Kater Mikesch - Hofsteigfels - Uracher Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Kater Mikesch - Hofsteigfels - Uracher Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Schwäbische Alb » Uracher Alb » Hofsteigfels » Kater Mikesch
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Kater Mikesch (8)

 
Bisher 5 Kommentare zu "Kater Mikesch"Hochgeladen von: phil
08.09.2018 - PMHTAdmin
Vorsicht im unteren Teil vor der Schlüsselstelle. Da ist einiges locker und auch wo der Fels fest und zuverlässig aussieht, bricht immer wieder etwas aus! Auf die Haltekraft der beiden uralten Normalhaken würde ich nicht wetten. Das ist inzwischen generell das Problem am Fels: Er wird ziemlich wenig beklettert und es finden sich immer mehr lockere Griffe. Außerdem sind viele Haken so schlecht, dass sie keine ernsthafte Sicherung mehr darstellen. Eine vernünftige Sanierung wäre sicher angebracht, bei der man auch die Einstiege etwas entschärfen könnte. Die ersten Haken stecken teilweise unverantwortlich hoch.
22.08.2015 - PMHTAdmin
Es ist wie immer: Wenn man die Lösung kennt, dann ist es plötzlich nicht mehr schwer. Rein klettertechnisch eher dankbarer 8er. On sight aber schwer, weil fast jeder an der unübersichtlichen Crux am ersten Ring irgendeinen Fehler macht bzw. die falschen Griffe nimmt. Letztlich ein Stehproblem.
18.03.2012 - Felzer,T.Admin
Sicherlich kein schwerer Achter, aber dennoch eine schöne Route in "guter" Felsqualität. Die Crux ist eine kurze Passage mit kräftigen Zügen, zeitgleich sind die Füße gut einzuordnen. Danach klettert man in schöner kurzer Rissspur. Der Hofsteigfels bietet insgesamt ein paar tolle Touren. Vorbei schauen lohnt sich!
19.07.2006 - WAAdmin
Der Hofsteigfels ist eigentlich ein angenehm schattiger Sommerfels. Durch seine Lage direkt an der Straße ist es aber teilweise extrem laut(Motorräder). Und jedes mal muss man sich erst durch Spinnweben, Staub und Erde wühlen...

Zur Tour: Unhomogen, aber ganz gut. Die Schlüsselpassage am Ring erweist sich leztlich als Stehproblem. Die Griffe sind zwar recht gut, für 8- ist die Einzelstelle aus meiner Sicht aber zu kräftig.
16.06.2005 - hausmeisterAdmin
Kräftige Crux am 1. Ring; wohl nur das beherzte Durchreißen von zwei positiven Griffleisten und einem guten Zweifingerloch - mit allerdings miserablen Trittmöglichkeiten - führt zu einem schnellen Erfolg. Sicherlich kein ernsthafter Alb 8er, bitte abwerten auf max. 8-!

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (1)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivHofsteigfels
GebietUracher Alb
Ausrichtung
(PMHT)
Norden
Absicherung
(PMHT)
Vorbildlich
Schatten
(PMHT)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(PMHT)
Nein
Neigung
(PMHT)
Senkrecht
Anforderung
(PMHT)
Maximalkraft
Lange Feucht
(PMHT)
Nein
Keile erforderlich:
(PMHT)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(PMHT)
Unten
Routenmanipulation
(Felzer,T.)
sikaunterstützte Griffe/Tritte
Höhe
(PMHT)
ca. 18 Meter
Charakter
(Felzer,T.)
Technik
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang
VerhältnisseAngaben machen