Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Ziegenfelder Tal » Holzgauer Wand » Nimue
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Nimue (9-)

 

Bisher 19 Kommentare zu "Nimue"Hochgeladen von: webmaster
05.10.2004 - kvb-martinAdmin
Die Diskussion um den Ausstieg kann ich nicht nachvollziehen. Vom 5.Haken geht es in logischer Linie schnurgerade hoch an immer besseren Löchern. Man kommt ca. einen halben Meter rechts vom Umlenker an. Was soll man da anders machen?? Für einen die Überhänge ungewohnten Sachsen liegt die Schwierigkeit sicher in der Ausdauer, am 4.Haken fällt es schon sehr schwer, die 2-Fingerlochzüge hinzukriegen. Dafür ist der sloprige Quergang zum 3.Haken harmlos, die Fingerlöcher danach hingegen kaum.
14.08.2003 - HauiAdmin
Hi
ich war vor 2 Wochen mal wieder in der Route und habe festgestellt das am Anfang eine Untergriffschuppe fehlt. Muss wohl einer der zuviel Kraft hat rausgerissen haben. Ich finde der Einstig ist jetzt schwerer oder zumindest undankbarer.
13.08.2003 - KlauserAdmin
Hab mich heute in der Route über schöne zementierte Bühler gefreut und das Ding bei 37°C im Schatten abgedrückt. Ruhen bei den Temperaturen? Lieber nicht, sonst steht nachher noch der Schweiß in den Löchern ;) Hat mir jedenfalls tierisch Spaß gemacht die Route, trotz der Hitze. Mein Bewertungsvorschlag: 9-/9
27.06.2003 - DoppiAdmin
Die Fakten:
Richtig guter Weg. Ausdauernd. Sicherung ist auch okay. Für "nur" 9- muss schon mal ordentlich gezogen werden.
Mein Vorschlag:
Just tu´ es!
07.06.2002 - SHAdmin
"Wo liegt Sachsen?"
Brüll, Lach, Kringel, der war gut Das gleiche hab ich mich auch gefragt!!! Hab aber glaub mal in ner Tiersendung gesehen, dass das da ist wo mitten unter normalen, netten Menschen "die gemeine Pappnase" lebt, oder zumindest da mal vor Urzeiten gehaust hat. Oder verwechsel ich da was
07.06.2002 - AnonymAdmin
wo liegt schsen?
06.06.2002 - BunkerclimberAdmin
Also im juni 2002 war das mit der Absicherung kein Prblem. Der beschissene Einstieg für kleine, ist durch einen zusätzlichen Haken entschärft worden. Ansonsten kann ich zu dieser Diskussion nur sagen. geht mal in Schsen klettern, dann könnt ihr euch über schlechte Absicherung aufregen. Oder lasst das einfach mit dem kettern ihr Pappnasen.
15.06.2001 - rbAdmin
Sorry, hab mich da getäuscht was den Haken angeht. Es handelt sich um den 3., NICHT um den 2.!!! Wenn der Schnapper nach rechts zeigt ist alles OK, wenn nach links dann liegt der Karabiner auf dem Fels auf und es kommt zur Knickbelastung.<br>
Was dieBohrlöcher angeht, die werden scheinbar mittlerweile als Einfingerlöcher verwendet, zumindest sind sie gut verchalkt....
16.05.2001 - AnonymAdmin
die neuen bohrlöcher sind immer noch da, und zwar genau neben den alten haken. ich schätze mal 16 oder 18 mm löcher. wer also 3-4 bühlerhaken übrig hat und kleberöhrchen oder schnellzement und natürlich zeit kann sich des dankes vieler sicher sein. kann man vielleicht auch mal am sonntag abend machen wenn man von weiter her kommt und das wochenende an der holzgauer war, sieht echt nach nur 10 min arbeit aus. würde es gerne selber machen, hab aber noch nie haken gesetzt und will ja die qualität nicht noch mehr verschlechtern. thomas horn/wü
15.05.2001 - ArnoAdmin
Also die Sache mit den 2en Haken ist glaub ich erledigt, denn da steht ein neuer Buhler, danke sehr... es ist schon besser so, aber alle Haken sehen total scheisse aus, das ist das Problem! Na ja sonst geile Route, ziemlich atzend bis zum 3en Haken, ab dann wirds schon... In Frankreich sicherlich 7b weil sudfranzosischen Ausdauertypen an jede Griffe (Henkeln!) schutteln konnen!(ist nur ein Witz, ich will keine Arger kriegen!...). PS: an alle die den 2en Haken nicht abklettern, ihr habt die Route nicht"abgezockt"...he he...
03.03.2001 - AnonymAdmin
wogibt es denn sowas. da will jemand eine route sanieren, weil die haken nicht mehr die besten sind oder einer ünglicklich gebohrt, und die erstbegeherin ist dagegen? frau schlemmer, so ein verhalten ist als grob fahrlässig einzustufen. hier geht es nicht mehr um respekt vor erstbegehungen. die neuen haken müssen selbstverständlich an die selbe stelle. es geht um sicherheit vor der unbekannten alter haken, und da hört jede art von "ethik" auf. also bitte sanieren!
01.03.2001 - AnonymAdmin
dann soll die erstbegeherin sich darum kümmern. ansonsten wird sie enteignet. frist: 2 monate. und bitte keine diskussionen, denn ganz ernst ist dann auch nicht gemeint.
01.03.2001 - AnonymAdmin
die Route sollte mit Bühlern saniert werden, die Löcher waren schon drin. Nur war die Erstbegeherin dagegen! Seitdem sind die Bohrlöcher wieder zu und immer noch die Schrottlaschen drin.
01.03.2001 - rbAdmin
Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad ist die Route besch... eingebohrt (falls mittlerweile nicht saniert wurde oder eine solche wiederholt verhindert wurde!?). Beim Sturz in den 2.Haken! kann es zum Bruch des Karabiners kommen, da dieser auf Knick belastet wird. Das fällt kaum auf, aber bei genauem hinsehen sieht man es recht deutlich das der Karabiner einige mm vom Fels wegsteht und das könnte schon langen :-( Also aufpassen! Ansonsten geniale Route mit coolen Zügen (die für 9- schon etwas hart sein dürfte).
28.02.2001 - AnonymAdmin
I think it´s definitely harder than 9-.
Jerry
23.10.2000 - StefanMallmannAdmin
Hallo Anonymus, ich finds zum K..., wenn die Leute nicht in der Lage sind, ihren Namen unter ihr Geschreibsel zu setzen. Punktum. Deshalb sollte man ja auch eigentlich gar nicht sachlich auf so was eingehen, ich tue es aber trotzdem: Ich habe mich in keinster Weise über eine "leichte" 9 echauffiert; ich habe oben keine Kante mitbenutzt. Der von Dir beschriebene stressige Ausstieg (direkt vom fünften Haken zum Umlenker, ohne Kante:-)) ist aber nur dann so, wenn man nicht gescheit an den sehr guten Löchernunterhalb des 5. Hakens ruhen kann. Nachwievor bin ich der Ansicht, dass die Tour nicht so schwer ist, wie andere, als "normale" Neuner bekannte Routen, z.B. Magnet, Chasin, Stromlinie etc. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.
22.10.2000 - AnonymAdmin
Wers mit Kante oben rechts klettert, sollte sich nicht über die vermeintlich "leichte 9" echauffieren. Denk mal, geplant wars grade hoch, dann streßt´s nochmal ganz schön.
20.10.2000 - StefanMallmannAdmin
Schöne Route, leider schon sehr abgespeckt; richtig schwierig ist nur der kleine Quergang zum dritten Haken, ab den großen Untergriffen wird noch einiges an Dauerpower verlangt, gute Ruhepositionen sind aber vorhanden; Bewertung? Für 9- hart, aber z.B. nicht so schwer wie die "Stromlinie"; ich würde sie für mich mit 9-/9 bewerten.
13.08.2000 - JKAdmin
Geniale Tour... sehr homogen. Boulderartiger Eistieg bis zum 3. Haken dann Ausdauer bis zum Umlenker. Oben nicht rechts an die Kante raus und die nicht die offensichtlichen Bohrlöcher mitnehmen die von der nicht abgeschlossenen Sanierung übriggeblieben sind. Obwohl mit 9- im Führer ist die eigentliche Bewertung 9. Es ist zwar kein zug schwerer als 8+ jedoch entspricht 9 eher den Anforderungen.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (19)
Hart für den Grad (4)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (6)
Abgegebene Stimmen32
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivHolzgauer Wand
GebietZiegenfelder Tal
Ausrichtung
(Tomsky)
Südost
Absicherung
(rb)
Schlecht
Schatten
(rb)
Nachmittags Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(rb)
Leicht Überhängend
Anforderung
(rb)
Ausdauer
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(rb)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(rb)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(rb)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 25 Meter
Charakter
(Haui)
Athletik
Erstbegeher
(rb)
Tamara Schlemmer
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang