Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Oberes Trubachtal » Grüne Hölle » Vögeln verboten
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Vögeln verboten (9+)

 

Bisher 33 Kommentare zu "Vögeln verboten"Hochgeladen von: webmaster
11.10.2012 - leohierAdmin
hey leute,

mein problem ist gar nicht der hook oder das auflösen, sondern wenn ich vom band mit den beiden löchern wegklettere.

meine beta:
ich stehe links relativ weit unten, dann nehm ich mit links den schlitz (zange),was schon ziemlich knappist.dann stell ich den rechten fuß und feuer nach rechts auf eine leiste, danach mit links in das tiefe loch.dabei fall ich immer bei dem zug auf die leiste.

kann mir jemand eine bessere lösung verraten (körpergröße 1.67m)? etwa direkt mit rechts in das tiefe loch ?

bseten dank im voraus,

leo
21.06.2006 - tom-tomAdmin
Find dass mit dem zurückgreifen zum Hook lösen eher net so sinnvoll, da hängt man dann ewig an den Griffen dran und saugt Kraft raus. Ich fands besser einfach so zu lösen, bekommt man zwar ne offene Tür oder die Füße kommen kurz, geht aber deutlich schneller. Den Haken kann man super von oben klinken da ist ja massig Platz nach unten.
21.06.2006 - PetjeAdmin
Mein 2 cent (von ein local erzählt gekriegt):
So wie bild von tamara dann rechter hand ein griff zurück, dann ist hook lösen super einfach zu kontrollieren.
Direkt wieder rechter hand hoch und weiter über linker hand in bessere loch (halbe kreuzzug)Linker fuss hochstellen und hochschnappen zum leiste. danach ist es klippen und aussteigen.
Total geile tour! Danke für diese beta! es ging danach schnell.
13.06.2004 - J.L.Admin
Laut eines Schwäbischen Kollegen muss man da einfach ehrlich und männlich die Füsse kommen lassen und vom Band direkt ins 2-Fi-Loch ziehen. Besser ist jedoch gescheit Spannung halten, Hook lösen, mit rechts auf die Zange, Zwischengriff mit links und weiter zu guter Leiste, dann mit rechts ins tiefe Loch und der Käs ist gegessen.
Cu Julian
17.08.2003 - StoffeiAdmin
Wir nicht maximalkräftigen Ausduertiere aus dem sonnigen Süden kannten natürliche eure Tricks nicht. Auf den Hook sind wir schon gekommen aber den Schwung dann abzufangen wenn man den Hook löst ist nicht ganz ohne. Klippen ging sowieso nicht und nachdem guten Griff für rechts mit der Linken diese sehr schlechte Untergriffleiste durchzupressen ist Übel.Auf diese Variante jedenfalls sehr harte 8a. Ausdauer brauch man aber kaum.
13.08.2003 - KlauserAdmin
Hi, einfach wieder mit rechts das Zweifingerloch als Untergriff nehmen und den Hook auflösen. Danach gibt´s zig verschiedene Möglichkeiten. Ich hab mit rechts das Zweifingerloch in der Mitte der Leiste genommen, eingedreht und mit rechts die Zange genommen (geht dann statisch). Danach Zwischengriff neben dem Haken (schlechte schräge Leiste) und weiter in das scharfe Zweifingerloch geschanppt. Das wars. Gruß Klauser
12.08.2003 - FränkieAdmin
Wenn ich´s noch richtig weiss ist es beim Auflösen des Hooks ganz hilfreich, wenn man mit rechts noch mal zurückgreift (runter in Loch). Anschliessend noch ein weiter dynamischer Zug in zwei-Finger-Loch und das sollte es gewesen sein.
12.08.2003 - freaklimberAdmin
könnt ihr mir sagen wie IHR das da macht? Also ab der Leiste wo Tamara im Bild hängt. Ich finde bis dahin sind es geniale Züge und wenn man ein wenig gebouldert hat sind die auch ganz gängig. Aba dann den Hook auflösen und weiter... Da wirds hart. Geht ihr mit links in das Loch (Als Zange?!) oda mit rechts? Mit links muss man schnappen und das ist im Durchstieg sehr hart. Außerdem dann der Zug oben drüber ins Loch ist auch sehr wackelig... WIE MACHT IHRS?
24.04.2003 - schultererAdmin
Sorry kann auch nur von mir sprechen aber ich fand den klipper eigentlich recht angenehm kann aber auch dran liegen dass ich feige sau so ungern übern hacken geh!
22.04.2003 - danAdmin
Danke für die Infos! Das mit dem VErlängern hört sich gut an, allerdings mache ich das nicht so gerne. Aber wenns anders nicht geht!?! Und einen "guten" Griff kann ich da wirklich nicht finden. der letzte gute ist das zweifingerloch für rechts, von dem Hänge ich aber den Haken darunter ein...dann kommen bei mir ein maximalkräftiger Zug nach dem anderen...gut Ding will Weile haben. Gruz, D.
22.04.2003 - schultererAdmin
Da ist kurz nachm vorigen Hacken für rechts ein recht guter griff wo man dann recht gut schon zum Hacken kommt! Glaub drei Griffe vor dem Schlüsselgriff!
22.04.2003 - apoAdmin
wir haben den da eingehängt...allerdings verlängert,dadurch ist der weg mit seil nicht solange....auch fanden wir es wichtig, den rechten fuß noch ganz rechts zu halten und mit der spitze zu verklemmen...war aber trotzdem sauhart zu klippen!
16.04.2003 - danAdmin
Kann mir jemand verraten wie man den Haken auf dem Bild mit Tamara klinkt? Sollte man den vielleicht besser überklettern und dann aus der Hüfte klinken? Ich fand die Leisten nicht so gut, als dass man das von denen aus erledigen könnte...super Tour, abegfahrene Bewegungen....
08.08.2002 - WaldekAdmin
Ooops, das war wohl ein wenig peinlich!!! Bin auch sehr rot geworden hinterm Monitor... Eigentlich meinte ich die "Sultan of Swing". Sorry!!!
08.07.2002 - ColtAdmin
Abgesehen davon, dass das wohl eh ein Scherz ist, liegt - wie immer- auch ein Stückchen Realität darin, das da lautet: Norddeutschland ist der Nabel der Kletterwelt und härter bewertet wird nirgendwo anders... Naja, stimmt aber nicht, find´ ich irgendwie so´n Stück weit.
04.07.2002 - Anonym (217.3.244.6)Admin
Passt schon Waldek du bist der Beste!!!
03.07.2002 - webmasterAdmin
@waldek:
Du redest nicht etwa von "Sultans of Swing" in der Grünen Hölle?!
03.07.2002 - webmasterAdmin
Alles klar, Waldek.
Hoffe Du kletterst im Norden 10er, dann kann ich bald von einer erneuten Wiederholung der "Actione Directe" schreiben (klassischer norddeutscher 10ter Grad eben)
03.07.2002 - WaldekAdmin
Also, ich komme aus dem Norden und ne 9- ist hier i.d.R. wesentlich Anspruchsvoller. Von daher finde ich 8+ schon okay. Ist zwar tierisch überhängen, dafür hat man gute Griffe und es geht auch mit schlechter Technik. Würd ich als dankbare 8+ bezeichnen.
23.08.2001 - spotmasterAdmin
Supergeile Tour!!! Muss man gemacht haben!!!
24.07.2001 - AnonymAdmin
Am besten mit der rechten Hand nicht an der Leiste bleiben, sondern wieder runtergreifen in Loch, dann löst sich der Hook bestens auf!
24.07.2001 - AnonymAdmin
Ist das nicht ehr ne 10-? Wie löst ihr den Hook mit den rechten Fuß außen auf?
27.06.2001 - atAdmin
Bei dem Grif den Tamara da gerade mit links anzieht kann man sich wunderbar den Mittelfinger taub klettern (d.h. Fingernerv abklemmen). Das sollte sich dann aber nach spätestens drei Monaten wieder bessern, hoffentlich!!! Mit taubem Finger läßt sich der Griff dafür schmerzfrei halten
11.06.2001 - AnonymAdmin
Hallo Stefan!
Mir ist natürlich klar, daß es auch noch kürzere, boulderartige Touren, gerade hier im FJ, gibt. Wenn man nur den FJ als Maßstab nimmt, tendiert Vögeln natürlich schon in Richtung Ausdauer. Aber man sollte halt auch bedenken, daß es gegenüber manchen Touren in südlichen Klettergebieten wahrscheinlich nur als Boulderpassage anzusehen ist!
08.06.2001 - StefanMallmannAdmin
Hi Anonym! Als ich die Tour vor drei Jahren gemacht habe, hatte ich mit der Crux relativ wenig Probleme (nachdem mir einer den Hook verraten hatte). Für mich wars dann immer eher ein Durchstiegsproblem; für mich also ein Ausdauerproblem. Ist halt nur meine subjektive Meinung. Kannst das ja gerne im Feld "Anforderungen" ändern. Mir fällt gerade ein: z.B. Spiderman schätze ich als typisch maximalkräftige Tour ein. Unabhängig vom Grad kein Vergleich zu Vögeln vom Charakter.
08.06.2001 - AnonymAdmin
Die Tour hat beim besten Willen nichts mit Ausdauer zu tun. Es ist ein typisch fränkisch maximalkräftiger Wulst!
05.12.2000 - ludabrudaAdmin
Hi Colt ! Dicke Props gehn raus an dich für die Begehung. Hoffe, das mit dem Saufen klappt im März in südlichen Schluchten mit freudiger Teilnahme unseres gemeinsamen Bergkamardes cheftaper.
05.12.2000 - ColtAdmin
Hi Ludabruda! Saufen is immer gut (naja). Ja, der Hook ist schon praktisch und - wichtig! - fotogen. Wie auch immer: Finally I did it.
01.12.2000 - ludabrudaAdmin
Hi Colt ! Wir könnten uns echt mal zum saufen treffen - ich bin im zuge meiner Dämlichkeit immer unten rausgefallen und hab mich gewundert, warum die Züge da so beschissen hart sind - bis mir mal einer das mit dem Hook vorgemacht hat. Hoffentlich hast dues noch gemacht - dann gibts gleich 2 Gründe zum Trinken!
14.08.2000 - Stephan M.Admin
Saugeile Züge, leider inzwischen schon etwas speckig
09.08.2000 - AnonymAdmin
Da kenn ich aber einige, die noch oben rausgeknallt sind !
09.08.2000 - colt seaversAdmin
Wer´s schafft - wie ich - ganz, ganz oben noch runterzuplumpsen, kann sich gerne mit mir zum Saufen beim Kroder treffen. Vielleicht hilft uns Freund Alkohol über soviel Dämlichkeit hinweg...
09.08.2000 - AnonymAdmin
Klasse Tour mit schöner Crux (Heelhook!), danach noch ein wenig Dauerpower.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (5)
Hart für den Grad (11)
Normal für den Grad (7)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (10)
Abgegebene Stimmen34
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivGrüne Hölle
GebietOberes Trubachtal
Ausrichtung
(Tomsky)
Osten
Absicherung
(StefanMallmann)
Vorbildlich
Schatten
(StefanMallmann)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(StefanMallmann)
Nein
Neigung
(StefanMallmann)
Stark Überhängend
Anforderung
(StefanMallmann)
Ausdauer
Lange Feucht
(StefanMallmann)
Nein
Keile erforderlich:
(StefanMallmann)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(StefanMallmann)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(StefanMallmann)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 15 Meter
Charakter
(StefanMallmann)
Athletik
Fingerkraft
Erstbegeher
(StefanMallmann)
Thomas Fickert
Jahr der Erstbegehung
(leohier)
1989
Zugang