Deutschland » Schwäbische Alb » Uracher Alb » Römerstein » Rainbow Riders
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Rainbow Riders (8)

 

Bisher 9 Kommentare zu "Rainbow Riders"Hochgeladen von: phil
12.09.2012 - PMHTAdmin
Schöne Route. Der untere Teil ist überraschend einfach mit großen Griffen. Schlüsselstelle oben nach dem 6. Haken (kleingriffig und nicht besonders gut zu stehen). Ob man links oder geradeaus klettert, sehe ich nicht als entscheidend an. Beides ist ungefähr ähnlich schwer - jedenfalls insgesamt. M.E. etwas einfacher als Candyman.
06.08.2004 - HTTAdmin
Die Tour ist in der Tat schöner als Candyman. Für Kleine mal wieder etwas schwerer aus der Gufel heraus. Der Ausstieg links halten macht schon Sinn. Rechts herum ist es etwas brüchig. Und wo dieser Phiö nur Ausstiegsschrofen sieht ist mir schleierhaft.
05.08.2004 - philAdmin
diese route ist deutlich besser als candyman!
macht aber überhaupt keinen unterschied ob man oben nach links quert oder geradeaus ins gemüse klettert, da es so oder so nur noch ausstiegsschrofen sind...
13.09.2002 - URAdmin
@ SchickiMicki
Hallo Thomas Schicke, haste irgend etwas besonderes geraucht heute? Sebstverständlich nehmen wir immer eine Wasserwaage mit, sonst gilt es nämlich nicht! Dasselbe kannst du ja auch einmal ausprobieren - zur besserer Peilung!
13.09.2002 - SchickiMickiAdmin
Ja ich glaub ich spinne. Hat der Nuber ein Rad ab? Vom 5.Haken klettert man zum 6. und von da zum Umlenker. Soll ich noch ne Wasserwaage mitnehmen um die 8 zur 8- abzugrenzen.
09.04.2002 - AnonymAdmin
jaja, so schnell wird aus einer 8 ne 8- , also immer schön waagrecht bleiben!!
21.10.2001 - JNAdmin
"Unten recht steil", nicht "rechts steil" :-(
21.10.2001 - JNAdmin
Unten rechts steil und anstrengend mit weiten Zügen an großen Griffen. Dann im flacheren Mittelteil zwei gute Rastpunkte, wobei der 2. besser ist, also gleich weiterklettern bis man in der schwach ausgeprägten Gufel unter dem 5. Haken steht. Crux aus der Gufel heraus von kleinen Untergriffen weit hoch an kleine Löcher ziehen. So weit hoch stehen, wie´s irgend geht, dann finden sich schon die richtigen Griffe. Dann direkt am 6. Haken horizontal nach links queren in die Graue Lagune und über diese aussteigen. So geht die Originalvariante, die mit 8 bewertet ist. Weniger schön und leichter (insgesamt 8-), aber häufig geklettert: Am 6. Haken nicht waagrecht in der Platte nach links sondern noch zwei Züge hoch ins Gemüse und dann schräg links hoch in die Graue Lagune. Für Albverhältnisse eine sehr gute Ausdauerroute.
15.08.2001 - AnonymAdmin
Super Tour

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (1)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (15)
Abgegebene Stimmen19
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRömerstein
GebietUracher Alb
Ausrichtung
(Anonym)
Osten
Absicherung
(Anonym)
Gut
Schatten
(Anonym)
Immer Schatten
Zwergentod
(HTT)
Nein
Neigung
(Anonym)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraftausdauer
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Unten
Routenmanipulation
(PMHT)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 20 Meter
Charakter
(Anonym)
Athletik
Fingerkraft
Technik
Erstbegeher
(Anonym)
Nuber
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
1996
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0