Buchenmikado - Kesselwand - Lenninger Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Buchenmikado - Kesselwand - Lenninger Alb - Schwäbische Alb - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Kesselwand » Buchenmikado
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Buchenmikado (7-)

 
Bisher 13 Kommentare zu "Buchenmikado"Hochgeladen von: phil
17.06.2017 - PMHTAdmin
Die Route ist sicher nicht das ganz große Highlight der Schwäbischen Alb. Aber das gilt doch für die meisten Routen im Kessel. Der untere Teil ist zwar nicht bombenfest, aber auch nicht besonders brüchig. Die Schlüsselstelle verlangt - anders als die vielen Lochklettereien - ein wenig Technik und Überlegung. Und oben raus ist die Route echter Genuss in festem Fels (wobei ich keine losen Blöcke gefunden habe). Alles in allem eine willkommene Abwechslung zu den doch eher öden Löcherrouten und eine gute Einklettertour.
20.09.2004 - lampiAdmin
Die vielen miesen Kommentare kann ich nicht nachvollziehen. Wer wissen will, was Bruch ist, kann ja mal die unteren sechs Meter der Kesselkante gehen. Da schlägt man wenigstens unten ein, wenn was weg bricht.

Für VII- hat das Buchenmikado genau eine übermäßig schwere Einzelstelle (irgend einer hat da einen guten Griff heraus gerissen), dann noch max. 2 Meter VI+, der Rest bewegt sich zwischen V und VI- Mit je einer Schlinge im Rosti und dem Bolt darunter könnte das Teil als einiger Maßen homogene VI-A0 durchgehen.

19.07.2004 - hang looseAdmin
ganz nette tour. sieht brüchiger aus als sie ist. die schlüsselstell nach der gufel ist recht knackig. am ausstieg finger weg!! von rechten teil der verschneidung. da wackelt ein block so gross wie ein hinkelstein
24.05.2004 - DieterAdmin
Speed ist doch Doping, und das als Wettkampfschiedsrichter...
23.05.2004 - ATGAdmin
dieser webmaster ist ein Speedmaster!
23.05.2004 - webmasterAdmin
macht der webmaster doch glatt..
23.05.2004 - ATGAdmin
war anfänglich zu hart bewertet. Im aktuellen Führer mit 7- drin – wenn der webmaster das bitte angleichen könnte. Merci.
23.05.2004 - DieterAdmin
Ich fand sie bessre als ihr Ruf. Ist jetzt auch schon besser abgeklettert. Die Schlüsselstelle fand ich recht garstig, ist auch ein großer gelber Fleck da, wo vielleicht mal ein Griff war...
20.06.2003 - LotharAdmin
Die Route ist sicher kein Highlight, aber es gibt wesentlich brüchigere Touren im Kessel: z.B. Brockengespent direkt oder die alte Pfulbwand. Mir ist jedenfalls nichts weggebrochen. Zur Zeit stört eher die Dreckschicht, die vom Schlamm, den die letzten Regenfällen über die Tour gespült haben, herrührt.
08.12.2000 - erbsenschlaegerAdmin
Na ja die Route ist eigentlich schon ein ziemlicher Müll. An der Kesselwand gibts dann doch schon auch noch schönere Touren in dem schwierigkeitsgrad. unten Bruch, in der Mitte kleines verhältnissmäßig schweres, scharfkantiges Zeug, na ja oben wirds dann endlich einigermaßen angenehm. Aber der Reisser ist die Tour nun wirklich nicht.
07.12.2000 - philAdmin
da braucht man gar nicht zu diskutieren: das ist einfach die übelste tour im kessel, die mich jemals gesehen hat!!!
wer hat das eigentlich verbrochen???
07.12.2000 - hausmeisterAdmin
So schlecht ist die Tour auch wieder nicht, an der Kesselwand zeigt´s sich eben ob man/frau ein Plastikmover oder richtiger Kletterer ist. Habe die Route bereits 2 mal gemacht ohne was wegzubrechen! Mit Gefühl und nicht mit Mukkis klettern heißt die Devise. Wenn man ein bißchen ein Auge für Fels und Natur hat sieht man übrigens auch von unten: "Wir haben Euch nie ein Verdon versprochen!" So long, üben...
07.12.2000 - philAdmin
die grösste müll-tour, die mir je unter die finger gekommen ist:

unten noch relativ normale kletterei in nicht all zu brüchigem gestein, danach mega-runout im übelsten bruch.
die krönung ist dann, dass man nicht mal umlenken kann, wenn man sein seilnicht entmanteln will, sondern sein leben beim aussteigen auf den gipfel auf´s spiel setzen darf!
nie wieder!!!

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (0)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (1)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKesselwand
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(Lothar)
Westen
Absicherung
(Lothar)
Gut
Schatten
(Dieter)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(lampi)
Nein
Neigung
(Dieter)
Senkrecht
Anforderung
(Lothar)
Maximalkraft
Lange Feucht
(lampi)
Nein
Keile erforderlich:
(lampi)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Dieter)
Unten
Mitte
Routenmanipulation
(Dieter)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Lothar)
ca. 28 Meter
Charakter
(Lothar)
Fingerkraft
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang
VerhältnisseAngaben machen