Text Kommentare

Text Fotos

Text Infos

Deutschland » Schwäbische Alb » Donautal » Rabenwand » Meisterdieb
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Meisterdieb (8+/9-)

 

Bisher 24 Kommentare zu "Meisterdieb"Hochgeladen von: JN
29.12.2019 - manneAdmin
Die Route wurde so 1989 von M.Urbczat wiederentdeckt und mit Mammut-BH eingebohrt.
Einzig und allein wurde die 1.Plakette entfernt, um sich so die 1.freie Begehung zu sichern.
Das hat leider nicht geklappt, denn Albrecht Lonhardt hat sie dann alles erster RP-geklettert.
(daher der Name Meisterdieb)
Micha Urbcat (RIP) war glaub nie wieder dort.
Sehr nette Route !
16.09.2015 - schecoAdmin
Richtig gute Tour. Super Rissspur von unten nach oben. Gar nicht meine Kletterei, hat aber Spaß gemacht. Unbedingt sanierungsbedürftig und leider zu Unrecht vernachlässigt. Respekt an Steve G. und Johannes S. fürs clean klettern.
07.09.2015 - rsAdmin
Sanier`s schnell bevor ein MEISTERDIEB kommt und Dir die (Erst)Sanierung wegschnappt ;-)
07.09.2015 - WarthogAdmin
Kennt hier jemand den Erstbegeher bzw. Rotpunktbegeher?
Härig steht da im Führer, wobei der wohl noch die alten Ringhaken geschlagen haben dürfte.
Kurz um die Route verdient zumindest einen zeitgemäßen Umlenker und auch weitere Hake sollte man sie ersetzen dürfen. Dieuralte Schlinge an dem nochälteren Ringrosthaken habe ich gestern mal rausgeschnitten.
Für den Fall, dasss hier niemand weiter weiss werde ich das mal an die Hakenkomission der IG weiterleiten.
07.09.2015 - WarthogAdmin
Kennt hier jemand den Erstbegeher bzw. Rotpunktbegeher?
Härig steht da im Führer, wobei der wohl noch die alten Ringhaken geschlagen haben dürfte.
Kurz um die Route verdient zumindest einen zeitgemäßen Umlenker und auch weitere Hake sollte man sie ersetzen dürfen. Dieuralte Schlinge an dem nochälteren Ringrosthaken habe ich gestern mal rausgeschnitten.
Für den Fall, dasss hier niemand weiter weiss werde ich das mal an die Hakenkomission der IG weiterleiten.
07.09.2015 - WarthogAdmin
Kennt da wer den Erstbegeher bzw. den Befreier ?
Härig steht im Führer für die Erstbegehung in grauer Vorzeit. Der hat aber wohl noch die Ringhaken geschlagen und das Ding nicht frei geklettert.
Kurz um es geht darum die Route zu sanieren nur wie?
Wenn sich hier nichts findet würde ich mal die Hakenkomission der IG hinzuziehen.
Die uralte Schlinge/Seil aus dem noch älteren Schlaghaken hab ich jetzt mal rausgeschnitten.
07.09.2015 - WarthogAdmin
Kennt da wer den Erstbegeher bzw. den Befreier ?
Härig steht im Führer für die Erstbegehung in grauer Vorzeit. Der hat aber wohl noch die Ringhaken geschlagen und das Ding nicht frei geklettert.
Kurz um es geht darum die Route zu sanieren nur wie?
Wenn sich hier nichts findet würde ich mal die Hakenkomission der IG hinzuziehen.
Die uralte Schlinge/Seil aus dem noch älteren Schlaghaken hab ich jetzt mal rausgeschnitten.
30.11.2005 - Steve GAdmin
In 2/3 Höhe liegen Wild Country Rocks Gr.6 bombensicher.
17.11.2005 - Steve GAdmin
Hallo whitecrack,

vielleicht hab´ ich das zu wenig ausführlich beschrieben, so daß das nicht alle begreifen konnten.

Sanduhrschlinge

Es gibt eine Sanduhr mit einem geraden „Loch“, 40 cm lang und ca. 4 cm lichte Weite („durchmesser“).
Weil mein Arm dicker als 4 cm ist, hab ich ein Holzstäbchen genommen (40 cm lang, 6 mm d ) und daran eine Bandschlinge mit Tape befestigt.
Damit kann man nun ein Ende des Stäbchens festhalten und das andere Ende durch die Öffnung schieben bis es an der gegenüberliegenden Öffnung wieder raus kommt.
Dort die Schlinge nehmen, weiter durchziehen, beide Enden verbinden, Seil einhängen, fertig.

Skyhook

Mit Tasche mein ich ein „Loch“, das hinten tiefer ist als vorne. Die Spitze des hooks kann man in die Vertiefung legen, so daß der hook nicht nach außen wegrutschen kann.

Hoffentlich war das jetzt auch für dich verständlich.....
13.11.2005 - whitecrackAdmin
wirklich beeindruckend eine cleane begehung wie aus den alten yps heften, und so universell anwendbar. Super man braucht nur Löcher zu bohren.
dann Sanduhrschlingen mit kleinen kurzen eisenstangen verbinden und bei der clean begehung einfach in die vorhandenen löcher stecken und voila schon hat man eine cleane begehung.
wenn das keine revolutionäre ideee ist.
13.11.2005 - Steve GAdmin
Hallo Urs,
danke der Nachfrage, aber mit Caroline und mir ist alles in Ordnung.
@jörgZ: ob das noch was wird , bevor das Donautal im Dauernebel und Winterschlaf versinkt?
Hi Jörg, bist du immer noch meist in der Luft...?
@Martin: Danke für das nahezu hellseherische Auslegen anderer Beiträge. Ich hatte schon den Flammenwerfer bereitgestellt.
Hallo Lothar, der Besserwisser galt natürlich nicht dir.
Ansonsten, klar, alles beim vorstieg gelegt, sonst zählt´s ja nicht.
@Dani: Sorry, da hab ich wohldein Augenroll-Smilie in den falschen Hals gekriegt.
Ist ja fast wie Weihnachten oder Geburtstag, alle gratulieren ....
11.11.2005 - URAdmin
Super gemacht Steve - Gratualtion! Aber, ist bei dir alles in Ordnung, gehts dir gut? Soll mr drüber reden?
11.11.2005 - Steve GAdmin
Noch 2 mehr oder weniger beruhigende Details:

Ein selbstgemachter Skyhook, die erste Zs.
Nach dem Dynamo zum 2. Haken links eine Tasche im Riss.
Würde wahrscheinlich halten.

Eine mit einem Stäbchen verlängerte Bandschlinge.
Die Sanduhr-Schuppe am 2. Haken hat einen geraden, aber schmalen Spalt. Lässt sich damit viel besser fädeln.
Könnte vielleicht auch halten.
09.11.2005 - ludabrudaAdmin
Das mein ich... ;)
09.11.2005 - JNAdmin
Der Idiotenüberhang wurde schon clean geklettert. Nur noch nicht clean und frei.
08.11.2005 - ludabrudaAdmin
Echt cool ... !

Ich würd sagen das Rennen um die erste cleane Begehung des Idiotenüberhangs läuft .....
08.11.2005 - JNAdmin
Hi Steve. Gratuliere!!! Saugeil. Da mach ich mir schon fast in die Hose, wenn ich nur drandenk...
08.11.2005 - urinatorAdmin
Hallo Steve,
ich finde es wirklich sensationell (hört sich vielleicht provokant an), besser vielleicht "beachtlich"!

Danke Martin für die Klarstellung, denn genauso ist es.... Allerdings war vor 17 Jahren nur die erste RP.-Beg. Habe nicht darangedacht, daß die Tour ja schon früher technisch begangen wurde!?
Soll ich deine Frage beantworten, Martin? Du hast Angst vor einer neuen Auflage des "Schwäbischen Wortgefechtes" auf deiner doch friedlichen Website und außerdem traust du mir solche Provokationen nicht zu, stimmts?

Also weiter so, wir sind doch alle eine Familie ;)
08.11.2005 - webmasterAdmin
Ich könnte mir vorstellen, dass Daniel nur meinte, eine Clean-Begehung wäre vor 17 Jahren (also bevor Haken drin waren) sinnvoll(er) gewesen, denn dann hätte man die Route auch heute noch clean klettern müssen.
Ich glaube nicht, dass er sagen wollte, die hätte schon jemand vor Dir (Steve) clean gemacht.
[Gerade frage ich mich übrigens, warum ich mir überhaupt überlege, was andere gedacht haben könnten... ;) ]
08.11.2005 - Steve GAdmin
Lieber Besserwisser,
falls jemand die Tour schon clean geklettert hat ( nix preprotected, alles beim klettern selbst gelegt) klär´ uns doch bitte auf.
Wir harren deiner Worte.
08.11.2005 - LotharAdmin
@Steve: Hast du die Sicherungen auch aus der Kletterposition gelegt?
07.11.2005 - urinatorAdmin
Sensationell! Nur schade, daß du damit 17 Jahre zu spät dran bist, das wäre doch wirklich eine Hammer Clean-Route gewesen. Aber vielleicht hast du ja jetzt den Freibrief, die Haken zu schänden
07.11.2005 - Steve GAdmin
1. clean-Begehung am 03. November 2005 durch Stefan Gernert.
Rocks und Friends von Wild Country wurden verwendet.
21.05.2001 - JörgBAdmin
Klasse Tour, die wegen ihrer Schattigkeit nicht so häufig geklettert wird wie die Südwandrouten. Die Fingerklemmer am ersten Haken kosten einige Nerven, nach Rstposition sehr schön, aber auch sehr anstrengend in kombinierter Riss-Lochkletterei zur Schlüsselstelle. Finger so tief wie möglich in das Loch popeln und Füsse hoch. Männer mit großen Pranken klar benachteiligt!

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (2)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (5)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (18)
Abgegebene Stimmen25
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivRabenwand
GebietDonautal
Ausrichtung
(Anonym)
Norden
Absicherung
(Anonym)
Gut
Schatten
(Anonym)
Nachmittags Schatten
Zwergentod
(Anonym)
Nein
Neigung
(Anonym)
Senkrecht
Anforderung
(Anonym)
Ausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(Anonym)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(Anonym)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(Anonym)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Anonym)
ca. 25 Meter
Charakter
(Anonym)
Technik
Tricky
Erstbegeher
(JN)
Härig
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang