Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Frankenjura » Ailsbachtal » Burg Rabenstein » Grandmaster Flash
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Grandmaster Flash (10)

 

Bisher 8 Kommentare zu "Grandmaster Flash"Hochgeladen von: Joshi
19.04.2007 - ChristopherAdmin
Cooles Geknüppel. Denke 10-/10 oder 7c boulder kommt hin.
Wer nach dem ersten Haken noch fällt, sollte die Matten mal öfters daheim lassen... ;-)
03.05.2006 - obbiAdmin
hallo

die tour wurde von den ersten wiederholern mit glatt 10 bewertet.
zur tour: mit rechts die stellerleiste halten,aufhocken,links schultergriff zwischengreifen und mit links weit hoch auf seitleiste.
02.05.2006 - schlappiAdmin
hmm...
...da kommt man ja fast gar nicht vom Boden weg.
Ist das Ding wirklich nur 9+/10-, oder mach ich meinem Nickname mal wieder alle Ehre ?
25.04.2005 - obbiAdmin
hi joshi

also kann man sich für die route wieder eine erstbegehung holen oder? wie gesagt,auf originalvariante nicht mehr kletterbar.
25.04.2005 - JoshiAdmin
Nachdem ich von obbi drauf angesprochen wurde, dass da möglicherweise was rausgebrochen ist war ich vor ca. 1 Woche da. Tatsächlich sind 2 Strukturen nicht mehr da: Startgriff rechte Hand (kleiner Seitsteller für 2-3 Finger) und Tritt rechts außen fürden ersten Zug. Der Rest ist noch vorhanden.

Bei der Erstbegehung hab ich auf einem Crashpad stehend begonnen, so dass ich mit links überstreckt gerade so an den 3-Fingerstecker drangekommen bin. Rechte Hand an dem mittlerweile rausgebrochenen schlechten Seitgriffchen. Dann links in direkter Falllinie auf schlechtem Tritt antreten, rechten Fuß weit rechts außen auf den Dorn, der jetzt ebenfalls fehlt. DAnn schwerster Zug mit rechts an Seitleiste. Linker Fuß gutes Loch, links an Seitleiste schnappen, rechts irgendwo stehen und mit rechts in das gute Loch schnappen. DAnach schätze ich ists so 8+/9- Wandkletterei.

Ich vermute, dass an der BurgRabenstein irgendjemand sehr Klettererfeindliches seine Aggressionen rausgelassen hat. Alle mit einer kleinenLeiter erreichbaren ersten Haken sind umgeschlagen worden und im Bereich links der Wogü-Kante sind alle möglichen Strukturen abgeschlagen worden. Schade.
21.04.2005 - ColtAdmin
Hi Obbi,

also ich hab mir da schon 2 mal vergeblich die Finger verbogen. Ich dachte mir dann auch, daß da was fehlen muß ... oder ich muß doch zu meinem Alter stehen, in dem die Touren nicht mehr purzeln
Auf jeden Fall hat der Einstieg mit keiner der 8as was zu tun, die mich hinaufließen.

Cheerio
Hannes
19.04.2005 - obbiAdmin
definitiv schwerer als vergleichbare route "rauhfaser"
der einstiegsboulder ist sehr schwer und mind. fb7b+ und dann muss man ja auch noch ne 8+ platte rausklettern.
es sieht aber so aus, als wenn da was am einstieg für rechts rausgebrochen ist. wer hat das ding schon mal gemacht,meinungen sind gefragt?
der sitzstart vom werner ist glaub 7c+
05.05.2003 - JoshiAdmin
befindet sich links der "WoGü-Kante". 3 Haken + UH unterm Dach (Route daher Regengeschützt). Vom Boden weg harter Einstiegsboulder an Seitleisten bis zum ersten Haken, danach Wandkletterei an Löchern. Für den Einstiegsboulder am besten ein Crashpad mitbringen. Der Einstiegsboulder wurde (als Sitzstart) bereits vor ein paar Jahren von Werner Thon erstbegangen. Ich hab keine Ahnung, ob die Bewertung so stimmt, da sich die Schwierigkeit auf wenige Züge beschränkt. Bin auf Wiederholermeinungen gespannt ...

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (1)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivBurg Rabenstein
GebietAilsbachtal
AusrichtungK.A.
Absicherung
(Joshi)
Gut
Schatten
(Joshi)
Nachmittags Schatten
ZwergentodK.A.
Neigung
(Joshi)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Joshi)
Maximalkraft
Lange Feucht
(Joshi)
Nein
Keile erforderlich:
(Joshi)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Joshi)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Joshi)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Joshi)
ca. 10 Meter
Charakter
(Joshi)
Fingerkraft
Erstbegeher
(Joshi)
Joshua Schulz
Jahr der Erstbegehung
(Joshi)
2003
Zugang