Helter-Skelter - Adlerklippe - Okertal - Westharz - Deutschland - Routendatenbank

Helter-Skelter - Adlerklippe - Okertal - Westharz - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Westharz » Okertal » Adlerklippe » Helter-Skelter
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Helter-Skelter (7+)

 
Bisher 7 Kommentare zu "Helter-Skelter"Hochgeladen von: Arne
19.06.2017 - ralfG.Admin
So, nach einer kleinen Aufwärmung der Unterarmmuskulatur mit Gartenschere, ist der Wandfuß wieder begehbar. Der Abstieg ist unter der kleinen Brücke durch auch machbar, ansonsten ist man mit Abseilen auch gut bedient. Einige Griffe sind auch wieder gesäubert, somit sind alle (vier schweren) Routen ruck zuck machbar.
Die Beschreibung in Paules Kletterbibel ist leider falsch, besser hier noch mal informieren. Links also I am the Walrus, rechts daneben Helter Skelter mit dem gleichen 1. BH
23.08.2006 - heikoAdmin
jaja, das ist schon ein kerniges Stellchen. Die Routen an der Wand sind mehr oder weniger alle gleich schwer, finde ich. Also irgendwas im Bereich 8- bis 8. Je nachdem, wen man fragt, geht die Meinung um die leichteste und schwerste Tour deutlich auseinander, ganz nach Fähigkeiten oder Präferenzen. Mir fällt I am the Walrus nicht so leicht, Helter Skelter halte ich immer noch für die "leichteste", wenn auch unangenehmste.
22.08.2006 - eremitAdmin
auch wenn es bloß eine einzelstelle ist, für den angegebenen schwierigkeitsgrad fand ich es denn doch ziemlich prall. habe am bohrhaken einige zeit mit sporthängen zugebracht. wenn man dann rechts erst den guten seitgriff hat ist es gegessen.
02.09.2002 - rentnerAdmin
Die Route wurde von mir im Frühjahr 1981 im Toprope (also quasi gar nicht) begangen. Danke an die Erstbegeher für das Setzen der Haken. Knackige Crux an leicht abschüssigen Leisten, die auch nach 21 Jahren trotz Wegmarkierung noch keinen Deut leichtergeworden ist.
25.09.2001 - ralfG.Admin
Fantastisch das man sowas jetzt vorsteigen kann, trotz des überhängenden Charakters hält man den Griff an der Crux bei feuchter Witterung (wie am Sonntag) ehér schlecht bis nicht. Ist für 7+ nicht einfach, selbst wenn´s trocken ist, denke ich.
04.09.2001 - ArneAdmin
Klasse, daß sich mal wer gefunden hat und die alten Toproperouten endlich ausrüstet und vorsteigt. Also Leute schaut in den Führer, da stehen noch mehr lohnende Routen drin, die nur mit Seil von oben (also quasi gar nicht) begangen wurden. So kann mannämlich ´ne Erstbegehung abstauben ohne lange durch die Kieferwälder zu stolpern!!
30.08.2001 - heikoAdmin
Die Toprope-Route von C. Helwing(?) ist nun mit zwei Bohrhaken gesichert und Rotpunkt kletterbar. Die 7+ konzentriert sich auf eine Einzelstelle, also nicht wundern...

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (2)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen2
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivAdlerklippe
GebietOkertal
Ausrichtung
(heiko)
Osten
Absicherung
(heiko)
Gut
Schatten
(heiko)
Nachmittags Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(heiko)
Senkrecht
Anforderung
(heiko)
Maximalkraft
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(heiko)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(heiko)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(heiko)
keine künstlichen Griffe/Tritte
HöheK.A.
CharakterK.A.
Erstbegeher
(heiko)
Matthias Körner
Jahr der Erstbegehung
(heiko)
2001
Zugang
VerhältnisseAngaben machen