Deutschland » Weser Leine Bergland » Erzhausener Klippen » Dreifingerspitze » Face lifting
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Face lifting (9-)

 

Bisher 25 Kommentare zu "Face lifting"Hochgeladen von: Arne
19.06.2007 - Team_ColodriAdmin
Die Jahre gehen ins Land und wir kommen so einfach nicht weiter.
Trotz eindeutigen von offizieller Seite bestätigten Griff/Tritt/Hookkombinations- und Linienführungsrichtlinien für diese Tour kommt es immer wieder zu unzulässigen Bewegungsabläufen und/oder im Extremfall gar zu schlimmerem: Komplette Falschbegehungen, Pseudorotpunkte, Entartete Flashs etc.

Ich denke es wäre an der Zeit, dass sich mal alle Begeher am Einstieg der Tour treffen und solange prügeln bis nur noch einer übrig ist.
Dessen Durchstiegsvariante ist dann zukünftig die für diese Tour die einzig zulässige. Alle anderen Griffe werden entfernt oder mit Sika zugeschmiert.
Falschbegehungen sind somit auch fahrlässig dann nicht mehr möglich und es soll Friede herrschen am Dreifingerspitz.
27.05.2007 - franziskusAdmin
Hier ist Lutzens Variante als Video:

http://www.der-bunker.net/bunker/video/face_lifting.avi

Am letzten Haken schnappt -wie man sieht- Lutz mit der rechten Hand zu dem schnukeligen Ausstiegsgriff. Finde ich aber ziemlich hart.

Wenn man nun statt Lutzens Griff die Mulde über der linken Hand nimmt und dann hookt, ist es mE leichter, für einige aber wohl nicht.

Ich denke, dass die Route mit 9-/9 doch eigentlich ordentlich bewertet wurde,

Gruß Franziskus
24.05.2007 - iwAdmin
Hey Leute, das ist ja schon wieder ne Diskussion. Ich dachte es geht um Kreativität beim Klettern, Schönheit der Bewegung etc. ;)

Gerade hoch (ohne das Stephen-Ausschluß-Loch) ist steiler und geiler (meiner Meinung nach). Ach ja: Und schwerer. Steht in meinem Tourenbuch trotzdem nur als 9- drin. Den Rest denke ich mir einfach -- auch nicht schlecht, oder?
23.05.2007 - heikoAdmin
na so ein quatsch. Es gilt nunmal die einfachste Variante bei der Bewertung. Wenn ihr die Scheuklappen aufhabt braucht ihr euch auch nicht zu wundern, dass es schwerer ist als angegeben.
Und wenn eine Armspannweite eine Meile lang und entsprechend nicht mehr in der Linie sein soll, erst dann brauchen wir Topos mit durchnumerierten Griffen. Oder malen wir sie gleich am Fels an? Dann brauch man sich von der Halle auch gar nicht mehr umstellen. Wär doch toll, oder?
23.05.2007 - StephenAdmin
Ja,ja Zustiegsbeschreibungen...

Bei der Konzeption des Führers haben wir immer versucht alles so klar wie möglich zu machen. Das Problem: Was für den Einheimischen sonnenklar ist, ist für den Aussenstehenden völlig unlogisch. Auf jeden Fall danke für den Hinweis. Wir werden das bestimmt nächstes Mal klarstellen.
Vielleicht tröstet dich das, das wir an Himmelfahrt in der Fränkischen auf dem Weg zur Herzogenreuther Wand ähnlich geflucht haben.

So noch ein Kommentar zu Face lifting:
1. Das linkeLoch ist nicht völlig aus der Linie. Viele benutzen es nach dem schweren Zug schließlich auch als Tritt. Wenn man will kann man von dort sogar ohne Probleme den Haken klippen (sollte man allerdings besser vom Block aus machen).
2. Der Zug geradehoch istsicherlich deutlich anspruchsvoller und vielleicht auch cooler, aber eben auch schwerer.
3. Da es sich ja um eine Route und nicht um einen definierten Boulder handelt, sollte man wohl akzeptieren, das die Route eben nur 9- ist.
4. Für kleine Leute ist die Route so oder so nur 9-(hehe!), da die eben an dem Block hervorragend hooken können, ohne das ihnen der Arsch einen Meter von der Wand weghängt.

So ich hoffe alle Unklarheiten sind damit beseitigt, schliesslich bin ich bei dieser Route die einzigmassgebliche Person, da ich wegen dieser Griffe aus der Ethikkommission ausgeschlossen worden bin (Achtung Ironie!!!)
22.05.2007 - eepromAdmin
@heiko:
Leider ist die Tatsache, dass der Erstbegeher diesen Griff genutzt hat, auch das Einzige, was für diese Variante spricht.

Sie ist meilenweit weg vom Haken und kneift einfach zu offensichtlich vor dem Problem aus, welches man nun einmal direkt vor der Nase hat. Wenn dies tatsächlich der Weg sein soll, brauchen wir unten eine Hinweistafel, da bisher noch niemand, mit dem ich gesprochen habe, auf die Idee gekommen ist, dort abzubiegen.

Vielleicht muss man in diesem Fall mal akzeptieren, dass sich auch Erstbegeher irren können und das Face-lifting in der direkten Variante ein absoluter Traum-9er ist.
22.05.2007 - FrischbierAdmin
Na dann ist ja alles im Grünen Bereich, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Ist allerdings die Riesenvariante als Halbzwerg hab ich lieber einen Hook auf dem Brett unterm Haken versenkt. Danke für die schnellen Infos, bis bald im Selter ;-)
@Arne: Euer Führer ist gut, nur leider sind die Zustiegsbeschreibungen für einen Auswärtigen unbrauchbar, nur ein Beispiel: In Naensen Richtung Pumpspeicherwerk fahren (nur leider steht in dem Ort kein Schild wo es Richtung Pumpspeicherwerk geht. Oder bei den Elefantenbäuchen: Richtung Waldbaumquelle fahren auf Wanderparkplatz parken.... nur leider parkt man nicht bei der Quelle sondern muss vorher rechts abbiegen und noch 300m Richtung Wald fahren und dann da parken. Vielleicht könntet ihr bei einer Neuauflage diesen Bereich überarbeiten. Obwohl wir euch bei so manchen Zustieg verflucht haben, Danke für den ansonsten guten Führer!
22.05.2007 - ArneAdmin
Wenn Du soweit links kletterst ist es aber wirklich max. 9-. Direkt geht es doch so wie Lutz es auf dem Bild macht. Loch mit links und hoch!
22.05.2007 - heikoAdmin
auf dem Foto sind die besagten Griffe ja gut zu sehen. links des letzten Hakens die zwei Schlitze direkt über der Dachkante. Das rechte, weiß angechalkte mit rechts, das linke mit links nehmen und dann mit rechts weit hochziehen zum nächsten Loch.
das ist die Originalvariante, keine Umgehung.
21.05.2007 - ArneAdmin
Im Führer steht deshalb ja auch 9-/9!

Man kann aber auch noch weiter nach links (also noch neben dem 3-Fingerloch greifen), was dann aber eher einer Umgehung entspricht.
20.05.2007 - mh_x86Admin
Also ich find das Teil ja locker glatt 9! Hab auch weiter links außen keinen größeren Griff sehen können. Oder meint ihr damit schon das Dreifingerloch wenig links an der Kante? Wenn ihr tatsächlich was noch schlechteres nehmt, um den elend weiten Zugzu machen, na dann Prost!
05.09.2001 - ColtAdmin
Bloß nicht! Face Lifting ist der einzig mögliche Name für diese Führe...oder vielleicht "Bizeps im Anschlag", "Reach high, fall deep", "Stopf mir alle Löcher". Nein, Face Lifting ist super.
31.08.2001 - Team_ColodriAdmin
Hier klopt man sich wenigstens nur um Griffe und nicht gleich um Routennamen :-) Falls Du zu Facelifting auch noch einen Namensvorschlag hast, behalt ihn lieber für Dich Colt ;-) Obwohl "Rockwarriors in Action" auch passen würde :-)))))
30.08.2001 - ColtAdmin
Das Gekloppe um Griffe hält also immer noch an...viel Spaß dabei und Grüße aus dem Süden
25.08.2001 - Team_ColodriAdmin
Wenn ihr Probleme mit dem Griff links oben hinter der Kante habt, dann müßt ihr Euch beim Erstbegeher beschweren: der hat den Griff nach eigenen Aussagen auch benutzt :-) Jetzt könnte die Ethikkommission (Gelächter!) natürlich dem Erstbegeher die Erstbegehung absprechen, weil ein nachträgliche Definition diesen Griff verbietet...
16.06.2001 - MarkusSAdmin
Absolut geile Tour! Wenn man die Tour an dem Loch aber direkt gerade hoch klettert und nicht weiter links den Griff nimmt, dann is se wohl glatt 9!!! MFG Markus
24.05.2001 - ColtAdmin
Fuck the Nervensägen-Ethikclub, dann geh´ halt links rum. Aber isch sach Dir Alder: grad hoch is konkret krasser Move, ey!
23.05.2001 - heikoAdmin
Den Griff weiter links gibt es wirklich. Und so weit weg ist der gar nicht, nämlich nur ca. 50 cm links des besagten Fingerloches an der Kante. Nimmt man den mit, klettert man dann links der Kante zum Band. Damit ist in der Tat der harte Zug umgangen,aber kinderleicht ist´s dadurch noch lange nicht. Wie das zu bewerten ist, überlasse ich der Ethikommission. Ich persönlich halte diese Variante immer noch für 9- und die "Original-Variante" dann eben schwerer.
16.12.2000 - AnonymAdmin
Ach so, ein abschüssiges Teil.
10.12.2000 - webmasterAdmin
Ein Sloper ist ein abschüssiger Griff oder allgemein etwas Abschüssiges, im Gegensatz zu Leisten oder Löchern u.ä.. Findet man sehr viel z.B. in Fontainebleau (die gefürchteten "Patscher" am Ausstieg eines Boulders bestehen fast nur aus "Slopern") Alles chlor?!
10.12.2000 - AnonymAdmin
Äh...tschuldigung: Was ist ein Sloper?
04.12.2000 - ColtAdmin
Das mit dem Griff hatte ich auch vernommen, doch der einzige, der halbwegs passen würde, liegt schon außerordentlich weit links. Also ein Neuner? Okay!
30.11.2000 - JMBAdmin
Ich habe gehoert, relativ weit aussen kommt ein guter Griff - damit soll die Bewertung eher passen. Zieht man stets an den Slopern ´rum, dann ist es wohl eine saftige 9.
30.11.2000 - heikoAdmin
mein Reden, mein Reden. Du sprichst mir aus der Seele!
28.11.2000 - ColtAdmin
Fred Roughling würde sie sicherlich mit 9b bewerten. Also ich find die ja sauschwer für den Grad. Nach Slopergepresse, muß man mit links so´n Mistloch ewig weit durchreißen, daß sogar ich mich mal eingedreht hab´ (Good Bye, Ihr Achtziger!). Nichtsdestotrotz eine tolle Tour.


Warning: getimagesize(): corrupt JPEG data: 2 extraneous bytes before marker in /homepages/14/d20567590/htdocs/climbing.de_v7_routen/tmpl/show_fotos.php3 on line 111
daniel in "Face lifting" (9-), Foto: hemmer, Upload: Frischbier
Foto anzeigen
 
Lutz in "Face lifting" (9-), Foto: Christophe Hunkeler (screenshot), Upload: Lutz_F.
Foto anzeigen
 

Warning: getimagesize(): corrupt JPEG data: 2 extraneous bytes before marker in /homepages/14/d20567590/htdocs/climbing.de_v7_routen/tmpl/show_fotos.php3 on line 111
Hemmer in "Face lifting" (9-), Foto: df, Upload: Frischbier
Foto anzeigen
 

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (1)
Hart für den Grad (4)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen6
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivDreifingerspitze
GebietErzhausener Klippen
Ausrichtung
(Anonym)
Süden
Absicherung
(heiko)
Gut
Schatten
(Anonym)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(heiko)
Nein
Neigung
(heiko)
Dach
Anforderung
(heiko)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(Anonym)
Nein
Keile erforderlich:
(heiko)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(heiko)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(heiko)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(heiko)
ca. 10 Meter
Charakter
(heiko)
Athletik
ErstbegeherK.A.
Jahr der Erstbegehung
(eeprom)
1987
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0