Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Kesselwand » Galgenfrist
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Galgenfrist (8+)

 

Bisher 16 Kommentare zu "Galgenfrist"Hochgeladen von: phil
02.11.2009 - himmelhochstürmerAdmin
eine wirklich schöne Route.
aber von der Schwierigkeit kein Vergleich zu Himmelhoch.
Ich habe beide Routen in einem relativ kurzen Abstand (1Woche) geklettert und Himmelhoch ist schon eine Nummer härter (vielleicht nicht in Punkto Ausdauer, aber technisch anspruchsvoller)
Aber beide Touren sind absolut empfehlenswert
Viel Spaß beim Klettern
10.07.2009 - HarriAdmin
Lohnende Tour, bei der einem der Seilzug oben raus noch die Begehung rauben kann. Ich würde sie übrigens genau so bewerten wie Himmelhoch. Also entweder beide 8+, was eher hart wäre, oder beide 9- oder halt 8+/9-.
14.10.2008 - mandesAdmin
...und hier ein Appetitanreger zur gepriesenen Tour!
14.09.2008 - whitecrackAdmin
danke mandes, das wünsche ich dir auch
13.09.2008 - mandesAdmin
Sorry Whitecrack! meine Antwort hat sich jetzt wohl mit deiner "Einsicht" überschnitten - dann hat sich ja hoffentlich alles geklärt! Weiterhin viel Spaß beim klettern so außergewöhnlicher Touren wie Galgenfrist!
13.09.2008 - mandesAdmin
...klar habe ich die Tour komplett geklettert. Das klingen der Schlinge ist zwar anstrengend aber die Griffe sind auch für kleinere groß genug!
13.09.2008 - mandesAdmin
Danke Fallmeterkönig es gibt halt doch noch aufmerksame Forumsbenutzer und nicht nur Nörgler...!
23.08.2008 - whitecrackAdmin
...hast recht wer lesen kann ist klar im Vorteil. Außerdem ist der Zug am Einstieg wirklich schön, allerdings habe ich da schon sichere 8er Kletterer mit Problemen gesehen.
Egal man muß die Tour im Ganzen sehen.
22.08.2008 - fallmeterkönigAdmin
@whitecrack:
lies doch mal bitte das erste Kommentar zu dieser Route nochmal.....
21.08.2008 - whitecrackAdmin
hallo Mandes, auf welchen Kommentar beziehst Du dich. Hat doch keiner was von einem Größenproblem gesagt.
Interessant wird die Tour doch erst im Überhang. Wie stehts denn mit dem Klicken der langen Schlinge über dem Dach - könnte mir vorstellen dass Dir Deine Größe nicht gerade von Nutzen ist.
Hast Du die Route ganz geklettert oder nur den Einstieg gezwergentötet ,-)
21.08.2008 - mandesAdmin
Bin deutlich unter 170 und habe kein Größenproblem am Einstiegswandl festgestellt! Es hat genügend Tritte um hoch genug anzutreten und alle Züge sind statisch auszuführen! Ist nicht schwerer als 7 dieser schöne Einstieg!
07.06.2002 - KlauserAdmin
Durchweg festes Gestein? Zwischendrin darf man die Tour nicht mal scharf anschauen und schon fängts an zu bröseln. Aber der Anfang und das Ende sind durchaus kompakt. Die Schlingen im Überhang mit einer 60cm Bandschlinge verlängern und das Plättchen ganz auslassen. Dann hält sich der Seilzug in Grenzen. Tendenz zur 7b.
01.03.2001 - AnonymAdmin
Sehr schöne athletische Ausdauerroute in durchweg festem
Gestein. Sehr treffende Namensgebung
26.01.2001 - KlauserAdmin
Hi JN, das die Tour mit 8+ im Führer steht weiß ich auch. Und wie ich mittlerweile auch weiß, handelte es sich um einen Tippfehler beim eingeben in die Datenbank. Sowas kann schon Mal vorkommen, wenn man ein paar hundert Touren in den Rechner schripselt... Also lieber Webmaster, korriegiere das Ding auf 8+!!!
25.01.2001 - JNAdmin
Stimmt genau: die Route HAT große Griffe. Deshalb ist sie auch 8+, wie dem Lenninger Tal-Führer unschwer zu entnehmen ist.
07.12.2000 - KlauserAdmin
Für eine 9- sind die Griffe eigentlich zu groß, aber vielleicht rechtfertigt ja der extreme Seilzug den Schwierigkeitsgrad... Das erste Problem stellt sich schon Mal Leuten unter 1,70 m am ersten Absatz. Hier muss man seine Finger in ein fießes Loch reinpopeln. Wenn man klein ist muss man das dynamisch machen, was wenig ratsam ist, den beim Abgang bleibt der Finger höchswahrscheinlich stecken... Die eigentliche Schlüsselstelle kommt aber direkt nach dem kurzen Dach. Zwar sind die Griffe groß aber die letzten paar Meter sind extrem abdrängend. Im Zwischenteil ist die Route sehr bröselig, hat aber noch einen no-hand-rest. Es emphielt sich manche Schlingen zu verlängern, wegen des sonst extrem ungünstigen Seilverlaufs.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (52)
Hart für den Grad (6)
Normal für den Grad (2)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (7)
Abgegebene Stimmen67
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKesselwand
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(mandes)
Südost
Absicherung
(Anonym)
Geht so
Schatten
(mandes)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(mandes)
Nein
Neigung
(Anonym)
Dach
Anforderung
(Anonym)
Maximalkraft
Lange FeuchtK.A.
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Mitte
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
HöheK.A.
Charakter
(Anonym)
Athletik
Erstbegeher
(Anonym)
Mike Sauter
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang