Weser Leine Bergland - Deutschland - Routendatenbank

Weser Leine Bergland - Deutschland - Routendatenbank

Tab 1 Content

Tab 2 Content

Deutschland » Weser Leine Bergland
» Routen | Fotos  | Kommentare | Route eingeben «   Fotogalerie | Tickliste | Rangliste | Teilnahme Rangliste

Anakonda (7+)

 
Bisher 10 Kommentare zu "Anakonda"Hochgeladen von: Arne
31.01.2001 - ODeAdmin
Auf jeden Fall ein dickes DANKE !!! und fetten Respekt an Milan für diese damals wegweisende Erstbegehung.
12.01.2001 - swAdmin
Einstiegsvarianten - lieber Olli- gibt es nicht nur zwei, sondern mindestens drei bis zum 2ten Haken und dann potenzieren sich die Klettervarianten, wie das hald bei Touren in diesem Schwierigkeitsbereich meist so ist!Aber natürlich sind wir uns einig: trotz Speck ist Anaconda ein äußerst lohnender Klassiker!
10.01.2001 - TorstenAdmin
Also ich denke die Route ist sowieso nur füe HARTE Kerle gedacht denn nicht jeder schafft es! Der tiefflug von 6 Metern hat mir auf jeden Fall gezeigt das die Route etwas besonderes ist!!! Und sie ist NICHT abgespeckt!!!
10.01.2001 - OlliAdmin
PS.: Es kursiert eine Anekdote über einen unbekannten Kletterer aus dem Bremer Raum (Anfang der 80ger Jahre), der es vorzog, vor den ersten Schritten am Fels erst einmal die notwendigen inter- und intramuskulären Grundlagen am Trainingsbalken zu schaffen. Die erste Route seines Kletterlebens war daraufhin diese ANAKONDA, in Ermangelung an geeigneten Kletterschuhen mit alten Adidas-Turnschuhen geklettert...
10.01.2001 - OlliAdmin
Für den Einstieg gibt es ja zwei etwa gleich schwere Varianten. Die linke Variante an scharfen Löchern und kleinen Leisten ist noch nicht so abgespeckt und fast noch schöner zu klettern, besonders für kleine Leute. Rechts vom Haken muss man recht speckige Leisten durchblockieren und hoch antreten. Relativ rutschig war die Stelle schon 1984, als sie noch nicht 500 Begehungen /Wochenende verzeichnen musste.
10.01.2001 - JörnAdmin
Na übertreibt mal nicht. Die Leisten am Einstieg sind noch ganz gut zu halten und oben werden die Griffe ja sowieso größer.
Und sooo lang sind die Schlangen am Einstieg ebenfalls nicht.
09.01.2001 - AnonymAdmin
Ich wäre dafür den Weg auszunageln, damit nicht jeder Nappel die Route abspeckt.
09.01.2001 - Team_ColodriAdmin
Eben! Den obersten Bühler sollte man nach der Theorie durch nen´ geschlagenen Rosti ersetzen... na ja, dann würde zumindest die Warteschlange im Einstieg wieder kürzer!
23.11.2000 - JMBAdmin
Da kann man schon mal aus ´nem Griff rausrutschen... Was meint, was hier loswaere, wenn die Route noch mehr Haken bekommen wuerde...
23.11.2000 - JensE.Admin
Die Tour ist bestimmt schon mega-abgespeckt, so viele Leute wie da immer drin klettern. Die Einstiegsgriffe waren ja schon vor ein paar Jahren ekelhaft rutschig, und nun?

INFOS
Diese Route Deiner Tickliste hinzufügen
Wer hat die Route schon geklettert?
Wie findet Ihr die Bewertung dieser Route?
Grad aufwerten (0)
Hart für den Grad (1)
Normal für den Grad (4)
Leicht für den Grad (2)
Grad abwerten (2)
Abgegebene Stimmen9
Eigenes Urteil zur Bewertung abgeben


MassivKrokodil
GebietLüerdisser Klippen
Ausrichtung
(Jörn)
Südost
Absicherung
(TimBartzik)
Gut
SchattenK.A.
Zwergentod
(TimBartzik)
Nein
Neigung
(TimBartzik)
Leicht Überhängend
Anforderung
(TimBartzik)
Maximalkraftausdauer
Lange Feucht
(TimBartzik)
Nein
Keile erforderlich:
(TimBartzik)
Nein
(Teilweise) Brüchig
(TimBartzik)
Kein Bruch
Routenmanipulation
(TimBartzik)
keine künstlichen Griffe/Tritte
Höhe
(TimBartzik)
ca. 17 Meter
CharakterK.A.
Erstbegeher
(Jörn)
Milan Sykora
Jahr der Erstbegehung
(Jörn)
1979
Zugang
VerhältnisseAngaben machen