Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Südpfalz » Wieslauterner Gebiet » Retschelfels » Fair Play
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Fair Play (10)

 

Bisher 19 Kommentare zu "Fair Play"Hochgeladen von: webmaster
05.08.2002 - AlexWAdmin
sag ma, dess gibts doch gar net.. iss dir einer mit dem traktor über die finger gefahren, dass du soo dicke griffel hast, dass die ins kreuzerschloss net passen.
bespring mich ist die henkelparade am retschel, also da passen alle fingergrössen, denkich mal, hab deine halt noch nicht gesehen...
05.08.2002 - fnAdmin
ne frage zu der ominoesen "kreuzerkelle": welche kombis kann ich noch probieren, wenn ich die (wegen zu dicken fingern) nicht gescheit halten kann? bespring mich?
kann man die evtl von unten (tnt) besser "einfahren" als vom tnt ueber kreuz?
war da nur mal kurz abends drin, habs aber nicht mal geschafft, den haken zum ausbouldern einzuhaengen. wenn der alexw des teil jetzt als "kelle" bezeichnet, koennt ich mir schon wieder auf die finger schlagen... ich dachte das dicke finger problem gibts nur im fj...
30.07.2002 - stoneloveAdmin
´wer den haken nicht klippt stone ist selber schuld´
warum? fliegen muss man eh...:-)
30.07.2002 - AlexWAdmin
schwung abfangen geht wie immer nur durch ne adäquate körperspannung, wer den haken nicht klippt stone ist selber schuld, denn der lässt sich gemütlich mit einem toe-hook (rechter fuss) in der kreuzerkelle klippen und wer zuwenig power hat, der macht eben die classic-routen auf der südseite und nicht fairplay...gelll...
Gravity: It´s not just an good idea, it´s the law.
30.07.2002 - stoneloveAdmin
mal angenommen, ich will den letzten zug campussen.
wie konrolliere ich dann am besten den schwung, wenn ich die fuesse kommen lasse, damits mich nicht von den leisten zieht?
und wer klippt eigentlich den haken vor der crux?
ich wuerde ihn auf jeden fall auslassen.
so viel kraft hab ich gar nicht :-)
18.09.2001 - AlexWAdmin
also freunde,

das bild wurde seitenverkehrt eingescannt. mein sicherungmann philipp steht beim sichern unterhalb des big easy. stimmt, dass ich den sloper mit der richtigen hand hab, aber wenn man das bild um die achse dreht, bleibt die handstellung dieselbe. also alles nur optische täuschung, ausser meine begehung, die hat in der tat seitenrichtig stattgefunden. alex
18.09.2001 - stoneloveAdmin
Stimmt! Das ist unverkennbar die Sonne, die da durchs Schlupfloch kommt!
Ist aber auch ganz schoen tricky mit der Seitenverkehrtheit...
17.09.2001 - AnonymAdmin
Nee, wieder falsch!! Bitte schau mal wo der Sichernde steht.
Ja, genau er steht am Podest, wo der Durchschlupf ist und nicht am Einstieg von Gamba!
17.09.2001 - stoneloveAdmin
Neeee, is schon richtig rum! Wenns seitenverkehrt waere, waer ja auch der Zangengriff (rechte Hand) auf der linken Seite. Anders herum waers Gamba.
Der Haken rechts der linken Hand ist doch der, den man beim Durchstieg von Gamba auslaesst.
Also alles richtigrum.
Dagegen die Bilder von ´Mekka´....
15.09.2001 - AnonymAdmin
Ei, da hat ja wieder jemand Alex falschrum eingescant!! Hab mich schon gewundert , dass das Seil von rechts kommt und der Ring rechts von den Leisten ist.
10.09.2001 - StonemonkeyAdmin
Einen Trick gibt es leider nicht. Sprung oder Hangeln sind wirklich die einzigen Möglichkeiten. Zu Hangeln find ich persönlich sicherer, kostet natürlich mehr Kraft. Beim Sprung ist es eben schwer den Schwung zu koordinieren. Allerdings denk ich, daß für fairplay letzteres den geringeren Aufwand benötigt: Da heißt es dann so lange probieren bis die Hand oben hängen bleibt...
09.09.2001 - AnonymAdmin
Was ist eigentlich besser, freihängend raufschnappen oder die Füsse setzen? Wenn ich die Füsse setze, dann komm ich auch zum Griff aber der Schwung ist recht groß und ohne Füsse komm ich nicht ganz bis zum Griff.Kann mir einer `nen
Trick verraten?J.W.
06.01.2001 - SebastianAdmin
schade Martin, es war doch so schön wenn alle mit Dreck um sich schmeißen! Selten so gelacht!
03.01.2001 - webmasterAdmin
Tag zusammen. Ein anonymer "Beobachter der Rhein - Neckarszene" wird hier vergeblich seinen Eintrag suchen. Diesen habe ich gelöscht, da er darin namentlich einen Kletterer angreift, ohne sich selbst zu "outen". So geht das aber nicht. Wer etwas über andere schreiben möchte, der sollte gefälligst auch dazu stehen und seinen Namen drunter setzen. Ich denke, daß das auch in euer Interesse ist. Gruß vom webmaster
30.12.2000 - AnonymAdmin
Wenn jemand glaubt durch Selbstbeweihräucherung
glücklich zu werden, so kann man ihn nur machen lassen.
Zum einen schadet er niemandem, sondern trägt im Gegen-
satz zu allgemeinen Belustigung bei,und zum zweiten wird er
sowieso nicht glücklich.wen einen in seinem Leben nichts
bessers einfält, als andere auf eigene Leistungen aufmerksam
zu machen, die sonst niemand (wegen ihrer banalität) beachten
würde , hat man eh ein Problem.Solche Personen sieht man
am liebsten von hinten denn sie nerven mit der Zeit jeden .
Guten Rutsch,und geniest Euer Leben dessen Inhalt hoffentlich
nicht nur ein Stück Fels ist.
29.12.2000 - AnonymAdmin
Hallo Klaus, oder wer du auch bist, diese Datenbank ist sicher kein Ort zum Austragen persönlicher Kleinkriege. Danke Grossmeister, ich werde an mir arbeiten, doch das gilt bestimmt auch für Dich, denn hinter Deinen Worten verbirgt sich offentsichtlich Frustration und persönliche Aggression.
Natürlich bin ich offen für ein persönliches Gespräch, Auge in Auge, wenn du dazu den Mut aufbringst, Pappnase !
Uncodiert : Alex Wenner

27.12.2000 - AnonymAdmin
Kann er nicht. Übrigens ist dies ist die schlechteste Inszenierung einer und der gleichen Person mit verschiedensten (peinlichen) Synonymen, die die Welt bisher ertragen mußte. küss die Hand: Klaus Peymann
P.S. Wißt Ihr schon wie gut Klaus Peymann ist?
24.12.2000 - TermiAdmin
Wer ist denn das da auf dem Bild, ich hab gehört, der Wenner kann richtig schwer krallen, stimmt das ? Ich kenne das Fairplay, Start so 8+, dann Boulder Fb.7c trav., koordinativ ein Highlight.
23.11.2000 - StonemonkeyAdmin
Kontinuierlich steigende Schwierigkeit führt einen zum finalen Ausstiegsdyno, der einen so manches mal schier zur Verzweiflung treiben kann und hat man den Zielsloper dann endlich mal in der Hand, kanns leicht passieren, daß man`s nur halb so wild fand. Aber fein gesteuerter Körperschwung ist halt extrem schwer zu bewerten. Nichts desto trotz, besser gesagt genau deswegen, find ich die Bewertung ok.


INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRetschelfels
GebietWieslauterner Gebiet
AusrichtungK.A.
Absicherung
(Anonym)
Gut
SchattenK.A.
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Stark Überhängend
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Anonym)
komplett künstliche Griffe/Tritte
HöheK.A.
Charakter
(Anonym)
Athletik
Fingerkraft
ErstbegeherK.A.
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
1996
Zugang