Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Gelber Fels » Grauzone
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Grauzone (7+)

 

Bisher 10 Kommentare zu "Grauzone"Hochgeladen von: phil
01.09.2003 - JörgBAdmin
À propos Ringe : Den vor dem Quergang anzuklettern, ist die einzige Schwierigkeit in dieser Bruchroute. Attention! Die Schuppe im Quergang wackelt auch schon bedenklich (wir haben sie aber dran gelassen). Wenn die demnächst rausbricht, steigt die Schwierigkeit auf mindestens 6+/7-!
04.07.2002 - URAdmin
Wieso "gesichtsloses Kürzel JN"? Gibt jemanden der nicht weiß wer dahintersteckt oder hat sich Jörgs Gesicht in letzter Zeit durch übermäßige Nahrungsaufnahme stark verändert?
03.07.2002 - Anonym (212.144.75.80)Admin
Da hast Du so recht, JN, wie die meiste Zeit: Die praktischen Aspekte überwiegen... Deine Anonymikerabneigung konntest Du leider nicht erklären. "Die gesichtslose Masse", hm. Jetzt hab ich`s. Dir steht Nasenbohren einfach näher als eine IP, daher Deine Assoziation. Schön ist DAS nicht, nicht mal sinnvoll. Die Frage ist, ob deshalb ab heute nicht viele beim gesichtslosen Kürzel "JN" einen NASENBOHRER assoziieren, nicht nur einen RINGFETISCHISTEN. Halten wir jedenfalls fest, dass sich auch anhand der IPKommentare mühelos zuordnen lassen (es arbeitet zwar nicht jeder bei Subunternehmen seines Providers, aber lassen wir das... :-)

Wie wär`s, wenn wir damit unseren sinnvollen Diskurs beenden und zum eigentlichen Thema zurückkehren:
"Grauzone" hat die Absicherung, die sie verdient!
03.07.2002 - JNAdmin
Durchaus richtig ist natürlich die Tatsache, dass 212.144.123.219 nicht besonders anonym ist. Eigentlich brauch ich ja nur bei der Telefonfirma M......... o.t... anrufen und fragen, ob dort ein NASENBOHRER arbeitet ;-)))
03.07.2002 - JNAdmin
So. Jetzt dürfte auch dem NASENBOHRER die letzte Argumentation zum Thema Anonym genommen sein. Ganz persönlich finde ich Nasenbohren eher praktisch als schön, aber das ist Ansichtssache *ggg*
02.07.2002 - Anonym (212.144.123.219)Admin
Akzeptiert, JN. Nostalgie kann ja auch sympathisch wirken (hier nicht - aber egal). Jetzt musst Du nur noch erklären, warum Du findest, dass "212.144...." gesichtsloser ist als "JN" oder "XY". Und was hast Du gegen Nasenbohren? Ist einfach schön, nicht etwa praktisch oder sinnvoll...
02.07.2002 - JNAdmin
Der NASENBOHRER hat recht, ich bin ein Nostalgiker. Allerdings ein hoffnungsvoller, kein hoffnungsloser. Voll der Hoffnung, dass es auch in Zukunft unterschiedliche Haken, Hakenabstände und Absicherungscharakter geben wird. Und der NASENBOHRER hat noch einmal recht, meine eigenen Routen sichere ich vorzugsweise auch mit (vernünftigen) Bühlern ab, weil sie einfach besser zu klinken sind und auch, weil Ringe ziemlich teuer und schwer zu bekommen sind. Ausnahmen gibt es aber auch zur genüge - z. B. den Uracher Pfeiler. Der wär ohne Ringe halb so schön ;-)))
01.07.2002 - Anonym (212.144.38.230)Admin
Hallo RINGFETISCHIST!
Anonymität ist einfach SCHÖN im Netz, nicht etwa praktisch oder sinnvoll. Ganz im Gegensatz zu Ringen. Die sind nicht mal in Nasen schön. Stören so beim Nasenbohren. Aber wie Du sagst: Genesis ist eine super Tour. Hätte wirklicheine gute Absicherung verdient... Aber vielleicht muss das so sein. Ein paar Resttouren mit Ringen für hoffnungslose Nostalgiker, die ihre eigenen Routen auch lieber mit Bühlern absichern.
01.07.2002 - JNAdmin
Hallo NASENBOHRER!
Ringe sind einfach SCHÖN am Fels, nicht etwa praktisch oder sinnvoll. Entlehnt der Ästhetik des Elbsandsteingebirges oder der Pfalz-Linien, wecken Sie bei manch einem auch schöne nostalgische Gefühle. Hast Du einmal die Traumlinieder "Genesis" an der Westlichen Zinne geklettert oder gesehen? Was wäre diese Wand ohne Ringe? Ich LIEBE Ringe (auch wenn sie noch so besch.... zu klinken sind).

P.S.: Allen, die mit "Anonym" posten, werde ich ab jetzt Namen verleihen, da sie es selbst offenbar nicht können und ich irgendwie ANSCHAULICHE Gesprächspartner brauche (das ist so ähnlich wie mit den Ringen - ich hasse die gesichtslose Masse)
01.07.2002 - Anonym (212.144.123.229)Admin
Wie kann man nur so eine gewundene Linie einbohren, die sich durch nichts aufdrängt! Die blöden Ringe hatte ich schon erwähnt...

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (3)
Abgegebene Stimmen3
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivGelber Fels
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(Climber-KaderDürnau)
Süden
Absicherung
(Climber-KaderDürnau)
Gut
SchattenK.A.
Zwergentod
(Climber-KaderDürnau)
Nein
Neigung
(Climber-KaderDürnau)
Senkrecht
AnforderungK.A.
Lange Feucht
(Climber-KaderDürnau)
Nein
Keile erforderlich:
(Climber-KaderDürnau)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(JörgB)
Unten
Mitte
Oben
Routenmanipulation
(Climber-KaderDürnau)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Climber-KaderDürnau)
ca. 18 Meter
Charakter
(Climber-KaderDürnau)
Fingerkraft
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang