war dann: Ich würde es gerne selbst versuchen. Bitte warte es ab.
Die haben es dann alle geschafft, da nicht reinzugehen.
Nicht, weil ich was für mich beansprucht hätte, sondern weil ich darum gebeten habe.

"Bei auch deutlich limitierten legalen Möglichkeiten im Donautal? "

Die oben genannten haben es dann doch noch hingekriegt, was zu erschliessen und so für alle anderen Mitkletterer etwas positives zu machen.

"Wenn man schon mit dem eigenen Alter argumentiert sollte man auch an andere denken die auch altern. "

( ...)

"Wobei ich das schon sehr seltsam finde überhaupt so zu denken.
Also, wer weiterhin Bedarf hat seinen Unmut zu äussern kann mir auch gernen direkt schreiben (auch die nicht beteiligten): psurgerydisaster@hotmail.com "

Weshalb ich dir direkt was schreiben sollte, ist auch nicht richtig ersichtlich.
Wenn du die Diskussion scheust, hättest du das ganze ja auch bleiben lassen können.
Oder deinen Mit-Felsbenutzern sagen, das sie es für sich behalten sollen.
Aber anscheinend war es dir doch wichtig, dass du dir den positiven Teil diese "Leistung" persönlich zuschreiben lasssen kannst.
Dann solltest du aber auch mit posts zum negativen Teil leben können.


Im ganzen betrachtet stinkt deine Argumentation etwas.
Zuerst hast du´s nicht gewusst (weswegen es eigentlich kein Problem ist),
dann ist´s aber auch grundsätzlich in Ordnung ( und deshalb auch grundsätzlich kein Problem ).

Der Punkt ist doch, dass du an allen anderen, die sich in die Schlange eingereiht haben, links vorbei bist und zu denen sagst:
Wer freiwillig Rücksicht nimmt, ist ein D... !
Eure Vereinbarung geht mir am A... vorbei.


Aus meiner Sicht könntest du deine Einstellung zu der Thematik nochmal überdenken und dann sagen:
Ich habs ehrlich nicht gewusst. Tut mir leid.
Oder
Ich hab´nen Fehler gemacht. Tut mir leid.

Mann kann natürlich auch sagen, dass einem die meisten anderen Leute am A.... vorbei gehen und das so in Ordnung war.

Ich denke aber , dass das Klettern im Däle schöner wäre, wenn es nicht so ist.

Grüße,
Steve
24.06.2013 - HarriAdmin
Projekte sind auf jeden Fall zu respektieren. Würde aber sagen zwei Jahre reichen. Wenn jemand regelmäßig ernsthaft versucht von mir aus auch länger. Aber ein Vierteljahrhundert? Völlig übertrieben!!!
23.06.2013 - schecoAdmin
da gehts mir genau gleich jörg. finde die tour auf jeden fall so schwer wie hieb 1, die ist mir sogar eher leichter gefallen. ich plädiere ganz klar auf 8a.
23.06.2013 - ludabrudaAdmin
Mal abgesehen von der ganzen Diskussion um ethische Grundsätze: Entweder hatte ich einen ganz miesen Tag erwischt oder das ist eine ganz schön harte Passage an kleinen Leisten da im Mittelteil - also von wegen Ausdauerpumpe... . Wenn das 9 sein soll ist Monstermagnet 8+ und Technical Power 8 - ich fand Hieb 1 fast leichter.
23.06.2013 - WarthogAdmin
Also, um jetzt mal Namen zu nennen: Ich wars am letzten Samstag! War einfach der Auffassung das Ding sei freigegeben.
Abgesehen davon glaube ich nicht das man da gleich Finger abhacken muss, oder asozoial ist. Hier wird von einigen, auch nicht beteiligten so getan, als ob sie besonders edel und moralisch gefestigt seien. Personen, die mich noch nicht einmal persönlich kennen.
Seit jetzt über 20 Jahren Projekt und in den letzten Jahren auch nicht belagert und versucht. Damit hinkt der Vergleich mit Erik Talmadge im Basler, den man auch jedes Jahr im Frühjahr vor Ort bestaunen konnte.
Hier also auch mal die Gegenfrage: Wie asozial ist es eigentlich ein Stück Fels für ewige Zeiten nach Gutdünken für sich zu beanspruchen? Bei auch deutlich limitierten legalen Möglichkeiten im Donautal? Wenn man schon mit dem eigenen Alter argumentiert sollte man auch an andere denken die auch altern. Wobei ich das schon sehr seltsam finde überhaupt so zu denken.
Also, wer weiterhin Bedarf hat seinen Unmut zu äussern kann mir auch gernen direkt schreiben (auch die nicht beteiligten): psurgerydisaster@hotmail.com
21.06.2013 - urinatorAdmin
na dann ist ja jede Aufregung umsonst ;)
21.06.2013 - schecoAdmin
Ich war nicht der Erstbegeher nur im Missverständnisse vorzubeugen. Bevor hier weiter so unreflektiertes Zeug auftaucht. Und der der es erstbegangen hat, hat wohl was falsches gesagt bekommen und ist über die Situation auch nicht besonders glücklich.

21.06.2013 - urinatorAdmin
Ein Projekt, wo die Schlinge drinhängt....ist eben ein Projekt:
Ganz richtig, da fragt man den Projektierer, ob er da noch Ambitionen hat!
Wenn er dies ausdrücklich bejaht, Finger weg, ganz klar! Ist aber bekannt, dass der Projektierer sämtliche Leichen rumbaumeln hat???????? bin ich mir da nichtmehr so sicher!!!!

Also ich verstehe beide Seiten..... Wobei nach der Aussage Finger Weg, diese jetzt eigentlich abgehackt gehören, denn:

Ich habe noch ein Projelt, das ist ca 13 Jahre alt, war ganz kurz davor, nach 5 Tagen Arbeit, es zu klettern (ein Hänger) Ich weiss, wenn ich fit bin, die Arthrose in den -Fingern in den Griff bekomme, d.h. verletzungs/schmerzfrei trainieren kann, kann ich das Ding klettern, innerhalb von einigen Wochen, Bedingungen müssen natürlich auch passen. Dann ist das mal wieder meine schwerste Tour, und ich bin den Sack los! Hier im Blautal wird dies respektiert! Andere Linien gebe ich offiziell frei, wo ich weiss, da habe ich nicht die Geduld und den Drive mich so aufzutrainieren, bzw so viel Zeit reinzustecken, denn ich will der Entwicklung unseres genialen Sportes zumindestens regional nicht im Wege stehen!!!
20.06.2013 - equacAdmin
schade das alles, besonders weil ich dich kenne und genau weiß unter welchen bedingungen du das eingebohrt hast. das wissen viele gar nicht. es steht nicht gut um die ethik im däle... eine hand voll leute, die glauben, alles gehöre ihnen und dann auch noch ne ziemliche lobby um sich herum bauen, um dann sowas zu legitimieren. einfach schade... besonders deshalb weil es noch so unendlich viele unerschlossene wege gibt, die man aber erstmal unter den selben umständen erschließen muss. wer hat die eier dazu? ja du! die nicht...
20.06.2013 - Steve GAdmin
Kurzfassung:
Ich erlaube mir, bestimmte Felsbenutzer für asozial zu halten und auch so zu bezeichnen.

Ausfühlich:

Liebe Mitkletterer,

vor ca. einem Jahr habe ich diese email erhalten:

Hallo Steve,

ich möchte Dich einmal fragen wie es um das Projekt an der Alte Hausener Nordwand steht? Es scheint ja nach 20 Jahren noch immer nicht geklettert zu sein. Da wir im Donautal nicht so viele Felsen für ein gescheites Sommerprojekt haben liebäugle ich gerade mit dieser schönen Linie.

Hast Du für die Tour schon einen Namen?

Viele Grüße,
(Name von mir entfernt)

mein Antwort darauf war folgende:

Hallo (Name entfernt),

die 20 Jahre muss man etwas relativieren.
(Hier folgte eine kurze Erläuterung der Entwicklung, trägt nicht viel zum Thema jetzt bei)
Zurück zum Projekt. Finden, auschecken, provisorisch bohren, putzen und einbohren war ein riesiger Aufwand.
Dazu kommt , das die Linie (für meine Leistungsfähigkeit) nicht umöglich ist. Wenn ich ein gutes Kletterjahr (verletzungsfrei etc.) und gute Bedingungen (trocken !) erwische, kann ich das klettern.
Also: Ich beanspruche das weiterhin als mein Projekt und will nicht, dass da irgendjemand seine Finger reinsteckt.
(Eric Talmadge hat "Im Reich des Shogun" auch fast 20 Jahre lang projektiert und schließlich erstbegangen.)
Eine alternative Lösung (kein Vorschlag !):
Selber suchen, auschecken, putzen, einbohren einer Linie.
Die dann selbst Erstzubegehen ist eine wirklich komplette Leistung.
Die Insider/locals respektieren so etwas auch sehr viel mehr, und man hat keine Ruf als "Projekt-Dieb" an sich hängen.
Damit deine PN auch mich motiviert, setze ich mir hiermit eine Deadline, den 30. April 2016.
In diesem Monat werde ich 50 Jahre alt sein, und das Projekt, falls bis dahin noch nicht von mir geklettert, für alle freigeben.
Da du ja deutlich jünger als ich bist ( vermute ich mal), wirst du auch zu diesem Zeitpunkt vom Lebensalter her noch bessere Voraussetzungen als ich haben, dieses Projekt zu begehen.

So, länglicher Schrieb, aber alles drin. Angebot für 4-Augen-Gespräch steht, technische Hilfe incl.
(bist du mal in Tü oder Rt ? Ansonsten im Däle)

Grüße,
Steve
20.06.2013 - subtleplagueAdmin
Nach 15 Jahren ohne ernsthafte Mühen (20+ Jahre nach einbohren ?!) in nem Neuner sollte das wohl kaum ne Rolle spielen, oder? Ich hätte zwar nicht die local Credibility gehabt um das zu entscheiden (Ich will ja nicht zu Spätzle verarbeitet werden ;) ), aber ich begrüße es sehr.

Super Tour! 5 Sternespaß. Tolle moves und super Löcher. Aber ich würde auch eher in Richtung 9+ als 9 tendieren, aber wir sind ja im Tal hrr hrr. Im Moment teilweise noch etwas staubig/mehlig, aber das gibt sich sicher fix bei der Deluxe Linie.

Viel ausdauernder als Hieb eins. 30m Full-on-Monsterpump, dafür sind die zwei Cruxen einen Tick leichter. Stil eher: "Verfluchtes Ausdauersüdfrankreich" als Bouldern.
19.06.2013 - ludabrudaAdmin
War die denn schon freigegeben ?
19.06.2013 - schecoAdmin
Das Uraltprojekt vom Steve G. ist endlich geklettert. Super Tour von ganz unten bis ganz oben. Nur putzen muss man sie noch gescheit. Habe da zwar gestern schon einiges gemacht, reicht aber noch nicht. Erstbegehervorschlag ist 7c. Ich finde sie auf jeden Fall schwerer.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (3)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (8)
Abgegebene Stimmen13
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivAlte Hausener Wand
GebietDonautal
Ausrichtung
(scheco)
Norden
Absicherung
(scheco)
Vorbildlich
Schatten
(scheco)
Immer Schatten
ZwergentodK.A.
NeigungK.A.
AnforderungK.A.
Lange Feucht
(scheco)
Ja
Keile erforderlich:
(scheco)
Nein
(Teilweise) BrüchigK.A.
RoutenmanipulationK.A.
HöheK.A.
CharakterK.A.
Erstbegeher
(scheco)
Johannes Schlemper
Jahr der Erstbegehung
(scheco)
2013
Zugang