Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Lenninger Alb » Kesselwand » Wir haben Euch nie einen Verdon versprochen
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Wir haben Euch nie einen Verdon versprochen (9)

 

Bisher 6 Kommentare zu "Wir haben Euch nie einen Verdon versprochen"Hochgeladen von: phil
14.08.2010 - Munich-ClimberAdmin
Ich hab die Route beim 4.Haken direkt nach rechts geklettert zum 5.Haken und bei diesem dann gerade hoch zum 6.Haken. Die Schlüsselstelle ist eine schwierige Bewegung vom 4. zum 5. Haken, in der man gut stehen muss und eine horizontale Daumen-Zeigefinger Zange blockieren muss bis man mit der linken hand in ein 3 Fingerloch auf Bauhöhe ziehen kann, von dem gehts dann weiter auf ein gutes 3 Fingerloch beim 5.Haken und dann gerade hoch über sehr kleine Dellen und Löcher, das ist dann die eigentliche Cruxda man schon angepumpt ist, danach vom guten Loch den 6.Haken klinken und rechts raus zum Stand von der Pattaputt. Ich fand die Route sehr genial, auch wenn der Einstieg und der Riss sehr nass waren :-)
17.07.2009 - LotharAdmin
Nachdem ich die Tour vor Jahren mal angeschaut hatte und dann wegen der Brüchigkeit die Finger davon gelassen habe, ist sie inzwischen doch ganz gut abgeklettert. Nur oben raus nach dem 4.BH bröselt der eine oder andere Griff etwas.
Unten kann man einen Friend in den großen Untergriff legen, zum ersten Haken ist es etwas weit. Nach dem 4. Haken ist es logisch erst noch etwas geradeaus weiter zu klettern bevor man rechts quert. Den 5. BH muss man trotzdem nicht auslassen wie hier mal geschrieben wurde. Man kann von den relativ guten Griffen nach dem 4.BH einhängen wenn man sich weit nach recht streckt. Sicherlich nicht der schwerste aller Neuner, aber doch deutlich schwerer als Himmelhoch.
28.07.2005 - Dani77Admin
Die Tour sieht schlechter aus, als sie wirklich ist!!
Von den Bewegungen her eine interessante Tour.
15.07.2001 - RonniAdmin
Kann auch ich - muss nur kurz den Bagger zur Seite legen. Habe S. bei seiner Begehung gesichert und er ist tatsächlich vor der Umlenkung bzw. rechtsquerung in die Intensivstation mit ´ner Schuppe rausgefallen. Also weder o.s. noch rotpunk eben nur eine schäbige a.f. Seiner Meinung nach On Sight vermutlich harte 9- oder leichte 9. Er war ja damals schon nicht mehr Rockmaster bei meiner Rockshow und eben auch schon ein bisschen älter, sonst wäre er bestimmt noch rübergesprungen. Das war, um hier mal noch so ein bißchen die dunkle Eisenzeit aufzuhellen, 1991 als noch ganz viele mit mir im Sandkasten saßen. Ich sitz jetzt halt noch immer, meistens alleine, macht aber echt Spaß. Trotzdem Respekt vor jedem der diesem Blätterteig ohne Butter etwas abgewinnen kann. PS Um die Geschichte abzuschliessen: Auch so eine eroberungsalbinistische Tat aus unserer Stubenwagenzeit - als Erstbegehungen von unten noch Mode waren. Jetzt will ich aber wieder baggern...
15.07.2001 - PUNKTEFUCHSAdmin
über 15m ein sehr brüchiger 9er (6 punkte) mit derzeit guten bewegungen, reife pionierleistung, hut ab jungs!
vorletzten haken auslassen(blöd gebohrt)und direkt, gerade aus noch zwei züge weiter( campuszüge an brüchigen slopern) und dann erst recht´srüberqueren zum umlenker, macht die sache interessanter und schöner. <br>
vielleicht kann uns achim noch etwas mehr über die chronik dieser tour aufklären, weil der stefan klowacz ist ja scheinbar im onsight abgefallen weil ihm ein griff ausgebrochen ist, und den spinnwaben nach zu urteilen, müßte dann ich die erste freie begehung haben. geschichte fand ich eigentlich immer langweilig, aber so langsam macht´s spaß!
gruß, andi

21.12.2000 - EitschAdmin
Die Schwierigkeiten schwanken je nach größe der wegbrechenden Schuppen.
Bullschitt.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (4)
Leicht für den Grad (2)
Grad abwerten (3)
Abgegebene Stimmen9
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKesselwand
GebietLenninger Alb
Ausrichtung
(PUNKTEFUCHS)
Südost
Absicherung
(PUNKTEFUCHS)
Geht so
Schatten
(PUNKTEFUCHS)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(PUNKTEFUCHS)
Nein
Neigung
(PUNKTEFUCHS)
Leicht Überhängend
Anforderung
(PUNKTEFUCHS)
Ausdauer
Lange Feucht
(PUNKTEFUCHS)
Nein
Keile erforderlich:
(PUNKTEFUCHS)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(PUNKTEFUCHS)
Unten
Mitte
Oben
Routenmanipulation
(PUNKTEFUCHS)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(PUNKTEFUCHS)
ca. 15 Meter
Charakter
(PUNKTEFUCHS)
Athletik
Technik
Erstbegeher
(PUNKTEFUCHS)
pasold A1, Stefan k. A0, Andreas Bitzer rp
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang