Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Püttlachtal 2 » Solarium » Firefighter
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Firefighter (9-/9)

 

Bisher 6 Kommentare zu "Firefighter"Hochgeladen von: Anonym
22.04.2007 - WeeManAdmin
Für den Grad echt derber Boulder. Eher 9. Saugut, wie fast alles an der Wand...
18.09.2001 - AnonymAdmin
Bei allem Respekt vor dem Terroranschlag in den USA gab es auch vorher schon jede Menge tausend Gründe, Benzingeld für Kletterfahrten lieber an amnesty zu spenden und statt harten Versuchen Unterschriften gegen sonstwas zu sammeln. Wer denkt, daß die Welt vorher in Ordnung war, ist ein bißchen arg kurzsichtig, oder?
14.09.2001 - thomas-zilchAdmin
hallo jürgen...
...ähm, die supermächte sind doch im moment weniger das problem. terror, anschläge , tote bei den amerikanern und bei enem möglichen bundeswehr einsatz sehe ich als im moment als hauptproblem... im moment drückt ja keiner mehr auf denknopf und löst einen atomkrieg aus.
... ich hätte auch hier nix reingeschrieben, wenn nicht der kommentar am dienstag eingangen wäre und bezeichnender weise bei einer route namens "firefighter", also feuerbekämpfer ergo feuerwehrmann, von denen ja vielebei den rettungseinsätzen ums leben gekommen sind.
...denke das ist mehr als unpassend, so einen kommentar in einer route dieses namens an diesem tag einzutragen.
13.09.2001 - Jürgen-KremerAdmin
Sicherlich, denn im Moment erscheinen sie eher nebensächlich. Wir waren an dem Tag an der Klinge, ich hörte die Nachricht von einem Arbeitskollegen, er sagte, da ist ein Flugzeug am Word Trade Center reingestürzt, konnte das eigentlich nicht glauben, habe auf der Fahrt von Lif an die Klinge das Radio angemacht (was ich nie mache sonst) und hörte die Wahrheit (oder das, was wir dafür halten). Wir haben noch einige Sache probiert, einige Lichtenfelser sind noch gekommen mit einem Faß Bier, daß sie an der Klinge trinken wollten, war schon länger geplant, auch sie hatten die Nachricht erst kurz vorher erfahren. Wir konnten das alle nicht fassen, wir haben noch ein Bier zusammen getrunken, bevor wir wieder gefahren sind. Haben noch diskutiert, welche Auswirkungen das denn nun haben wird auf die Welt. Sind nicht viel weiter gekommen, der erste Weltkrieg hat ja auch recht langsam angefangen. Im Zeitalter der vernetzen Informationsgesellschaft könnte das schon etwas schneller gehen, hoffen wir alle, das es dies nicht tut und daß wir uns weiterhin streiten können darüber, ob der Griff jetzt so oder so zu nehmen ist und ob es dann leichter oder schwerer ist. Sicherlich sind diese Diskussionen im Moment Nebensache, wir können nur hoffen, daß kein Präsident mit dem Halfter am Patronengürtel zuschlägt und alle mit da reinreist, da würden nur noch mehr Menschen sterben, leider aber nicht diejenigen, die für die ganze Sache was dafür können.
Was also am besten tun. Wir haben auch noch geklettert vorher und uns dann erst darüber unterhalten, also tut das am besten auch. Jeder kann nur in seiner eigenen kleinen Welt glücklich sein, egal, in welcher Situation. Und ein dann endlich durchgezogener Griff in einer Route, die man sich vielleicht schon lange gewünscht hat,hilft darüber hinweg. Also los, raus, durchziehen und noch solange Spaß haben und nicht nachdenken, solange es noch möglich ist. Ich hoffe, noch in die Ewigkeit, jedenfalls solange, bis uns die nicht alles wegbomben. Oder es uns die Landratsämter durch Sperrungen wegnehmen. Habt ihr darüber schon mal nachgedacht? Wie aber zum "Alltag" übergehen? Das zu schaffen wird schwierig, mit Klettern vielleicht etwas leichter. Macht weiter, ignoriert das Ganze, vielleicht schaffen es die Supermächte ja auch, uns in diesem kleinen Stück Freiheit in Ruhe zu lassen.

Gruß

Jürgen
13.09.2001 - thomas-zilchAdmin
..sollte man im moment von kommentaren absehen? erscheint das ganze nicht banal und nebensächlich hinsichtlich der dinge die geschehen sind und geschehen werden ?
...wie hat peter scholl-latour gesagt: "...das ende der spaßgesellschafft wurde am dienstag eingeleitet..."
13.09.2001 - supersonicAdmin
super tour mit einer ganz schoen harten einzelstelle fuer
9-/9.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (8)
Hart für den Grad (2)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen10
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivSolarium
GebietPüttlachtal 2
AusrichtungK.A.
Absicherung
(Anonym)
Gut
Schatten
(Anonym)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Senkrecht
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 16 Meter
Charakter
(Anonym)
Fingerkraft
Technik
ErstbegeherK.A.
Jahr der Erstbegehung
(Anonym)
2000
Zugang