Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Wiesenttal 1 » Obere Schlossbergwand » Master Blaster
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Master Blaster (10-)

 

Bisher 11 Kommentare zu "Master Blaster"Hochgeladen von: webmaster
12.08.2006 - soeroAdmin
Noch eine Variante für Leute die lieber Leisten halten. Vom guten rechten Klipploch ausgehend mit links hoch auf Seitleiste, mit rechts auf Stellerleiste gleich daneben, den linken Fuß auf leicht versteckten Aufhocktritt, rechtes Bein rauspendeln lassen, zuschrauben und dann gleich mit rechts hoch auf großes Loch.
05.09.2005 - zoltanAdmin
Ganz kurz für die Herrn Experten: Es heißt nicht "newskool", sondern "New School". Das kommt von "neuer Schule", also neumodisch. "Newskool" würde ja sowas wie coole News bedeuten...
21.07.2005 - fnAdmin
und hier die ultimative gebrauchsanweisung vom obertrickser:
links doppelloch, rechts fingerloch sollte klar sein. dann auf dem sloper (zacke) mit links aufhocken (geht auch für große ganz gut), mit dem rechten fuß direkt drunter toehooken (das dächlein unterziehen). so relativ kommod zur zange nachgreifen, dann den toehook am dach etwas vorschrabbeln. und ab mit rechts in das große loch.
für eventuelle ungenauigkeiten übernehme ich kein gewehr, ist doch schon paar jährchen her.
fands damals aber sauhart für 10-. wenn ich den (zeit)aufwand, den ich damals reingesteckt hab, mit anderen touren vergleich, fiel es mir eher wie 10. heutzutage wärs wahrscheinlich auch newskool 10. obwohl, in dem bereich hören die newskool bewertungen ja seltsamerweise auf...
21.07.2005 - J.L.Admin
Des mit hooken hab ich schon versucht, komischerweise hats nix gebracht obwohl ich eigentlich immer irgendwie nen Hook zambastel. Wenn man auf dem Zacken steht muss man allerdings sehr hoch aufhocken...
@Felix: Da bin ich noch nicht drauf gekommen kenn nur die Variante mit Sprung von der Zange an des grosse Loch.
Danke für die zahlreichen, schnellen Tips!!!
Cu Julian
20.07.2005 - FelixF.Admin
das bündlerloch fand ich ziemlich brrr.. kann man aber geschickt umgehen: 3fingerloch mit rechts (clipgriff) anstelle mit rechts ins bündlerloch mit links auf kleine seitgriffleiste, füße verspannen und dann gehts mit rechts
hoch an die großen griffe....fand ich angenehmer und kontrollierbarer
20.07.2005 - ludabrudaAdmin
..oder für die Leute mit den etwas längeren Gräten mit links auf so einen kleinen schwarzen Zacken unterm Sloper stehen.
20.07.2005 - DaniAdmin
auf dem Sloperband hooken.
20.07.2005 - J.L.Admin
Servus, also bis zum Bündelloch (siehe mittleres Foto) is alles klar aber was macht man mit den Füssen um an die Zange nachzufassen? Rest is dann wieder O.K.!
Grüße Julian
24.06.2003 - ludabrudaAdmin
Ich finds für 10- ein richtiges Brett ! Vor allem sind die Griffe so derartig zugechalkt, dass man trotz Putzorgie auf den Slopern ziemlich rumschmiert. Alles in allem aber echt eine saugute Tour mit abwechslungsreichen Zügen und keinem einzigen Griff, der schmerzt , was ja in Franken sonst eher selten der Fall ist.
26.01.2001 - saschaPAdmin
andi hats gemacht und 10- gesagt, ich war mal kurz drin und kann nur sagen,andi hatte recht 10- aber hart10-,und affengeiles ding!
26.01.2001 - AnonymAdmin
Im Thum Führer steht sie mit 10-/10. Was stimmt? Affengeile Kletterei, da sehr tricki.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (22)
Hart für den Grad (3)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen30
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivObere Schlossbergwand
GebietWiesenttal 1
Ausrichtung
(Tomsky)
Nordost
Absicherung
(fn)
Vorbildlich
SchattenK.A.
ZwergentodK.A.
Neigung
(fn)
Stark Überhängend
AnforderungK.A.
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(fn)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(fn)
Kein Bruch
RoutenmanipulationK.A.
Höhe
(Tomsky)
ca. 18 Meter
Charakter
(fn)
Athletik
Tricky
Erstbegeher
(fn)
Andreas Hofmann
Jahr der Erstbegehung
(fn)
1995
Zugang