Deutschland » Weser Leine Bergland » Hohenstein » Eibenwand » Spiral-Riß
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Spiral-Riß (5-)

 

Bisher 7 Kommentare zu "Spiral-Riß"Hochgeladen von: Arne
04.04.2005 - HarzerRollerAdmin
Nach langem Zureden hat es mich das erste Mal in den Hohenstein verschlagen. Früher bin ich nie dort gewesen (Die Horrorgeschichten sind hinlänglich bekannt!). Bin jedoch sehr überrascht gewesen über die m. E. sinnvolle, sowie auch maßhaltige Sanierung des Klettergebietes (Danke dafür!), obwohl ich die Kritik der Altvorderen verstehe! Es waren eben noch echte Pioniere und Abendteurer ;) . Hut ab vor den Männern der ersten Stunden!
Alles im allem hat der Hohenstein auch nach der Sanierung noch nichts von seinem Grusel-Image verloren!
Komme öfters mal wieder.

ciao


Sven
18.01.2004 - Team_ColodriAdmin
...das ist wohl wahr. Viele Rosties wurden durch Bühler ersetzt. In Wege wie Falkenweg, Rechter Einstieg, Rufmordverschneidung ist man bis zur Sanierung nur eingestiegen, wenn man mit sich selbts im Reinen war, die Erbnachfolge geklärt hatte und alle Zeitungsabos abbestellt hatte. Hatte mans dann überlebt, war es natürlich unvergleichlich großartig und immer ein Abenteuer. Abenteuerlich ist es immer noch. Doch die Aussicht auf eine eigene Gedenktafel am Wandfuß wird mit jedem Stück V2A Stahl in der Wand geringer. Zum Glück? Leider? Wohl beides.
15.01.2004 - pb.Admin
... obwohl ja heutzutage (leider? zum glück?) etwas weniger gruseln angesagt ist als dazumal ....
15.01.2004 - Team_ColodriAdmin
...wirklich nette Geschichte. Eine ganz normale Hohenstein-Geschichte. Darum fährt man dahin. Genau darum.
01.01.2004 - eremitAdmin
für alle die es genauer wissen wollen gibt es jetze einen erfahrungsbericht: http://www.liebesnadler.de/Nur_die_Wurst_hat_vier.pdf

viel spaß
16.04.2002 - pb.Admin
Der finstere Einstieg wird heute meist auf der Wand rechts davon umgangen. Als Ausstieg bietet sich die Kinowand an. Man muss nicht unbedingt Rissklettern, für eine 5- aber schon recht anspruchsvoll.
15.04.2002 - eremitAdmin
klassisch alpine rißkletterei. genüßlich für alle rißfräsen - eventuell anstrengend für diejenigen die sonst eher auf mainstrem stehen. auf alle fälle sehr gut sicherbar.

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (0)
Normal für den Grad (1)
Leicht für den Grad (0)
Grad abwerten (0)
Abgegebene Stimmen1
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivEibenwand
GebietHohenstein
Ausrichtung
(Team_Colodri)
Südwest
Absicherung
(Team_Colodri)
Geht so
Schatten
(Team_Colodri)
Vormittags Schatten
Zwergentod
(Team_Colodri)
Nein
Neigung
(Team_Colodri)
Senkrecht
Anforderung
(eremit)
Ausdauer
Lange Feucht
(Team_Colodri)
Nein
Keile erforderlich:
(Team_Colodri)
Ja
(Teilweise) BrüchigK.A.
Routenmanipulation
(Team_Colodri)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(Team_Colodri)
ca. 45 Meter
Charakter
(Team_Colodri)
Technik
ErstbegeherK.A.
Jahr der ErstbegehungK.A.
Zugang


Deprecated: Directive 'allow_url_include' is deprecated in Unknown on line 0