Deutschland » Frankenjura » Hirschbachtal » Castellwand » Lila Pause
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Lila Pause (9-)

 

Bisher 4 Kommentare zu "Lila Pause"Hochgeladen von: webmaster
28.07.2006 - UdoAdmin
Super Tour!
Hat sich wohl mittlerweile einigermassen abgeklettert, zumindest war, bis auf die hohle Schuppe und der Leiste neben dem ersten Haken, alles was ich genommen hab´ fest.
Weswegen der vorletzte Haken schlecht gesetzt sein soll erschliesstsich mir nicht. Der Haken lässt sich stabil und wenig kraftraubend von dem Untergriff darunter einhängen. Die Schlinge braucht man eigentlich nur wenn man beim Ausbouldern, nach dem X. Abgang den nächsten Haken einhängen will um sich die Griffe etwas genauer anzuschauen. Beim Durchstieg dagegen nervt sie einfach nur.
Crux ist, den Seitgriff unter dem Vorletzten Haken auf Schulter zu nehmen und den Untergriff zum Einhängen anzulaufen. Weiter oben kann man aber auch noch abgehen.
19.08.2004 - HoffiAdmin
Saugute Tour find ich. Unten bröselts a weng, wie in fast allen Routen dort, oben bester Fels und abgefahrene Züge. Schlüsselstelle eindeutig am Bauch. Allerdings sind die Haken, vor allem der letzte, wie schon der Kommentar des Erstbegehers vermuten lässt, eher suboptimal. Ist , wenn man nicht weit über den Dingen steht, an dieser Stelle im Durchstieg nicht zu klippen, und wenn´s dann oben noch abwärts geht, semmelt man weit und hart in die Platte drunter. Deshalb find ich auch die fixe Verlängerung,die jetzt drin ist OK.
War aber sicher nicht leicht da beim Einbohren den richtigen Kompromiss zu finden. Deswegen, Schlinge klippen, Haken überklettern und kein Stress!
P.S. Ganz schön harte Einzelstelle für 9-. Sicher keine NS-Bewertung. ;)
08.11.2000 - StefanlöwAdmin
Bei der Erstbegehung war nichts vorgehängt, also sauber Rotpunkt.
Dafür waren die Griffe am Band noch gut rauh.Und wenn die Verhätnisse passen, kannst du hier gut ruhen. Vielleicht waren auch die 80ziger Jahre etwas ´wilder´. :-)
06.11.2000 - JoshiAdmin
Die Tour ist auch geil, aber für den Schwierigkeitsgrad schon ganz schön huiuiui (oder ich hab mal wieder was falsch ausgebouldert)! Unten ca. 7+Gelände, oben dann weite pressige Züge. Leider manchmal bisschen feucht.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (4)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (1)
Grad abwerten (4)
Abgegebene Stimmen11
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivCastellwand
GebietHirschbachtal
Ausrichtung
(Tomsky)
Norden
Absicherung
(Hoffi)
Geht so
Schatten
(Hoffi)
Immer Schatten
Zwergentod
(Stefanloew)
Nein
Neigung
(rupert)
Leicht Überhängend
Anforderung
(Hoffi)
Maximalkraft
Lange Feucht
(Hoffi)
Ja
Keile erforderlich:
(Hoffi)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Hoffi)
Unten
Routenmanipulation
(Stefanloew)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Tomsky)
ca. 18 Meter
Charakter
(Stefanloew)
Athletik
Tricky
Erstbegeher
(Stefanloew)
Stefan Löw
Jahr der Erstbegehung
(Stefanloew)
1991
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0